DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,71 %

Bütikofer Orbán darf nicht ungeschoren davonkommen

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
20.03.2019, 08:36  |  500   |   |   
Brüssel (dts Nachrichtenagentur) - Der Grünen-Europaabgeordnete Reinhard Bütikofer misst der Entscheidung der Europäischen Volkspartei (EVP) über den Verbleib oder Rauswurf der nach rechts gerückten Fidesz-Partei von Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán eine Bedeutung weit über die Parteienfamilie der Christdemokraten und Konservativen hinaus zu. Die Frage sei, ob es der EVP gelinge, eine wirksame Grenze zu ziehen gegen autoritäre Abwege, die auch in den Parteifamilien der Liberalen und Sozialdemokraten in einzelnen EU-Ländern zu beobachten seien, sagte Bütikofer der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). Wenn die EVP zu "übergroßer Duldsamkeit" bereit sei, "stellen die Christdemokraten Europa ein Bein".

Er hoffe auf einen klaren Schnitt am Mittwoch. "Am schlimmsten wäre es, wenn Orbán ganz ungeschoren davon käme. Halbgare Entschuldigungen hat es von ihm schon viel zu viele gegeben."


2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Diese Drohungen und Unverschämtheiten der neomarxistischen Soros Marionetten oder auch besser "Nützlichen Idioten" braucht man gar nicht erst hinzunehmen.

Orban soll einfach freiwillig aus der EVP austreten und sich der PIS zuwenden , wie er es auch schon erwogen hat.

Wir brauchen kein neues bolschewistisches Imperium mit einem kriminellen und dekadenten Zentralkomitee (ein zweites Moskau) in Brüssel , welches die Nationen vernichten und Europa in einen Schmelztiegel und Vielvölkerstaat muslimischer Prägung verwandeln will !

Ist euch ein Ex Jugoslawien oder die Totgeburt CSSR nicht Warnung genug ?

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel