DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)+0,96 %

Prime Standard Biofrontera muss zurückrudern

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
19.11.2019, 09:53  |  311   |   |   
Prime Standard | Biofrontera muss zurückrudern

Die Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113),hat heute die Ergebnisse für die ersten 9-Monate zum 30. September 2019 veröffentlicht. Gleichzeitig wurde ein Überblick über den aktuellen Geschäftsverlauf gegeben.

Das der Umsatz um 31% auf rund 19 Mio. EUR stieg im Vergleich zum Vorjahr und der Verlust vor Steuern auf 2.524.000 EUR reduziert werden konnte (79% besser als im Vorjahreszeitraum), kann nicht über die Prognoseverfehlung hinwegtrösten. Gesamtergebnis in den ersten neun Monaten 2019 von -3,3 Mio. Euro oder -0,06 Euro pro Aktie gegenüber -12,7 Mio. EUR oder -0,28 EUR je Aktie im Vorjahreszeitraum. Und das Geld reicht - entspannt - Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente betrugen zum 30. September 2019 rund 12,0 Mio. Euro, verglichen mit 19,5 Mio. Euro zum 31. Dezember 2018. Darin sind Zahlungsmittel der Cutanea in Höhe von 2,1 Mio. Euro enthalten.Aber vor der "neuen" Prognose, die positiven Argumente.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte - Anzeige in Artikel (Google)}


Operative Entwicklungen H1 2019

  • Erweiterung des US-Produktportfolios um das FDA-zugelassene, verschreibungspflichtige topische Antibiotikum XepiTM durch die Akquisition der Cutanea Life Sciences, Inc. (Cutanea) im März 2019. Vollständige Integration von Cutanea bis Ende des Jahres.
  • Einreichung des Antrags zur Indikationserweiterung von Ameluz(R) in Kombination mit der BF-RhodoLED(R) zur Behandlung von aktinischen Keratosen auf den Extremitäten sowie dem Rumpf und dem Hals bei der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA. Rückmeldung von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) bezüglich einer entsprechenden Zulassung in den USA wird im Januar 2020 erwartet.
  • Abstimmung eines Studienprotokolls mit der FDA als Vorbereitung einer Pharmakokinetik-Studie, in der die Sicherheit der Behandlung mit drei Tuben Ameluz(R) getestet wird.
  • Entwicklung des Prototypen der "BF-RhodoLED-XL(R)" Lampe, welche die Anwendung von Ameluz(R) auf größeren Flächen erlauben wird.
  • Fortschritt in der Kooperation mit Maruho Co., Ltd: Vorbereitung der klinischen Phase zur Weiterentwicklung von Marken-Generika sowie Erstellung des Entwicklungsplans zur Indikationserweiterung von Ameluz(R) für Akne und Beantragung eines Treffens mit der FDA zu dessen Abstimmung.

HIER: DIE aktuelle Analyse zur Biofrontera AG - kostenlos. Ambitionierte Ziele und zwei starke Aktionäre, die sich nicht grün sind - hält der Aktienkurs da mit?

Seite 1 von 3
Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroAktienGeldEURUSA


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel