checkAd

Bitcoin – wie weit könnte es runtergehen?

Gastautor: NTG24
23.04.2021, 14:46  |  366   |   |   

Als Bitcoin vor 10 Tagen ein neues Allzeithoch markierte, war unsere Vermutung, dass die immer niedrigeren Zwischenhochs eine stärkere Korrektur ankündigen, widerlegt worden. Am 18.04.2021 folgte dann aber eine erste Warnung, und gestern nun die …

Als Bitcoin vor 10 Tagen ein neues Allzeithoch markierte, war unsere Vermutung, dass die immer niedrigeren Zwischenhochs eine stärkere Korrektur ankündigen, widerlegt worden. Am 18.04.2021 folgte dann aber eine erste Warnung, und gestern nun die zweite. Die Ankündigung der Steuer-Pläne der US-Administration bescherten Bitcoin und anderen Kryptowährungen herbe Verluste.

Dass Bitcoin Konsolidierungsbedarf hat, ist allein schon angesichts eines bisherigen Jahresgewinns von aktuell immer noch 66,33 % keine wirkliche Überraschung.

Im Zuge der ...

Weiterlesen auf www.ntg24.de
BTC zu USD jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Wertpapier



1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
23.04.21 16:19:36
auf 0,00

Disclaimer

Bitcoin – wie weit könnte es runtergehen? Als Bitcoin vor 10 Tagen ein neues Allzeithoch markierte, war unsere Vermutung, dass die immer niedrigeren Zwischenhochs eine stärkere Korrektur ankündigen, widerlegt worden. Am 18.04.2021 folgte dann aber eine erste Warnung, und gestern nun die …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel