checkAd

Belmont erweitert Lithiumschürfrechte in Kibby Basin (Nevada) um über 500 %

Nachrichtenquelle: IRW Press
26.02.2021, 14:32  |  299   |   |   

Vancouver (British Columbia, Kanada), 26. Februar 2021. Belmont Resources Inc. (TSX-V: BEA, FWB: L3L2) („Belmont“ oder das „Unternehmen“) freut sich bekannt zu geben, dass es zusätzliche 10.868 Acres (4.398 Hektar) abgesteckt hat, die fast das gesamte Kibby Basin abdecken und das Schürfrechtegebiet auf 16.012 Acres (6.480 Hektar) erweitern. Mit den zusätzlichen Schürfrechten kontrolliert Belmont nunmehr Land, das den Großteil des gesamten Kibby Basin abdeckt.

 

 

Das Lithiumkonzessionsgebiet Kibby Basin liegt etwa auf halbem Weg zwischen Las Vegas und Reno und etwa 60 Kilometer nördlich des Clayton Valley Basin mit den lithiumsoleproduzierenden Betrieben von Albemarle Corporation (Mine Silver Peak).

 

 

 

 

President und CEO George Sookochoff sagte: „Lithium ist zurück und unser Lithiumprojekt Kibby auch!

Nun, da die erste Phase der Bohrungen bei unserem Goldprojekt AJ kurz vor dem Abschluss steht, wir die Ergebnisse der Bohrproben erwarten und die Märkte erneut starkes Interesse an Lithium zeigen, sind wir bestrebt, unsere Aufmerksamkeit wieder auf unser Lithiumprojekt Kibby zu richten. Nach einer erneuten Analyse unserer geophysikalischen und bohrbezogenen Daten sind wir nun davon überzeugt, dass das Potenzial sowohl für Sole- als auch für Tonlithium im Kibby Basin tatsächlich größer ist, als wir ursprünglich angenommen hatten, weshalb wir unser Landpaket nun beträchtlich erweitert haben, um nahezu das gesamte Kibby Basin abzudecken.“

 

Kibby Basin

 

Das Kibby Basin passt in das von Bradley et al. (2013) entwickelte Modell für Lithiumsole und teilt viele Merkmale mit dem Clayton Valley, wo Lithiumsole abgebaut wird, wie etwa: geschlossenes strukturelles Becken, großer Leiter in der Tiefe, Lithiumanomalien an der Oberfläche und in der Tiefe, Hinweise auf ein geothermisches System sowie potenzielle Grundwasserleiter in porösen Asche- und Kieszonen.

 

Schwerkraftuntersuchung modelliert großes Becken

 

 

Eine Schwerkraftuntersuchung und ein anschließender Bericht von James L. Wright, M.Sc., mit dem Titel Kibby Basin Property Gravity Survey Basin Model vom 26. Juni 2016 besagt, dass das erstellte Modell des Kibby Basin verdeutlicht, dass das Becken etwa 3.000 Meter tief ist und eine Ost-West-Asymmetrie aufweist, wobei die Ostseite steiler ist als die Westseite. Diese Asymmetrie ähnelt dem von Zampirro (2003) beschriebenen Clayton Valley Basin. Darüber hinaus scheint die Asymmetrie eine wichtige Grenze für den Soleinschluss in der Lagerstätte Clayton Valley zu sein. Im Kibby Valley wurde eine 8,0 Kilometer lange Struktur identifiziert, deren Merkmale als ähnlich zu den Hauptstrukturen interpretiert werden, die die Südseite des Clayton Valley begrenzen. Eine ähnliche Geometrie wird durch das Beckenmodell und die damit in Zusammenhang stehende strukturelle Interpretation für das Kibby Basin vorgeschlagen. Natürlich sagt das Modell weder die Neigung der Beckensedimente vorher, noch ob die Sedimente Lithiumsole enthalten.

Seite 1 von 4
Belmont Resources Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Belmont erweitert Lithiumschürfrechte in Kibby Basin (Nevada) um über 500 % Belmont Resources IncVancouver (British Columbia, Kanada), 26. Februar 2021. Belmont Resources Inc. (TSX-V: BEA, FWB: L3L2) („Belmont“ oder das „Unternehmen“) freut sich bekannt zu geben, dass es zusätzliche 10.868 Acres (4.398 Hektar) abgesteckt …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel