DAX-0,66 % EUR/USD+0,16 % Gold+1,06 % Öl (Brent)-2,44 %

Der Handels- und Investitionsbericht der World Trade Center Association hebt Strategien zur Stärkung von Städten hervor und gibt Hinweise darauf, dass Handels- und Investitionsschäden umfangreicher sein könnten als vorhergesagt

Nachrichtenagentur: news aktuell
12.06.2019, 18:10  |  265   |   |   
Originaldatenanalysen und detaillierte Interviews zeigen die
Gefahren hinsichtlich globaler Wachstumsperspektiven, die zugrunde
liegenden Chancen und die Ansichten der Praktiker darüber, wie man am
besten mit ihnen umgeht.

New York (ots/PRNewswire) - Heute stellte die World Trade Centers
Association (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2492237-1&h=32533760
8&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D24922
37-1%26h%3D806959624%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.wtca.org%252F%26a%
3DThe%2BWorld%2BTrade%2BCenters%2BAssociation&a=World+Trade+Centers+A
ssociation) (WTCA) ihren zweiten jährlichen Handels- und
Investitionsbericht vor (www.WTCAReports.org), der in Zusammenarbeit
mit FP Analytics (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2492237-1&h=280
5873790&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3
D2492237-1%26h%3D4045711646%26u%3Dhttps%253A%252F%252Ffpgroup.foreign
policy.com%252Ffpanalytics%252F%26a%3DFP%2BAnalytics&a=FP+Analytics)
durchgeführt wurde. Der Bericht nennt die Schlüsselfaktoren, die es
den Städten ermöglichen, Belastungen auszuhalten, da dramatische
Veränderungen in der Handels- und Investitionspolitik den
wirtschaftlichen Wettbewerb verschärfen. Darüber hinaus zeigen
Erkenntnisse aus Interviews mit WTCA-Mitgliedern auf der ganzen Welt,
dass die Schäden, die dem globalen Handel und den Investitionen
zugefügt werden, noch größer sein könnten, als es derzeit von
traditionellen Indikatoren erfasst wird.

Der Welthandel wuchs im Jahr 2018 um 3 Prozent, aber Handelszölle
und andere Unsicherheitsfaktoren haben die Welthandelsorganisation
bereits veranlasst, ihre Wachstumsprognosen für 2019 von 3,7 Prozent
auf 2,6 Prozent zu senken. Die Realität könnte noch schlimmer sein,
wenn Handel und Investitionen künstlich durch Unternehmen gefördert
werden, die versuchen, bei den bevorstehenden Zöllen die Nase vorn zu
haben oder andere Hindernisse zu umgehen. Die WTCA-Mitglieder
berichteten über einen Anstieg des Handels im vergangenen Jahr, als
Unternehmen versuchten, die Kosten vor Brexit einzudämmen, und bevor
die Handelsstreitigkeiten zwischen den Vereinigten Staaten und China
weiter eskalierten.

"Die wirtschaftliche Unsicherheit hat eine "neue Normalität"
geschaffen, mit der Unternehmen und Organisationen konfrontiert
werden", so FP Analytics-Geschäftsführerin Claire Casey. "Der
diesjährige Bericht beleuchtet die Ursachen für diesen
wirtschaftlichen Umbruch und liefert erfolgreiche Strategien zur
Bekämpfung dieser neuen Instabilität."

Wie können Städte Schwankungen der Weltwirtschaft überstehen und
das Wachstum fördern? Die Analyse von Wirtschaftsdaten auf Stadtebene
aus den letzten fünf Jahren ergab, dass Städte, die in Zeiten des
Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel