checkAd

Landsberg rechnet erst später mit Andrang auf Schnelltests

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
08.03.2021, 11:01  |  115   |   |   

BERLIN (dpa-AFX) - Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, rechnet zunächst nicht mit einem großen Andrang auf kostenlose Schnelltests. Der Run werde anfänglich gar nicht so groß sein, sondern erst, wenn daran ein konkreter Vorteil geknüpft sei, sagte Landsberg am Montag im ZDF-"Morgenmagazin". Einmal die Woche zu testen, sei nicht "furchtbar viel" und kein Problem. "Aber in dem Moment, wo Sie einen solchen Test brauchen, um ins Kino, ins Theater oder sonst wohin zu gehen, dann ist einmal die Woche einfach zu wenig", betonte Landsberg. Darauf müsse man sich vorbereiten.

Die Beschaffung der Tests durch die Länder funktioniert nach Einschätzung von Landsberg. Er höre aber auch Unmut von Bürgermeistern über die kurzfristige Umsetzung der Schnellteststrategie. Er hätte sich hier eine frühere Einbindung der Kommunen gewünscht./shy/DP/stw




Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Landsberg rechnet erst später mit Andrang auf Schnelltests Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, rechnet zunächst nicht mit einem großen Andrang auf kostenlose Schnelltests. Der Run werde anfänglich gar nicht so groß sein, sondern erst, wenn daran ein konkreter …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel