DAX-1,17 % EUR/USD-0,08 % Gold-0,17 % Öl (Brent)+0,58 %

Original-Research Wüstenrot & Württembergische AG (von Montega AG): Kaufen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
23.04.2019, 13:26  |  536   |   |   

^

Original-Research: Wüstenrot & Württembergische AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Wüstenrot & Württembergische AG

Unternehmen: Wüstenrot & Württembergische AG
ISIN: DE0008051004

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 23.04.2019
Kursziel: 23,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Benjamin Marenbach

Roadshow-Feedback - Operative Entwicklung besser als von uns erwartet, Kursziel angehoben

Wir waren kürzlich mit W&W auf Roadshow in Frankfurt und Hamburg. Unsere Erkenntnisse aus den beiden Veranstaltungen fassen wir nachfolgend zusammen.

Schaden-/Unfallversicherung: Das Segment Schaden-/Unfallversicherung ist nach wie vor Kern-Ergebnistreiber W&Ws (2018: 61,1% des Konzernüberschusses). Im PeergroupVergleich sticht die günstige Schaden-/Kostenquote der Württembergischen Versicherung von 90,7% heraus. Die u.E. gute Risikoallokation des Konzerns ist vor allem dem starken Ausschließlichkeitsvertrieb zu verdanken. Allerdings sehen wir das derzeitige Niveau als nicht nachhaltig an. W&W geht mittelfristig von einer Normalisierung der Combined Ratio auf ca. 94% aus. Dies sollte u.E. noch einen guten Mix aus auskömmlichen Ergebnissen, Wachstumsoptionen und angemessener Risikoallokation bieten und entspricht in etwa der derzeitigen Schaden-/Kostenquote der Peergroup (94,4%) und auch des Branchenprimus' Allianz (94,0%). Mittelfristig dürfte sich W&W der Risikoallokation und den Combined Ratios der Branche annähern. Zumindest in der kurzen Frist sollten in der Sachversicherung trotzdem weiter gute Wachstumsraten leicht oberhalb des BIP-Anstiegs möglich sein. Einen zyklisch bedingten starken Preiskampf in der Sachversicherung erwarten wir dagegen noch nicht, da sich u.E. das Marktumfeld im Gegensatz zu früheren Jahren normalisiert hat.
Lebensversicherung: In der Lebensversicherung wurden das Wachstum von 4,1% gegenüber dem Vorjahr sowie die mittlerweile solide Finanzierung und Neuanlagerendite des Segments unterstrichen. Mit der Wachstumsdynamik hat W&W den Gesamtmarkt für Lebensversicherungen zuletzt übertroffen. Das Beitragsaufkommen des Sektors lag laut GDV leicht oberhalb des Vorjahreswerts (gebuchte Beiträge: +1,5%). Vor allem im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge erzielte W&W gute Wachstumsraten (+6,4%). Die in 2018 eingeführte erhöhte steuerliche Förderung der betrieblichen Altersversorgung dürfte sich hier positiv niedergeschlagen haben. Den großen Ansturm auf Altersvorsorgeprodukte hat es jedoch trotz erhöhter Förderungen nicht gegeben. Ebenfalls erfreulich ist die Entwicklung der Zinsmarge (ca. 1,3 bis 1,5%) in der LV einzuschätzen. Hier gelingt es W&W trotz des schwierigen Zinsumfeldes inzwischen wieder, positive Zinsergebnisse zu generieren.

Seite 1 von 3
Mehr zum Thema
EuroBörseAktienDAXKGV


0 Kommentare
Rating: Kaufen
Analyst:
Kursziel: 23,00 Euro

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
11:40 Uhr