DAX-0,68 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,27 % Öl (Brent)+1,84 %
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Zaghafte Erholung nach Ausverkauf
Foto: Boris Roessler - dpa

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung Zaghafte Erholung nach Ausverkauf

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
26.06.2018, 09:46  |  946   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem heftigen Kursrutsch zum Wochenbeginn hat sich der deutsche Aktienmarkt am Dienstag stabilisiert. Der Dax , der in den vergangenen sieben Börsentagen um mehr als 6 Prozent abgerutscht war, legte im frühen Handel um 0,54 Prozent auf 12 337,08 Punkte zu. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,35 Prozent auf 3381,13 Zähler.

Im Handelsstreit zwischen den USA und China sorgte der Chef des Nationalen Handelsrats der USA, Peter Navarro, für etwas Beruhigung. Er dämpfte Befürchtungen, wonach der Handelskonflikt die US-Wirtschaft schädigen werde. Der Dow Jones Industrial konnte seine Verluste am Vortag daraufhin zum Ende eindämmen.

Beobachter blieben jedoch skeptisch: Der globale Handelskonflikt belaste zunehmend die Konjunktur in Deutschland, schrieb Experte Ulrich Wortberg von der Helaba. Die Kursverluste an der Wall Street zeigten zudem, dass auch dort die Erwartungen an die Konjunktur "nicht zu hoch gesteckt werden sollten", warnte der Volkswirt.

Für den MDax der mittelgroßen Unternehmen ging es am Dienstag um 0,33 Prozent nach oben auf 25 931,97 Punkte. Der TecDax erholte sich um 0,36 Prozent auf 2743,45 Punkte.

Einige der größten Kursverlierer vom Montag lagen in der Erholung nun vor. So verteuerten sich Aktien von Infineon um 1,7 Prozent, nachdem sie tags zuvor um mehr als 5 Prozent abgesackt waren. Auch Linde-Aktien, die am Vortag stark unter Druck geraten waren, erholten sich um 1,3 Prozent.

Papiere von Osram , die am Montag um fast 12 Prozent eingebrochen waren, stiegen um 0,8 Prozent. ElringKlinger , am Vortag nach einer Gewinnwarnung um fast 9 Prozent abgesackt, legten um 0,9 Prozent zu.

Daneben bewegten Analystenkommentare die Kurse: Aktien von ProSiebenSat.1 profitierten von einer Hochstufung durch die Bank UBS und rückten um 2 Prozent vor. Eine Verkaufsempfehlung der Citigroup drückte den Kurs des Windturbinenherstellers Nordex um 4,7 Prozent nach unten. Das Bankhaus Lampe riet bei Aktien von Sixt zum Kauf, was den Kurs um 2,5 Prozent nach oben trieb./bek/jha/

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel