checkAd

Softwareentwicklung Atlassian managt das Homeoffice und macht Anleger froh

12.08.2020, 12:05  |  6400   |   |   

Corona hat dem Arbeiten aus dem Homeoffice einen gewaltigen Schub verliehen. Immer mehr Arbeiten lassen sich schließlich dank kluger Workflow-, Planungs- und Entwicklungstools schon längst von überall auf der Welt aus erledigen. Der australische Softwareentwickler Atlassian stellt die dafür notwendigen Programme und Apps zur Verfügung. Marcus Wessel stellt die CANSLIM-Aktie im Smart Investor genauer vor.

Atlassian PLC Registered (A)

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Atlassian!
Long
Basispreis 405,05€
Hebel 13,09
Ask 0,28
Short
Basispreis 444,81€
Hebel 12,63
Ask 0,29

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Die beiden Flaggschiffe Jira und Trello zählen auf diesem Gebiet zu den meistgenutzten Cloudlösungen. Jira dient anderen Softwareteams zur Planung und Auslieferung ihrer selbstentwickelten Software. Es managt Arbeitsprozesse und liefert visuell aufbereitete Echtzeitdaten. Trello ist ein Programm, das einer digitalen Pinnwand ähnelt, auf der Projekte und Aufgaben von unterschiedlichen Teams geplant und in ihrem Fortschritt verfolgt werden können.


Über CANSLIM
CANSLIM-Unternehmen zeichnen sich durch exorbitant hohes Wachstum aus, was sich an der Börse in deutlich höheren Aktienbewertungen niederschlägt.


Der Zugriff auf die eigenen Trello-Boards ist synchron von jedem mobilen Endgerät möglich. Trotz durchaus vorhandener Konkurrenz konnten sich Trello und Jira an die Spitze derartiger Workflow-/Teamlösungen setzen. Anleger honorieren die doppelte Marktführerschaft mit einer selbst für Nasdaq-Verhältnisse mehr als üppigen Bewertung: So liegt Atlassians Börsenwert derzeit bei dem rund 24-Fachen der für das Geschäftsjahr 2020/21 erwarteten Umsätze.

Immerhin schreibt das Unternehmen – zumindest auf bereinigter Basis – schon seit mehreren Jahren schwarze Zahlen. Der Blick auf das aktuelle KGV (144) bereitet dennoch Kopfschmerzen. Eine jederzeit mögliche Korrektur, die durchaus auch dem gesamten Techsektor droht, sollte demnach nicht überraschen. Vor dem Hintergrund der ungetrübten Wachstumsperspektive, die Atlassian in den nächsten Jahren anzubieten hat, wäre ein stärkerer Rücksetzer dann aber zugleich eine Einstiegschance.

Autor: Marcus Wessel

Neugierig geworden? Diesen Artikel samt zwei weiterer Wachstumsaktien plus Fazit lesen Sie im neuen Smart Investor 8/2020. Wenn Sie sich für ein Probeabo des Smart Investor entscheiden, erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos.

Dieser Artikel aus der Smart Investor-Ausgabe 08/20 bezieht sich auf Daten, die bis zum 17.07.2020 erfasst wurden.


Atlassian PLC Registered (A) Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de





0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Softwareentwicklung Atlassian managt das Homeoffice und macht Anleger froh Corona hat dem Arbeiten aus dem Homeoffice einen gewaltigen Schub verliehen. Immer mehr Arbeiten lassen sich schließlich dank kluger Workflow-, Planungs- und Entwicklungstools schon längst von überall auf der Welt aus erledigen. Der australische …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
16.10.215 starke Wachstumsaktien, in die man jetzt 25.000 Euro investieren kann
The Motley Fool | Kommentare
12.10.21Atlassian Announces Date for First Quarter of Fiscal Year 2022 Financial Results
Business Wire (engl.) | Weitere Nachrichten
29.09.21KGV 22, Gewinnwachstum 60 %: Diese Tech-Aktie ist zu günstig
The Motley Fool | Kommentare