DAX+0,24 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,02 % Öl (Brent)+0,28 %

BRENT C.O. Kippt der Ölpreis nun nach unten weg?

16.08.2018, 09:12  |  3808   |   |   

Die überaus diffizile Gemengelage manifestiert sich aktuell in einem überaus spannenden Chartbild. Der Bruch des seit Mitte 2017 dominierenden Aufwärtstrends hat sich mittlerweile bestätigt. Abwärtspotential und gravierender Abgabedruck wollen sich dennoch nicht entfalten, denn noch immer steht der zentrale Unterstützungsbereich 71,0 / 70,0 US-Dollar wie ein Fels in der Brandung und verhindert bei Brent C.O. die Ausweitung der Korrektur. Doch das könnte sich nun ändern, denn dem genannten Bereich steht ein wichtiger Test ins Haus.

Lange Zeit hielten sich preistreibende und preisbelastende Faktoren sozusagen die Waage und es war nicht klar, in welche Richtung sich die Waage neigen würde. Nur, dass es jederzeit passieren könnte, wurde mit Blick auf die Gemengelage deutlich…
Mit dem gestrigen Handelstag (15.08.) könnte nun der Entscheidungsprozess vorangetrieben worden sein. Ängste vor einer Angebotsverknappung, die vor allem immer wieder durch den schwelenden USA-Iran-Konflikt in der jüngeren Vergangenheit befeuert wurden, sind zumindest vorübergehend in den Hintergrund getreten. Der Markt scheint gut versorgt zu sein. Die starke US-Rohölproduktion (noch immer nahe der Marke von 11,0 Mio. bpd) und nicht zuletzt der gestern veröffentlichte überraschend starke Anstieg der US-Rohölreserven (der Markt hatte im Vorfeld sogar mit einem Abbau der Lagerbestände gerechnet) setzten Brent C.O. zu. Der starke US-Dollar und die schwelenden Handelskonflikte machen Brent C.O. ebenfalls zu schaffen. 

Obwohl Brent C.O. charttechnisch (hier 3-Jahres-Chart auf Wochenbasis) durchaus angeschlagen wirkt und zuletzt nicht mehr nachhaltig über den 73,0er Widerstand lief und sich zudem eine Reihe von fundamentalen Aspekten für einen Preisrückgang anführen ließe, ist das Abwärtsszenario noch nicht zu präferieren. Es bleibt dabei: Erst, wenn Brent C.O. unter die 70 US-Dollar abtauchen sollte, aktiviert sich ein Abwärtsszenario und es eröffnen sich Bewegungsziele auf der Unterseite im Bereich von 65,0 US-Dollar und 60,0 US-Dollar. Auf der Oberseite limitieren der Bereich um 73,0 US-Dollar und der Bereich des Doppeltops bei 80,0 US-Dollar…  
 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
Öl (Brent)


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends