DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)-2,05 %

Huawei-Kunden gewinnen auf der SCEWC 2019 Preise für digitalen Wandel und sechs Auszeichnungen als Finalisten - Seite 2

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
22.11.2019, 00:23  |  578   |   |   

Yingtan setzt auf IoT und gewinnt den Preis für digitalen Wandel mit seiner Abdeckung bei 5G und IoT

Yingtan, die nationale Pilot-Stadt für den chinesischen Kommunikationssektor, steht für die Idee eines „auf IoT aufbauenden, intelligenten Yingtan". Dank der Zusammenarbeit mit Huawei konnte die Stadtverwaltung von Yingtan rund um das Modell „Ein Zentrum, vier Plattformen" einen vereinheitlichten öffentlichen Dienst aufbauen. Die Stadt hat ein so genanntes IoT-„Gehirn" eingerichtet, das transparent und effizient arbeitet und intelligent ist. Dahinter steht eine hoch präzise Modellplattform für städtische Informationen und eine Abdeckung sämtlicher Bereiche mit 5G und IoT. Dadurch konnte die Stadt einen digitalen Zwilling erschaffen und seine Digitalwirtschaft mit der IoT-Industrie im Zentrum weiterentwickeln. Die Zahl der Geräte, die in den letzten beiden Jahren ans IoT-Netz angeschlossen wurden, ist mittlerweile größer als die Einwohnerzahl. Zudem konnten 214 IoT-Unternehmen aufgebaut werden, die den Transformationsprozess und die rasche Entwicklung der Industrie, der Wirtschaft und der gesamten Gesellschaft in Yingtan unterstützen.

Yingtan hat seine 5G-Dienste jetzt offiziell gestartet. Die 43 Kategorien, in denen IoT-Anwendungen zum Einsatz kommen, darunter etwa intelligente Wasserversorgung, intelligenter Verkehr, intelligente Straßenbeleuchtung und intelligente Parkraumverwaltung, erleichtern den Einwohnern das Leben. Das örtliche mobile IoT-Netz hat mittlerweile die landesweit höchste Dichte und die qualitativ beste Abdeckung. Als die erste Stadt im ganzen Land mit einem stadtweit eingeführten Smart-Meter-System für die Wasserablesung mit einer Installationsquote von mittlerweile 95 Prozent konnte die Zahl der Lecks im Wassernetz um 12 Prozent zurückgedrängt und der jährliche Wasserverbrauch um 2,4 Millionen Tonnen reduziert werden. Mithilfe des Ausbaus eines smarten Verkehrssystems fahren mittlerweile 89 Prozent der Fahrzeuge im städtischen Betrieb mit eingebauten Terminals und die Menge der täglichen Alarmmeldungen ist von 15.000 auf rund 280 zurückgegangen.

Yingtan, Jiangxi, wins the Digital Transformation Award

Der Stadtbezirk Longgang von Shenzhen gewinnt den Digital Government Innovation Award (China), weil es die weltweit erste intelligente Stadt mit einem intelligenten „Gehirn" ist

In Shenzhen hat der Stadtbezirk Longgang 2013 mit seiner intelligenten Stadtentwicklung angefangen. Ziel war es, die weltweit erste Stadt zu sein, die ein „Gehirn" bzw. ein intelligentes Verwaltungszentrum besitzt. Die Bezirksverwaltung übernimmt gerade ein Entwicklungsmodell, mit dem die Zusammenarbeit zwischen der Verwaltung und Unternehmen möglich gemacht macht wird. Mit einem Schwerpunkt auf dem Ausbau der Infrastruktur wird sie von einer Menge an erhobenen Daten vorangetrieben, sie erleichtert den Verwaltungsbetrieb und die Menschen profitieren davon. Ein Ergebnis davon ist, dass Longgang drei landesweite Premieren feiern konnte: es hat das erste intelligente Zentrum, das Zugang zu den bezirksweiten Informationssystemen hat, es ist die erste Stadt, die städtische Angebote über einen einzigen Übersichtsplan managt, und die erste, die eine Mobil-App für Administratoren anbietet, mit der diese auch unterwegs den gesamten Bezirk mit einem Klick im Auge behalten können. Das alles sorgt für einen effizienten Service für die 5 Millionen Menschen in dem Bezirk.

Seite 2 von 3
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
5GChinaInfrastrukturPreiseHuawei


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel