DAX-0,89 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,06 % Öl (Brent)-2,37 %

EU-Kommission 32.700 Flüchtlinge von EU-Staaten auf direktem Weg aufgenommen

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
16.06.2019, 11:50  |  1383   |   |   
Brüssel (dts Nachrichtenagentur) - Die EU-Kommission hat eine positive Zwischenbilanz des Resettlement-Programms gezogen, bei dem die EU-Mitgliedstaaten insgesamt rund 50.000 besonders schutzbedürftige Flüchtlinge aus Afrika und dem Nahen Osten auf direktem Weg aufnehmen und neu ansiedeln. EU-Flüchtlingskommisssar Dimitris Avramopoulos sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben), bislang seien mehr als 32.700 Menschen aufgenommen worden, also fast zwei Drittel des zusagten Kontingents. Deutschland habe die Aufnahme von 10.000 Flüchtlingen zugesagt und 4.100 bereits einreisen lassen.

Dafür wolle er Deutschland "ausdrücklich loben": "Es ist auf dem richtigen Weg." Der Kommissar erklärte: "Das Resettlement-Programm ist ein Erfolg: Wir bringen Menschen, die Schutz brauchen, sicher und legal nach Europa". Die EU-Kommission hatte das Programm im September 2017 aufgelegt, um besonders schutzbedürftigen Flüchtlingen zu helfen und ihnen die gefährliche Flucht über das Mittelmeer zu ersparen. Die Mitgliedstaaten machten ihre Zusagen freiwillig, die Kommission stellt ihnen dafür insgesamt eine halbe Milliarde Euro zur Verfügung.


2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Früher wurde es auch als Verschwörungstheorie von bösen Rechten tituliert

Die Fragen nach den Einreisen (ja es sind Reisende!!!) per Flugzeug werden von der Bundesregierung als geheime Verschlußsache „(VS) – nur für den Dienstgebrauch“ eingestuft. Dies sei im „Hinblick auf das Staatswohl“ erforderlich.

Aus den Auswertungen der Reiseroutenbefragung könnten Schlußfolgerungen gezogen werden, „die Einfluß auf die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland haben“, heißt es in der Antwort auf die von Holm initiierte Kleine Anfrage der AfD-Fraktion.

„Wie kommen Asylsuchende ohne Papiere oder Visa eigentlich ins Flugzeug? Welche Staaten winken an den Flughäfen einfach durch? Und wird an bestimmten Flughäfen im Ausland überhaupt kontrolliert? Offenbar sind die Antworten so brisant, daß Herr Seehofer sie im Giftschrank wegsperren lassen muß, um die Bürger nicht zu verunsichern.“

https://youtu.be/-oTMMBHC0Sc
Schaut man sich die Innenstadt von Würzburg an, dann fehlt hier in dem anscheinend in aller

Eile zusammengezimmerten Artikel, Garantiert eine gefühlte 0 .

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel