DAX-0,54 % EUR/USD0,00 % Gold-0,28 % Öl (Brent)+0,09 %

Merck KGaA Käufer sind noch dran!

07.08.2018, 07:44  |  848   |   |   

Merck verkaufte erst vor Kurzem nach mehreren Anläufen sein Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten für rund 3,4 Milliarden Euro an den US-Konsumgüterriesen Procter & Gamble. Auf den Kurs der Aktie hat sich diese Nachricht aber kaum ausgewirkt, Investoren zeigten sich zurückhaltend. Doch das Wertpapier konnte in den vergangenen Wochen wieder sukzessive zulegen und sich über die runde Hürde von 90,00 Euro hinwegsetzen. Den ersten in der Analyse vom 19. April 2018: „Merck: Abwärtstrend dominiert weiter“ benannten Zielbereich konnte das Papier erfolgreich abschließen, nun geht es darum, einen möglichen Trendwendepunkt zu bestimmen. Und dieser zeichnet sich mithilfe der Charttechnik und dem Kursverlauf aus der aktuellen Woche mehr als ab.

Technische Gegenbewegung einplanen

Im Grunde genommen können ab dem jetzigen Zeitpunkt größere Gewinnmitnahmen erfolgen, obwohl das Erreichen der Jahreshochs bei 94,28 Euro (=50 % Fibo) noch aussteht. Spätestens ab dieser Stelle müssen sich jedoch Investoren auf rückläufige Kursnotierungen in der Merck-Aktie einstellen und können hierzu beispielshalber auf das Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: PX06F0) zurückgreifen. Dabei sollte ein gewöhnlicher Pullback zurück auf das Niveau von sogar 87,80 Euro abwärts reichen und kann für den Aufbau einer Short-Strategie herangezogen werden.

50 % Fibo-Retracement im Fokus

Sollte es nach Vorlage der Quartalszahlen am Donnerstag zu einer überschießenden Kaufwelle kommen, sind Kursgewinne kurzfristig bis in den Bereich von 97,00 Euro möglich. Aber erst oberhalb der runden Marke von 100,00 Euro dürften auf kurzfristiger Sicht die Jahreshochs aus 2015 und 2018 angesteuert werden. In jedem Fall ist das Stop-Niveau bei bestehenden Long-Positionen merklich nachzuziehen.

Merck KGaA (Wochenchart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 93,04 // 94,28 // 95,12 // 97,04 // 97,58 // 98,64 Euro
Unterstützungen: 90,60 // 89,54 // 88,20 // 87,94 // 86,94 // 85,80 Euro

Strategie: Short-Einstieg ab 94,28 EUR möglich

Ein antizyklisches Short-Investment über das vorgestellte Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: PX06F0) ist recht spekulativer Natur, kann aber ab einem Test der Marke von 94,28 Euro eingegangen werden. Von dort aus dürft es dann wieder zurück auf 87,80 Euro abwärts gehen und hält dabei eine Renditechance von gut 80 Prozent bereit. Die Verlustbegrenzung müsste sich dann aber noch oberhalb von 97,10 Euro einfinden. Vorzugsweise sollten aber noch kleinere Handelspositionen eröffnet werden, bis der Pullback noch nicht vollends eingesetzt hat.

Strategie für fallende Kurse
WKN: PX06F0 Typ: Open End Turbo Short
Handelsplatz: Börse Frankfurt (Hier gelangen Sie direkt zum Produkt)
akt. Kurs: 0,38 - 0,39 Euro Emittent: BNP Paribas
Basispreis: 94,50 Euro Basiswert: Merck KGaA
KO-Schwelle: 94,50 Euro akt. Kurs Basiswert: 91,50 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 90,00 Euro
Hebel: 22,87 Kurschance: + 80 Prozent

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Seite 1 von 2
Wertpapier
Merck


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel