DAX+0,67 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,02 % Öl (Brent)+0,58 %
Aktien Wien Schluss: - ATX geht etwas höher ins Wochenende
Foto: Oliver Berg - dpa

Aktien Wien Schluss - ATX geht etwas höher ins Wochenende

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
06.07.2018, 18:25  |  445   |   |   

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat sich etwas höher ins Wochenende verabschiedet. Der ATX stieg am Freitag um moderate 7,27 Punkte oder 0,22 Prozent auf 3268,94 Einheiten.

Der weiter eskalierende Handelsstreit zwischen den USA und China hat die Marktteilnehmer zum Wochenschluss kaum erschüttert. Vor dem Wochenende sind neue US-Strafzölle für China im Volumen von 34 Milliarden Dollar in Kraft getreten. China reagierte umgehend und verhängte noch am selben Tag Vergeltungszölle. Im Konflikt zwischen den USA und der EU blieb es heute indessen ruhig. Am Vortag hatte noch die Hoffnung auf eine leichte Deeskalation die Stimmung an den Märkten aufgehellt.

Am Nachmittag richtete sich die Aufmerksamkeit der Anleger dann auf den monatlichen US-Arbeitsmarktbericht. Im Juni wurden in der US-Wirtschaft mehr Arbeitsplätze geschaffen als erwartet. Indessen ist die davon unabhängig berechnete Arbeitslosenquote im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Prozentpunkte auf 4,0 Prozent gestiegen.

An der Wiener Börse sorgte Agrana für neue Nachrichten. Der Zucker- und Stärkekonzern hat eine Dividendenerhöhung von 4,00 auf 4,50 Euro für das Geschäftsjahr 2017/18 beschlossen und plant darüber hinaus einen Aktiensplit im Verhältnis vier zu eins, um seine Aktie leichter handelbar zu machen. Die Papiere zogen bis Handelsschluss um 0,67 Prozent auf 89,90 Euro an.

In der Gewinnzone schlossen zudem Voestalpine mit plus 0,85 Prozent auf 41,29 Euro. Unterstützung könnte von den Kursgewinnen beim deutschen Branchenkollegen Thyssenkrupp gekommen sein. Zum Handelsstart sprangen die Papiere des deutschen Stahlriesen um über vier Prozent an, zuletzt belief sich das Plus noch auf rund zweieinhalb Prozent.

Zuvor hatte der ThyssenKrupp-Vorstandsvorsitzende Heinrich Hiesinger seinen Rücktritt angekündigt. Hiesinger war zuletzt starker Kritik von Investorenseite ausgesetzt. So hatten Großaktionär Cevian, der US-Hedgefonds Elliott und weitere Investoren dem Manager vorgeworfen, den Umbau des Konzerns nur unzureichend voranzutreiben. Wer Hiesinger nachfolgen soll, ist derzeit noch offen.

Fester schlossen auch Wienerberger -Aktien mit 1,42 Prozent auf 21,44 Euro. Der Baustoffkonzern hat den Kauf eines rumänischen Ziegelherstellers abgeblasen. Stattdessen soll in bestehende Standorte in Rumänien investiert werden./bel/ste/APA/men

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel