DAX-1,15 % EUR/USD-0,87 % Gold+1,90 % Öl (Brent)-1,57 %

PLATIN Auf der Suche nach einem tragfähigen Boden

06.08.2019, 16:42  |  1783   |   |   

Im Edelmetallsektor bricht sich eine gegenläufige Entwicklung Bahn. Während vor allem Gold und mit Abstrichen auch Silber von der aktuellen Gemengelage profitieren, mussten zuletzt Palladium und Platin ordentlich Federn lassen. Vor allem Palladium wurde „gerupft“.

Lesen Sie hierzu auch unseren Kommentar vom 05.08. „PALLADIUM - Herber Schlag ins Kontor“

Kommen wir auf Platin zurück. Zum Zeitpunkt unserer letzten Kommentierung (31.07.) rang das Edelmetall mit dem massiven Widerstandsbereich um 875 US-Dollar, konnte sich aber im Endeffekt nicht entscheidend von diesem lösen. Ein Vorstoß in Richtung 900 US-Dollar oder gar in Richtung der April-Hochs (930+ US-Dollar) blieb dem Edelmetall verwehrt. In den letzten Handelstagen musste Platin schließlich den Rückzug antreten. 

Maßgeblichen Anteil an der aktuellen Abwärtsbewegung hat die drohende Eskalation im Handelskonflikt der USA mit China. Der Markt war bereits im Vorfeld ob der Nachfragerisiken nervös und ist es nun noch mehr. 

Aus charttechnischer Sicht stellt sich die Situation folgendermaßen dar. Platin musste den Versuch, sich oberhalb von 875 US-Dollar zu etablieren, abbrechen. Stattdessen ging die durch uns präferierte Unterstützung von 850 US-Dollar verloren. Zuletzt kristallisierten sich zudem die 840 US-Dollar als mögliche Unterstützung heraus. Ein erneuter Test dieser Zone dürfte in Kürze anstehen. Eine Fortsetzung der Bewegung bis in den 825 US-Dollar oder gar 790 US-Dollar ist in der aktuellen Gemengelage jedoch mit einzukalkulieren.

Kurzum: Platin ist angeschlagen. Die Korrektur scheint zudem Fahrt aufnehmen zu wollen. Ob die 840 US-Dollar halten werden, ist somit fraglich. Eine Ausdehnung der Bewegung auf 825 US-Dollar oder 790 US-Dollar ist nicht auszuschließen. Um für charttechnische Entlastung zu sorgen, muss Platin rasch über die 850 US-Dollar zurückkehren. 

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service

Silberbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
PlatinDollarHandelSilberPalladium


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Meistgelesene Nachrichten des Autors