DGAP-Adhoc PANTAFLIX erwartet negative Auswirkungen der Corona-Pandemie, eine konkrete Prognose zum Geschäftsjahr 2020 ist daher derzeit nicht möglich

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
30.03.2020, 19:34  |  172   |   |   




DGAP-Ad-hoc: PANTAFLIX AG / Schlagwort(e): Prognose


PANTAFLIX erwartet negative Auswirkungen der Corona-Pandemie, eine konkrete Prognose zum Geschäftsjahr 2020 ist daher derzeit nicht möglich


30.03.2020 / 19:34 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




PANTAFLIX erwartet negative Auswirkungen der Corona-Pandemie, eine konkrete Prognose zum Geschäftsjahr 2020 ist daher derzeit nicht möglich



München, 30. März 2020. Die PANTAFLIX AG (WKN: A12UPJ, ISIN: DE000A12UPJ7) musste in Folge der Corona-Pandemie auf behördliche Anweisung sämtliche Filmarbeiten unterbrechen bzw. weitere in Planung befindliche Projekte auf unbestimmte Zeit verschieben. Die vorübergehende Produktionsunterbrechung bezieht sich auf eine angelaufene und zwei in Vorbereitung befindliche Filmproduktionen. Es ist geplant, die Dreharbeiten möglichst zeitnah wieder aufzunehmen, allerdings ist dies abhängig vom weiteren Verlauf der Pandemie und deren Auswirkungen auf das wirtschaftliche und soziale Leben. Die PANTAFLIX AG rechnet darüber hinaus mit möglichen Verzögerungen bei weiteren für das Geschäftsjahr 2020 geplanten Produktionen. Deshalb hat das Unternehmen wegen des erwarteten Arbeitsausfalls und zum Schutz der Beschäftigten für einen Großteil der Mitarbeiter ab 1. April 2020 Kurzarbeit beantragt. Parallel dazu wurde die Inanspruchnahme aller verfügbaren staatlichen Hilfsmaßnahmen auf Bundes- und Landesebene geprüft und teilweise bereits beantragt. Dadurch soll der Geschäftsbetrieb langfristig gesichert sowie das Unternehmen auf die Wiederaufnahme seiner Geschäftstätigkeiten nach Auslaufen der im Zuge der Pandemie verhängten Einschränkungen vorbereitet werden.



Vor diesem Hintergrund haben Vorstand und Aufsichtsrat der PANTAFLIX AG heute den Status und Ausblick sowie die Handlungsoptionen erörtert und einen strategischen Überprüfungsprozess für eine weitere nachhaltige Optimierung des Unternehmens beschlossen. Diese Prüfung kann Auswirkungen auf die gegenwärtige Struktur der Gesellschaft haben, bis hin zu einer Abspaltung und möglichen Verkauf oder Teilverkauf einzelner Unternehmensbereiche.



Die Corona-Pandemie wird nachteilige Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit der PANTAFLIX AG haben. Über Dauer und Umfang dieser negativen Auswirkungen können derzeit keine verlässlichen Angaben getroffen werden. Die PANTAFLIX AG wird ihre Geschäftszahlen 2019 im Juni 2020 veröffentlichen und dann eine Einschätzung der Auswirkungen durch die Corona-Pandemie treffen.



Investor Relations

CROSS ALLIANCE communication GmbH

Susan Hoffmeister

Tel.: +49 (0)89 1250903-30

E-Mail: sh@crossalliance.de

Website: www.crossalliance.de











30.03.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de
































Sprache: Deutsch
Unternehmen: PANTAFLIX AG
Holzstraße 30
80469 München
Deutschland
Telefon: +49 89 2323 85 50
Fax: +49 89 2323 85 519
E-Mail: ir@pantaflix.com; i.burkhardt@pantaflix.com
Internet: www.pantaflixgroup.com
ISIN: DE000A12UPJ7
WKN: A12UPJ
Indizes: Scale 30
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), München, Stuttgart, Tradegate Exchange; BX
EQS News ID: 1010539





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




1010539  30.03.2020 CET/CEST








PANTAFLIX Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-Adhoc PANTAFLIX erwartet negative Auswirkungen der Corona-Pandemie, eine konkrete Prognose zum Geschäftsjahr 2020 ist daher derzeit nicht möglich DGAP-Ad-hoc: PANTAFLIX AG / Schlagwort(e): Prognose PANTAFLIX erwartet negative Auswirkungen der Corona-Pandemie, eine konkrete Prognose zum Geschäftsjahr 2020 ist daher derzeit nicht möglich 30.03.2020 / 19:34 CET/CEST Veröffentlichung einer …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
21.11.20