DAX+0,30 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,33 % Öl (Brent)-0,04 %

SILBER Die Tür bleibt zu (zumindest vorerst)!

11.02.2019, 15:38  |  1364   |   |   

Der ultimative Befreiungsschlag gelang Silber zuletzt zwar nicht, doch noch sind die Messen in Bezug auf eine erfolgreiche Fortsetzung der Aufwärtsbewegung nicht gesungen. Silber bleibt trotz des aktuellen Durchhängers aus unserer Sicht weiterhin aussichtsreich. 

Rückblick. In unserer letzten Kommentierung vom 31.01. hieß es u.a. „[…] Silber hat sich in eine aussichtsreiche charttechnische Ausgangslage manövriert. Sollte nun der Ausbruch über die 16,3 US-Dollar tatsächlich gelingen, dann könnte man auf der Oberseite bereits einen Gedanken an die Zone 16,8 bis 17,4 US-Dollar als potentielles Bewegungsziel „verschwenden“. Auf der Unterseite gilt hingegen: Im Idealfall werden die 15,8 US-Dollar nicht mehr unterschritten. Eine weitere Unterstützung sehen wir im Bereich von 15,3 US-Dollar. Hier treffen sich einige wichtige Linien (u.a. die 200-Tage-Linie).“


Das Edelmetall drang begünstigt von den Erkenntnissen aus dem jüngsten US-Notenbank-Termin in die Widerstandszone 16,0 / 16,3 US-Dollar ein. Es war allerdings nur ein kurzes, dynamisches Eintauchen, denn dauerhaft festsetzen konnte sich Silber nicht in diesem Bereich. Das erneute Zurücklaufen der Silbernotierungen sollte vor dem Hintergrund des gescheiterten Ausbruchsversuchs nicht überraschen (Stichwort Gewinnmitnahmen). 

Aus bullischer Sicht hat Silber weiteren Spielraum für die Konsolidierung. Ein Test der Zone um 15,5 US-Dollar wäre zu tolerieren. Auch  ein Test des letzten Verlaufstiefs im Bereich von 15,3 US-Dollar (inkl. 200-Tage-Linie) würde das Chartbild nicht gleich in Schutt und Asche legen. Sollte Silber hingegen wieder in die Zone 15,0 / 14,8 US-Dollar eintreten, wäre das aber als eine massive Eintrübung der Lage zu bewerten. 

Kurzum: Das aktuelle Zurücklaufen im Silberpreis sollte noch nicht überbewertet werden. Im besten Fall spielt sich die Konsolidierung oberhalb von 15,3 US-Dollar ab. Sollte es darunter gehen, muss eine Neubewertung der Lage erfolgen. Auf der Oberseite hat hingegen die Zone 16,0/16,3 US-Dollar ihre Relevanz kürzlich noch einmal unter Beweis gestellt. Der nach wie vor intakte Aufwärtstrend schürt unserer Meinung nach aber die Hoffnung auf eine erfolgreiche Fortsetzung der Bewegung. 
 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
Silber


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends