DAX-1,41 % EUR/USD-0,41 % Gold0,00 % Öl (Brent)-4,48 %
ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: EuroStoxx startet mit Gewinne in den November
Foto: wallstreet:online

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss EuroStoxx startet mit Gewinne in den November

Anzeige
Nachrichtenagentur: dpa-AFX
01.11.2018, 18:25  |  798   |   |   

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Erfreuliche Unternehmensnachrichten haben den EuroStoxx 50 am Donnerstag gestützt. Der wieder stärkere Euro verhinderte allerdings größere Gewinne. Der europäische Leitindex schloss lediglich 0,21 Prozent höher bei 3204,21 Punkten, nachdem er zur Wochenmitte noch einen verlustträchtigen Oktober mit deutlichen Gewinnen beendet hatte.

Eine anziehende Gemeinschaftswährung kann die Exporte in Länder außerhalb der Eurozone erschweren. Zudem hielten sich Anleger mit Blick auf die am Freitag anstehende Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten zurück, sagte ein Börsianer.

Der Pariser Cac 40 gab um 0,15 Prozent auf 5085,78 Punkte nach. In London büßte der FTSE 100 ("Footsie") 0,19 Prozent auf 7114,66 Zähler ein.

Unter den Einzelwerten sprangen die Anteilscheine der BT Group mit einem Plus von 8,61 Prozent an die Spitze des FTSE 100. Der Telekommunikationskonzern hatte im ersten Geschäftshalbjahr trotz gesunkener Umsätze mehr Gewinn erzielt.

Auch die Aktionäre von ASM International jubelten: Der niederländische Halbleiter-Zulieferer hatte ebenfalls unerwartet starke Quartalszahlen abgeliefert. Die Anteilscheine schnellten in Amsterdam um fast 11 Prozent in die Höhe.

Die Papiere von ING Groep waren mit einem Kursanstieg von 5,65 Prozent der Top-Wert im EuroStoxx. Die niederländische Großbank hatte zwar im dritten Quartal wegen der Strafe in einem Geldwäsche-Vergleich deutlich weniger verdient. Das operative Geschäft dagegen war besser gelaufen als von Analysten erwartet.

Ganz unten im europäischen Branchentableau befanden sich Ölwerte mit minus 2,29 Prozent. So verloren die A-Aktien von Shell rund 3 Prozent. Der Konzern hatte den bereinigten Gewinn im dritten Quartal weniger stark gesteigert als von Analysten erwartet./la/he

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel