DAX-0,26 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,58 % Öl (Brent)-0,28 %

Ratingagentur Scope Aberdeen Global – Diversified Income Fund erhält Top-Note „A“

Gastautor: Scope Analysis
13.02.2019, 10:40  |  570   |   |   

Ein wesentlicher Rating-Treiber ist die überzeugende Performance des Fonds, die u.a. auf die hohe Gewichtung alternativer Assetklassen zurückzuführen ist. Die Performance liegt auch risikoadjustiert signifikant über dem Durchschnitt der Vergleichsgruppe.

Scope Analysis hat den sehr breit diversifizierten Fonds Aberdeen Global – Diversified Income Fund (LU1239090977) analysiert. Die Performance des Fonds seit Auflage ist äußerst überzeugend. So erreichte der Fonds über die vergangenen drei Jahre eine annualisierte Performance von 2,8%. Der Durchschnitt der Vergleichsgruppe Mischfonds Global ausgewogen kommt im gleichen Zeitraum lediglich auf eine jährliche Rendite von 0,7%. Mit dem höchsten Rating A („sehr gut“) gehört der Fonds zu den 8% der am besten bewerteten Fonds in Deutschland.

Zum Fonds:

Der Aberdeen Global – Diversified Income Fund investiert in eine große Bandbreite verschiedener Assetklassen von Aktien und Anleihen bis hin zu einer Vielzahl alternativer Anlageklassen wie etwa Asset Backed Securities (ABS), Infrastrukturinvestments u.a. in erneuerbare Energien sowie Versicherungsverbriefungen. Durch die hohe Gewichtung alternativer Assetklassen differenziert sich der Fonds signifikant von seiner Vergleichsgruppe.

Aberdeen Standard Investments verfolgt beim Management des Fonds einen Teamansatz. Investmentideen und Entscheidungen über Portfolioveränderungen werden grundsätzlich im Team diskutiert und gefällt. Das Diversified Assets-Team besteht aus insgesamt sieben Teammitgliedern, die alle an den Investmententscheidungen des Fonds beteiligt sind.

Darüber hinaus kann das Team auch auf die Expertise der insgesamt 60 Multi-Asset-Experten des Hauses zurückgreifen und arbeitet sehr eng mit den Portfoliomanagern der einzelnen Assetklassen sowie bei langfristigen Makro- und Marktanalysen mit dem Research-Team zusammen. Der Leiter des Management-Teams, Mike Brooks, verfügt über eine langjährige Investmenterfahrung von mehr als 26 Jahren und hat bereits vor seinem Einstieg bei Aberdeen Standard Investments umfangreiche Erfahrungen mit Multi-Asset-Strategien sammeln können.

Aberdeen Standard Investments pflegt einen sehr engen persönlichen Kontakt zu den Portfoliounternehmen. Ein Investment in ein Unternehmen setzt daher zwingend ein vorheriges Treffen mit dem Management der Gesellschaft voraus. Diese Vorgehensweise ist für das Verständnis der Geschäftsmodelle, insbesondere für Unternehmen aus den Emerging Markets, ausgesprochen wichtig.

Das Fondsmanagement verfolgt einen strukturierten Investmentprozess. Das Diversified Asset-Team formuliert halbjährlich für alle relevanten Assetklassen Renditeerwartungen für einen Zeitraum von drei, fünf und zehn Jahren. Das Team greift hierzu auf die Analyse des globalen Strategieteams von Aberdeen Standard Investments zurück und verfeinert die Annahmen auf Basis eigener Einschätzungen.

Der Fonds soll neben einer attraktiven Ausschüttungsquote ein attraktives Wachstumsprofil und aufgrund des hohen Gewichts alternativer Assetklassen eine im Vergleich zu einem Aktienportfolio niedrigere Volatilität bieten. Die Positionsgröße wird über ein Optimierungstool ermittelt, das neben dem Rendite-/Risikoprofil der Assetklassen die Liquidität sowie die Bewertung der einzelnen Titel berücksichtigt.

Das resultierende Portfolio ist neben globalen Aktien besonders stark in Emerging Markets-Anleihen und der Anlageklasse Infrastruktur investiert. Bei Infrastrukturprojekten liegt ein Fokus auf erneuerbaren Energien sowie sozialer Infrastruktur. Darüber hinaus ist der Fonds in ABS investiert und hält Positionen in Flugzeugleasing-Spezialfonds oder auch Immobilien. Der Fokus auf mehrere, sehr unterschiedliche Anlageklassen sorgt aufgrund der attraktiven Diversifikationseigenschaften für die gezeigte niedrige Volatilität.

Ratingbegründung

Die sehr gute Bewertung ist vor allem auf folgende Gründe zurückzuführen:

  • Die Performance des Fonds ist überzeugend. Der Fonds befindet sich auf 1- und 3-Jahressicht deutlich über dem Peergroup-Durchschnitt, bei einer im Vergleich niedrigeren Volatilität. So erreichte der Fonds über die vergangenen drei Jahre eine annualisierte Performance von 2,8%, während die Vergleichsgruppe im gleichen Zeitraum annualisiert eine durchschnittliche Rendite von 0,7% erzielte.
  • Der starke Fokus auf alternative Investments überzeugt durch seinen Beitrag zur Portfoliodiversifikation und zur Generierung einer Zusatzrendite im Vergleich zu traditionellen Assetklassen wie Anleihen.
  • Das Risikomanagement des Aberdeen Diversified Income Fund ist umfassend in den Investmentprozess integriert. Die Diversifikation des Produktes über das Investment in verschiedene Assetklassen, insbesondere Alternatives, leistet einen starken Beitrag zur Reduktion des Portfoliorisikos.

 

Zum ausführlichen Report

 

Analyst Conference Call

Die Ratingagentur Scope präsentiert die Analyse des Fonds am 27.2.2019 um 11:30 Uhr in einer Telefonkonferenz. Scope-Analyst Martin Fechtner steht nach einer kurzen Präsentation für Fragen zur Verfügung.

Zur Anmeldung



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel