checkAd

Tradingchance Fraport: Bullishe Tradingchance mit (Turbo)-Calls

Gastautor: Walter Kozubek
15.04.2021, 10:38  |  142   |   |   

Wenn sich die Fraport-Aktie in den nächsten Wochen wieder ihrem Jahreshoch bei 56,90 Euro annähert, dann werden Long-Hebelprodukte für hohe Erträge sorgen.

Wenig überraschend zählt die Aktie des Flughafenbetreibers Fraport (ISIN: DE0005773303) wegen des Einbruchs des Passagier- und Frachtaufkommens zu jenen Werten, die das Vorcrashniveau vom Jahresbeginn 2020 bislang (noch) nicht erreichen konnte. Allerdings konnte sich die Aktie von ihren Anfang November 2020 bei 30,26 Euro festgestellten Tiefstständen wieder deutlich erholen. Immerhin legte die Fraport-Aktie bis zum 9.März 2021 trotz der gestrichenen Dividendenzahlung und den nach wie vor tiefroten Zahlen auf ein neues Jahreshoch bei 56,90 Euro zu.

Obwohl die schwache Geschäftsentwicklung des Flughafenbetreibers wahrscheinlich noch länger andauern wird, wurde die Aktie vor einigen Tagen wegen der wirkungsvollen Kostensenkungen von der Berenberg Bank mit einem Kursziel von 59 Euro zum Kauf empfohlen. Kann die Fraport-Aktie in den nächsten Wochen zumindest wieder das Jahreshoch bei 56,90 Euro erreichen, dann werden Long-Hebelprodukte hohe Erträge ermöglichen.

Call-Optionsschein mit Basispreis bei 53 Euro

Der Société Générale-Call-Optionsschein auf die Fraport-Aktie mit Basispreis bei 53 Euro, Bewertungstag 18.6.21, BV 0,1, ISIN: DE000SD1FGQ4, wurde beim Fraport-Aktienkurs von 52,38 Euro mit 0,33 – 0,34 Euro gehandelt.

Wenn sich die Fraport-Aktie in spätestens einem Monat wieder auf 56,90 Euro steigert, dann wird sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 0,52 Euro (+53 Prozent) erhöhen.

Open End Turbo-Call mit Basispreis und KO-Marke bei 47,9284 Euro

Der DZ Bank-Open End Turbo-Call auf die Fraport-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 47,9284 Euro, BV 0,1, ISIN: DE000DV04UJ6, wurde beim Aktienkurs von 52,38 Euro mit 0,46 – 0,47 Euro taxiert.

Kann der Kurs der Fraport-Aktie auf 56,90 Euro zulegen, dann wird sich der innere Wert des Turbo-Calls - unter der Voraussetzung, dass der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter fällt - auf 0,89 Euro (+89 Prozent) steigern.

Open End Turbo-Call mit Basispreis und KO-Marke bei 44,706 Euro

Der HVB-Open End Turbo-Call auf die Fraport-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 44,706 Euro, BV 0,1, ISIN: DE000HR5U208, wurde beim Fraport-Aktienkurs von 52,38 Euro mit 0,80 – 0,81 Euro quotiert.

Bei einem Kursanstieg der Fraport-Aktie auf 56,90 Euro wird der innere Wert des Turbo-Calls auf 1,21 Euro (+49 Prozent) ansteigen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Fraport-Aktien oder von Hebelprodukten auf Fraport-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

 





ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Walter Kozubek*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Tradingchance Fraport: Bullishe Tradingchance mit (Turbo)-Calls Für Risikobereite

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel