DAX+0,53 % EUR/USD-0,18 % Gold-0,11 % Öl (Brent)+0,35 %

DGAP-News Epigenomics AG: Ergebnisse des Mikrosimulationsmodells werden auf renommierter Health Conference präsentiert (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
02.10.2019, 11:06  |  653   |   |   

Epigenomics AG: Ergebnisse des Mikrosimulationsmodells werden auf renommierter Health Conference präsentiert

^
DGAP-News: Epigenomics AG / Schlagwort(e): Studienergebnisse/Sonstiges Epigenomics AG: Ergebnisse des Mikrosimulationsmodells werden auf renommierter Health Conference präsentiert

02.10.2019 / 11:05
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Epigenomics AG: Ergebnisse des Mikrosimulationsmodells werden auf renommierter Health Conference präsentiert

Berlin und San Diego, CA, 2. Oktober 2019 - Die Epigenomics AG (FSE: ECX, OTCQX: EPGNY) gab heute bekannt, dass Dr. Elvira D'Andrea, MD, MPH, eine der Autorinnen des Mikrosimulationsmodells zum Vergleich der Ergebnisse von Darmkrebs-Früherkennungsmethoden, darunter auch der Epi proColon(R)-Bluttest, am 21. November 2019 auf der 12. European Public Health Conference der European Public Health Association eine Zusammenfassung der Studienergebnisse präsentieren wird. Der Vortrag von Dr. D'Andrea, Modellierungsexpertin der Harvard Medical School, auf der Konferenz in Marseille trägt den Titel "Quantifying the impact of adherence to screening on colorectal cancer incidence and mortality" (Quantifizierung der Auswirkungen der Teilnahme and Früherkennungsmaßnahmen auf die Häufigkeit und Mortalität von Darmkrebs). Die Teilnahmebereitschaft an Tests spielt eine entscheidende Rolle bei der Verbesserung der Screening-Raten. Blutbasierte Tests stellen dabei eine vielversprechende Methode für die etwa 35% der Vorsorgeberechtigten dar, die nicht regelmäßig am Screening teilnehmen.

Epigenomics treibt darüber hinaus die Veröffentlichung der Ergebnisse in einem wissenschaftlichen Publikationsmedium voran und wird seine Stakeholder weiterhin über den Fortgang informieren.

Über Darmkrebs

Darmkrebs ist nach wie vor eine der häufigsten Todesursachen durch Krebserkrankungen in den USA. Obwohl Screening und die Früherkennung von Darmkrebs Leben retten können, nehmen etwa 35 % der dazu berechtigten Amerikaner nicht an einer regelmäßigen Darmkrebs-Vorsorge teil. Dieser Bevölkerungsanteil trägt mit 43 % überproportional zu neuen Darmkrebsfällen sowie zu rund 76 % der dadurch bedingten Todesfälle bei und somit auch zu den damit zusammenhängenden Kosten. Etwa 18 Mrd. US-Dollar werden jährlich für diese vermeidbare Krankheit ausgegeben. Über 13 Mrd. US-Dollar werden davon für Fälle von nicht gescreenten Personen ausgegeben.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

Diskussion: EPIGENOMICS N Helden
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroUSABerlinEuropaVorsorge


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
12:47 Uhr