DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

OPEC-Spekulationen treiben Brent-Rohöl nach oben

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
04.12.2019, 14:07  |  671   |   
London 04.12.2019 - Die Ölpreise bewegen sich am Mittwoch weiter nach oben. Dabei helfen die Spekulationen über eine Vertiefung der Förderkürzung seitens der OPEC. Hinzu kommt die Meldung des American Petroleum Institutes zu den Lagerbeständen.

Das private American Petroleum Institute gab gestern Abend bekannt, dass die Rohölbestände in den USA in der vergangenen Woche um 3,72 Mio. Barrel gefallen seien. Es wäre der größte Rückgang seit September. Weiterhin sollen die Benzinbestände um 2,93 Mio. Barrel gestiegen sein, bei den Destillaten wurde ein Bestandsanstieg um 794.000 Barrel gemeldet. Am Nachmittag sind die offiziellen Daten seitens der Energy Information Administration fällig.

Am Donnerstag und Freitag kommen die Vertreter der OPEC zusammen, um über den Zustand des Ölmarktes zu verhandeln. Dabei steht die vor allem die Zukunft der Zusammenarbeit im Rahmen des OPEC+ Formats im Vordergrund, welches die Kürzung der Fördermengen um 1,2 Mio. Barrel/Tag beschlossen hatte.

In den letzten Tagen wird deutlich, dass Saudi-Arabien eine Vertiefung der Kürzungen anstrebt, da dies höhere Ölpreise nach sich ziehen würde und das IPO von Saudi-Aramco verbessern würde.

Der irakische Ölminister sagte zuvor, dass die Kürzungen auf 1,6 Mio. Barrel/Tag ausgeweitet werden könnten. Gleichzeitig soll Riad den Irak und Nigeria drängen, die bestehenden Vereinbarungen einzuhalten, was weitere 400.000 Barrel vom Markt nehmen würde.

In Russland ist bislang ebenfalls nicht klar, wohin die Verhandlungen führen werden. Der Energieminister sagte dazu, dass man das Treffen abwarten wolle. Russland hat sich im Rahmen der bisherigen Vereinbarung zu Kürzungen im Umfang von 228.000 Barrel/Tag bereit erklärt.

Das Fass Brent-Rohöl verbessert sich um 1,9 Prozent auf 61,98 USD, WTI-Rohöl gewinnt 1,6 Prozent auf 57,02 USD/Barrel hinzu.





Diesen Artikel teilen

Diskussion: Ölpreise stark gestiegen - Brent auf höchstem Stand seit knapp 4 Jahren
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
ÖlSpekulationBrentRohölOPEC


Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel