DAX-0,08 % EUR/USD+0,15 % Gold+0,65 % Öl (Brent)-0,33 %

DGAP-Adhoc Schaltbau Holding AG: Schaltbau stellt Alte Technologies S.L.U. zum Verkauf

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
18.02.2019, 18:11  |  352   |   |   




DGAP-Ad-hoc: Schaltbau Holding AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/Beteiligung/Unternehmensbeteiligung


Schaltbau Holding AG: Schaltbau stellt Alte Technologies S.L.U. zum Verkauf


18.02.2019 / 18:11 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




München, 18. Februar 2019. Der Vorstand der Schaltbau Holding AG ("Schaltbau"), hat heute beschlossen, die spanische Konzerntochter Alte Technologies S.L.U. ("Alte") zum Verkauf zu stellen. Alte hat im Geschäftsjahr 2018 bei einem Umsatz von unter EUR 25 Mio. mit einem deutlichen Verlust zum Konzernergebnis beigetragen. Der Vorstand möchte die Ressourcen von Schaltbau auf die wesentlichen Gruppengesellschaften konzentrieren und ist überzeugt, dass der Turnaround von Alte mit dem richtigen strategischen Investor sehr viel schneller gelingen kann als in der Schaltbau-Gruppe.





Künftig wird Alte daher als "Veräußerungsgruppe" nach IFRS 5 bilanziert. Dies führt zur Anwendung anderer Bewertungsmaßstäbe. Die aktuellen Erkenntnisse haben auch Auswirkungen auf die Bewertung zum 31. Dezember 2018. Auf Konzernebene führt dies nach den bereits zum 30. September 2018 vorgenommen Wertberichtigungen zu einem zusätzlichen nicht operativen negativen Ergebniseffekt in Höhe von etwa EUR 3 Mio. Auf Ebene des HGB-Einzelabschlusses der Schaltbau Holding AG kommt es durch die Wertkorrektur des Beteiligungsansatzes sowie aller an Alte ausgereichten Ausleihungen, Forderungen und Darlehen und der Berücksichtigung von Risiken aus ausgereichten Bürgschaften zu einem negativen Effekt in Höhe von etwa EUR 26 Mio. für das Geschäftsjahr 2018. Auf vorläufiger und ungeprüfter Basis ergibt sich damit für den HGB-Einzelabschluss der Schaltbau Holding AG ein Jahresfehlbetrag von etwa EUR 23 Mio. Der Vorstand erwartet nach diesen Korrekturen dann aus einem möglichen Verkauf von Alte keine weiteren wesentlichen negativen Ergebniseffekte auf Ebene der Schaltbau Holding AG und auf Konzernebene.

 



Kontakt:

Wolfgang Güssgen

Leiter Investor Relations & Corporate Communications

Schaltbau Holding AG

Hollerithstraße 5

81829 München

Deutschland

T +49 89 93005-209
guessgen@schaltbau.de
www.schaltbaugroup.de











18.02.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de






























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Schaltbau Holding AG
Hollerithstraße 5
81829 München
Deutschland
Telefon: +49 89 - 93005 - 209
Fax: +49 89 - 93005 - 398
E-Mail: guessgen@schaltbau.de
Internet: www.schaltbau.de
ISIN: DE000A2NBTL2
WKN: A2NBTL
Indizes: Prime Standard
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




777135  18.02.2019 CET/CEST










0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
19.03.19