DAX+0,37 % EUR/USD-0,11 % Gold-0,15 % Öl (Brent)+1,24 %

7 Tools, die jeder freiberufliche Content Creator benötigt.

11.01.2019, 11:54  |  296   |   |   

Freiberufliches Schreiben bringt große Freiheit in der Arbeitsorganisation mit sich. Es bedeutet aber auch, dass Sie Ihre Arbeit selbst organisieren müssen. Glücklicherweise gibt es eine Reihe von Tools und Anwendungen, die Ihnen bei vielen der Aufgaben helfen können, die Sie als freiberuflicher Content Creator haben, wie z.B. Zeitmanagement, Kommunikation oder sogar die Produktion von Inhalten.Hier wollen wir Ihnen sieben davon vorstellen.

 

1. Clockify (Zeitmanagement)
Clockify ist ein einfaches, browserbasiertes Zeiterfassungstool. Clockify ermöglicht es Ihnen in der gratisversion einfach, Ihre Zeit für jede einzelne Aufgabe zu verfolgen. Sie starten und stoppen den Timer mit einem einfachen Klick. Darüber hinaus können Sie Ihre Zeit nach Projekten, aber auch nach Kunden aufteilen und in einem übersichtlichen Dashboard anzeigen lassen. Ebenfalls ist es möglich, Ihre individuellen Stundensätze für ein Projekt einzugeben, um Ihnen Ihre Vergütung anzuzeigen.

 

2. Trello (Arbeitsorganisation)
Trello ist das perfekte Werkzeug, um Ihre Arbeit nach Ihren Wünschen zu organisieren. Mit Trello können Sie verschiedene Boards erstellen, die individuell angepasst werden können. Jedes Board ist wie ein digitales Pinnboard an Ihrer Wand, das Sie mit virtuellen Post-Its füllen können, die “Karten” genannt werden. Jede Karte kann mit einem Fälligkeitsdatum, einer Beschreibung, einer Checkliste und sogar mit angehängten Dateien gefüllt werden. Wie Sie Ihr Trelloboard gestalten, hängt von Ihnen ab. Als sinnvoll haben sich jedoch thematisch gegliederte Setups erwiesen. Oder Sie können Ihre Arbeit nach Status (doing, doing, doing next, done) oder Terminen organisieren. Wenn Sie alle Grundfunktionen von Trello als Einzelperson nutzen möchten, ist es kostenlos.


3. Remember The Milk (Arbeitsorganisation)
Eine Alternative zu Trello für diejenigen, die To-Do-Listen mögen. Remember The Milk (oder kurz RTM) ist auf den meisten Plattformen verfügbar und bietet die Möglichkeit benutzerdefinierte Aufgabenlisten zu erstellen. Aufgaben können Fälligkeitsdaten oder Teilaufgaben, sowie eine Prioritätsstufe erhalten. Gleichzeitig können Sie wiederkehrende Aufgaben anlegen, die nach einem bestimmten Zeitraum oder zu einem bestimmten Zeitpunkt immer wieder auftauchen. Um sicherzustellen, dass wichtige Aufgaben nicht vergessen werden, gibt es eine Erinnerungsfunktion, die Sie per E-Mail oder SMS auf Ihre offene Aufgabe hinweist. Die Basisversion von RTM ist kostenlos, für erweiterte Funktionen gibt es verschiedene kostenpflichtige Pakete.

 

4. Google Drive (Datenspeicherung)
Unsere Nummer vier braucht eigentlich fast keine Erklärung. Google Drive ist die kostenlose Go-to-Lösung, wenn es um Cloud-basierte Datenspeicherung geht. Und nicht nur das! Google Drive bietet zusätzlich wichtige Google-Tools wie Google Docs, Google Sheets und Google Slides. So erhalten Sie nicht nur Speicherplatz, sondern auch wichtige Programme zur Erstellung von Textdokumenten, Tabellen und Präsentationen. Google Drive unterstützt die Freigabe aller Dokumente, die Sie hochgeladen haben. So können Sie Ihre Arbeit ganz einfach mit Ihren Kunden teilen oder Ihre Dokumente gleichzeitig mit anderen bearbeiten.

5. Grammarly (Rechtschreibung und Grammatik)
Grammarly ist ein Freemium-Tool, das Ihnen bei der Erstellung von Texten bei Rechtschreibung und Grammatik hilft. Die beliebteste Version von Grammarly ist die kostenlose Chrome-Erweiterung. Mit dieser ist es möglich, die Rechtschreibprüfung auf vielen verschiedenen Medien wie WordPress, E-Mail, Social Media und sogar Google Docs durchzuführen. Mit Hilfe Ihres Grammarly-Accounts kann die App auch von Ihrem Schreibstil lernen und cleverer auf den Kontext reagieren. In der kostenpflichtigen Version ist es zudem möglich, spezifische Rechtschreib- und Wortempfehlungen für verschiedene Kategorien wie akademisches Schreiben oder technisches Schreiben zu erhalten. Grammarly funktioniert bis jetzt nur in der englischen Sprache und ist somit für alle geeignet, die oft englische Texte oder Posts verfassen müssen, oder sich mit englischer Rechtschreibung und Grammatik unsicher fühlen.

6. Zoom (Kommunikation)
Gerade als freiberuflicher Content Creator sind Sie oft weit weg von Kunden, aber auch von Interviewpartnern oder anderen Menschen, die Ihnen bei Ihrer Arbeit helfen. Für Meetings und andere Gespräche ist Videotelefonie unerlässlich. Einer der besten Anbieter dafür ist Zoom. Zoom ist minimalistisch im Design, einfach zu bedienen und bietet eine hervorragende Audio- und Videoqualität. Zoom ist perfekt für private Videoanrufe unter vier Augen, aber auch für Videokonferenzen mit mehreren Teilnehmern. Im Gegensatz zu Skype können Sie Ihren Bildschirm auch mit der kostenlosen Version teilen. Gleichzeitig können Anrufe als lokale MP4- oder M4A-Aufnahmen gespeichert werden.

Seite 1 von 3
Wertpapier
Milch
Mehr zum Thema
InternetAudi


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer