Wirtschaft US-Börsen legen zu - Hilfspakete schieben Gold auf Allzeithoch

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
06.08.2020, 22:10  |  921   |   |   
New York (dts Nachrichtenagentur) - Die US-Börsen haben am Donnerstag zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 27.386,98 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,68 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.345 Punkten im Plus gewesen (+0,65 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 11.255 Punkten (+1,19 Prozent).

Anleger blicken weiter auf den Verhandlungspoker im US-Kongress über ein billionenschweres Hilfspaket. Die oppositionellen Demokraten wollen bis zu drei Billionen US-Dollar spendieren, die Republikaner nur eine Billion. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagabend trotz der erwarteten Dollar-Vermehrung nur etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1869 US-Dollar (+0,04 Prozent). Einen neuen Rekord gab es hingegen beim Goldpreis. Das Edelmetall kletterte im Handelsverlauf bis auf 2.069 US-Dollar je Feinunze. Das war über ein Prozent mehr als am Vortag und der höchste Preis, der jemals dafür gezahlt wurde. Am Abend entsprach der Goldkurs einem Preis von 55,84 Euro pro Gramm.
Seite 1 von 2
Gold jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel