Politik Altmaier will Corona-Politik auf Prüfstand stellen

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
09.08.2020, 01:00  |  765   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Angesichts steigender Infektionszahlen hat sich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) dafür ausgesprochen, die Corona-Politik auf den Prüfstand zu stellen. "Nach einem halben Jahr Erfahrung mit dem Virus brauchen wir eine medizinische Einordnung dessen, was falsch gelaufen ist und geändert werden muss", sagte Altmaier den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben). "Wir müssen einen zweiten Lockdown mit aller Macht verhindern. Deshalb brauchen wir zielgenauere Maßnahmen und Korrekturen statt flächendeckender Rundumschläge."

Der Minister bezeichnete den Anstieg der Neuinfektionen als "alarmierend". Altmaier appellierte: "Wir müssen diesen Trend abflachen und umkehren, denn es geht um die Gesundheit aller, die Rückkehr der Kinder in die Schulen und den Aufschwung unserer Wirtschaft."
Diesen Artikel teilen


3 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
09.08.20 18:22:15
Herr Altmaier erweckt den Anschein der Nachdenklichkeit und meldet seine Bedenken bzgl. der aktuellen Corona-Politik an, um dann doch wieder in alte Denkmuster zurückzufallen:“ Wir müssen einen zweiten Lockdown mit aller Macht verhindern.“ (vermutlich eine indirekte Vorankündigung desselben)

Wer (?) die neuen zielgenauen Strategien und verbesserten Konzepte ausarbeiten soll, dass wird nicht erwähnt, aber das muss auch nicht, denn selbstredend werden das die “allseits bekannten und bewährten Virologen“ der WHO und des RKI sein.

Mein Fazit: die "neue" Corona-Politik wird alles nur noch verschlimmbessern.
Avatar
09.08.20 09:13:26
Auf den Prüfstand??? Gibts da etwa auch ne Abschaltautomatik wie bei VW???
Avatar
09.08.20 08:06:09
Die zielgerichteten Maßnahmen werden eine weitere Einschränkung der Freiheitsstrafe und Grundrechte beinhalten. Leider hat ein Großteil der Bürger immer noch nicht begriffen was das Ziel der Maßnahmen bedeutet.Bill Gates und seine Freunde und Helfer freuen sich darüber dass sich der Deutsche Michel über Staatsmedien und bestochene(bzw. gekaufte) Zeitungen informiert.Dazu die gateseigene WHO und deren Unterabteilungen.Das ist Gehirnwäsche vom Feinsten.Und endet in einer linken, sozialistischen Scheindemokratie.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel