DAX – 6.000 oder 16.000

Gastautor: Daniel Saurenz
05.12.2020, 07:00  |  686   |   |   

Börse_Dax9000_2_SymbolCrash-Propheten haben ein neues Betätigungsfeld. Während die Bücher der Propheten, die jeweils den Crash für die kommenden Jahre vorhersagte, quasi seit 10 Jahren im Jahrestakt erschienen, wird man nun auf YouTube von solchen Formaten überschwemmt. Sechstellige Aufrufzahlen geben den Autoren insofern Recht, dass man klar einen Nerv trifft. Man muss sich jedoch immer die Frage stellen, warum diese Videos entstehen. Zahlreiche Videos sind direkt oder indirekt von Gold-Anbietern finanziert. Gold wird durch die Notenbanken befeuert und je größer die Angst, desto stärker die Nachfrage nach Gold.

Wir sind keineswegs Gold-Gegner, sondern empfehlen eine gesunde Beimischung im Depot. Die zweite Gruppe kommt von klassischen “Crash-Propheten”, die sich beispielsweise als Alternative Fondsmanager auftun und teilweise mit dem kuriosen Titel “Vermögenssicherung” unterwegs sind. Dabei waren diese Akteure im Jahr 2020 teilweise mit hochspekulativen Investments wie Gold-Minen-Aktien oder dem Bitcoin unterwegs. Auch hier gilt: Nichts spricht grundsätzlich gegen Investments wie den Bitcoin. Wir hatten unseren Lesern den PayPal-Einstieg in die Kryptowelt bei unter 12.000 Dollar als Einstiegschance empfohlen – der Bitcoin kann aber kein Hauptbestandteil eures Depots sein. Wer unseren Börsendienst nicht testen möchte, was wir natürlich sehr schade fänden, dem empfehlen wir Videos wie z.B von Markus Koch mit Jens Erhardt. Der Fondsmanager erklärt, warum er den DAX im kommenden Jahr bei 16.000 Punkten sieht. In der Analyse und Einschätzung stimmen wir in vielen Punkten überein.

(Nikolaus-Wochenend-Aktion - bei Buchung des “großen” Börsendienstes am 5/6.12.20 erhalten Sie automatisch das seit September NEUE Markenwertportfolio für 3 Monate gratis dazu bis zum 01.03.21)

Antizyklisches Investieren ist unser Ansatz bei Feingold Research, seit so vielen Jahren nun. Und wir fahren sehr gut damit. Wenn andere hinter dem Markt her hetzen, können wir die Tage genießen. So wie heute. Dabei ist es das wichtigste – bitte achtet auf Sentiment und Volatilität. Schaut auf den VDAX-New – die 42 im November waren ein Geschenk. Ein Elfmeter um LONG, nicht short wie so viele, zu gehen im Aktienmarkt. Fear and Greed dazu, Lesen der Vola und der Sentiments – mehr ist es nicht. So schwer und doch so einfach. So predigen wir es unseren Abonnenten aber vor allem – wir erklären es! 

Wir wollen, dass Ihr professionell handelt. Keine Zockerei, keine wilden Renditeversprechen, sondern – liefern! Abliefern! Uber – vorher attraktiv ehe Kalifornien entschied. PayPal, Amazon, BYD waren klassische Erholungstrades. Ebenso Plug Power. Hohe Zyklik. Oder schaut auf den Markenwert einer Delivery Hero, unserem Dauer-Favorit. Audios und Videos zum Markt gibt es von uns an heißen Tagen 3-4 x am Tag, mit konkreten Anlageideen, konkreter Ansage eines Profi-Teams, was genau man tun kann. Mit den richtigen Produkten, einer Biontech dann, wenn sie grade mal keiner will.

Einer Nel Asa, wenn die Vola für Discounter spricht. Hebel 2-3 im Markenwertportfolio. Strukturierter Vermögensaufbau! Wir schreiben aber nicht “1000% Portfolio” auf unseren Börsendienst, sondern wir bauen mit Euch finanzielle Unabhängigkeit auf. Keine Versprechungen, sondern Leistungen. Auch nicht jeder Trade klappt, natürlich nicht – aber die Summe ist bei uns überzeugend. Überzeugt EUCH!

Wer Lust hat auf Markenwertportfolio, gute Trades, gutes Wissen und Rendite – kommt gerne zu uns. Wir lassen die Abo-Preise bis 31.12 konstant für Euch. 2020 war ein aufregendes und anstrengendes Jahr und wer dieses Jahr Mut beweist und Interesse an Börse, den wollen wir damit bissl belohnen. Ihr wisst ohnehin – die ganz große Masse kommt erst dann, wenn der DAX 15.000 oder höher notiert. So ist es doch immer…

Seite 1 von 2
Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DAX – 6.000 oder 16.000 Crash-Propheten haben ein neues Betätigungsfeld. Während die Bücher der Propheten, die jeweils den Crash für die kommenden Jahre vorhersagte, quasi seit 10 Jahren im Jahrestakt erschienen, wird man nun auf YouTube von solchen Formaten überschwemmt. …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel