Shell bietet Autofahrern Ausgleich für CO2-Ausstoß an
Foto: Pichit Boonhuad - 123rf Stockfoto

Shell bietet Autofahrern Ausgleich für CO2-Ausstoß an

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
04.02.2020, 12:28  |  742   |   |   

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Energiekonzern Shell will seinen Kunden künftig anbieten, ihren CO2-Ausstoß durch den Erhalt und die Aufforstung von Wäldern auszugleichen. Dazu habe Shell renommierte internationale Projekte ausgewählt, zum Beispiel in Peru und Indonesien, teilte Shell am Dienstag in Hamburg mit.

Die Kosten für den Autofahrer sollen etwas mehr als einen Cent je Liter betragen. Dabei bezahle der Kunde nur für den Ausgleich des CO2, das er selbst beim Fahren durch die Verbrennung des Kraftstoffs erzeugt. Shell übernehme die Kosten für die Kompensation des CO2, das bei Herstellung, Transport und Vertrieb entsteht. Ähnliche Angebote für Kunden gibt es unter anderem bereits in der Luftfahrt.

Der Shell-Konzern habe sich zum Ziel gesetzt, im globalen Durchschnitt seinen Netto-CO2-Abdruck bis 2050 um rund die Hälfte zu reduzieren, sagte Deutschland-Chef Fabian Ziegler. Das betreffe sowohl die Emissionen aus den eigenen Betrieben als auch die Energieversorger und die Kunden, die Shell-Produkte verwenden./egi/DP/jha

Seite 1 von 2
Diesen Artikel teilen

Diskussion: Royal Dutch Shell - Back to the Future

Diskussion: Ölpreise stark gestiegen - Brent auf höchstem Stand seit knapp 4 Jahren
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DeutschlandEnerEnergieHamburgPeru


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel