checkAd

Commerzbank und Co.: Immobilie verkaufen ohne Vorfälligkeitsentschädigung

Gastautor: Roland Klaus
22.09.2021, 21:41  |  540   |   |   

Die Vorfälligkeit sparen, nachdem eine Immobilie verkauft wird: In vielen Fällen ist das möglich. Besonders gut sind die Chancen bei der Commerzbank.

Nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) darf die Commerzbank in vielen Fällen keine Vorfälligkeitsentschädigung berechnen, wenn der Kunde das Darlehen vorzeitig kündigt. Der BGH (Az.: XI ZR 320/20) hat eine Beschwerde der Commerzbank gegen ein entsprechendes Urteil des OLG Frankfurt zurückgewiesen.

Hintergrund ist, dass die Commerzbank (genauso viele andere Kreditinstitute) in ihren Verträgen nicht ausreichend erklärt, wie sie die Vorfälligkeitsentschädigung berechnet. In solchen Fällen, so sagt das Gesetz, verliert die Bank den Anspruch auf eine Vorfälligkeitsentschädigung und muss den Kunden ohne diese Strafgebühr ziehen lassen. Experten sprechen daher vom sogenannten Vorfälligkeitsjoker.

Für betroffene Kreditnehmer bedeutet das: Haben sie bereits eine Vorfälligkeitsentschädigung bezahlt, dann können sie das Geld zurückfordern. Allerdings zahlt die Commerzbank in der Regel nicht freiwillig, sondern erst dann, wenn ein Anwalt eingeschaltet wurde. Betroffen von dem Urteil sind Baufinanzierungen, die ab März 2016 abgeschlossen worden sind.

Vorfälligkeit sparen? Hier kostenlos Kredit prüfen lassen!

Allerdings reicht es nicht aus, wenn der Kunde das Darlehen einfach nur kündigen möchte, um anderweitig günstigere Zinsen in Anspruch zu nehmen. Voraussetzung für die vorzeitige Beendigung des Darlehens ist in der Regel der Verkauf der Immobilie. Ebenfalls infrage kommt ein Vorgehen dann, wenn das Darlehen gar nicht in Anspruch genommen wird, beispielsweise, weil sich der Kauf einer Immobilie zerschlagen hat. In solchen Fällen berechnet die Bank eine sogenannte Nichtabnahmeentschädigung (NAE), deren Zahlung mit Hinweis auf das Urteil ebenfalls verweigert werden kann.

Neben der Commerzbank gibt es ähnliche Urteil auch gegen eine Sparkasse und eine Volksbank. Nach unseren Analysen greift der Vorfälligkeitsjoker (ähnlich wie der frühere Widerrufsjoker) bei den meisten großen Baufinanzierern in Deutschland. Kunden können mehrere zehntausend Euro sparen!

Wer eine Immobilie verkauft hat oder einen Verkauf erwägt, sollte daher prüfen lassen, ob er die Vorfälligkeitsentschädigung sparen kann. Die Interessengemeinschaft Widerruf bietet hier eine kostenlose und unverbindliche Prüfung der Kreditverträge an und begleitet Kreditnehmer in der Kommunikation (und notfalls auch im Rechtsstreit) mit ihrer Bank. Bei Fällen der Commerzbank bieten wir auch eine Vorgehen auf Basis eines reinen Erfolgshonorars an. Das bedeutet: Sie müssen für Anwaltskosten nicht in Vorleistung gehen, sondern bezahlen nur einen prozentualen Teil der eingesparten Vorfälligkeitsentschädigung. Ohne Erfolg – keine Kosten.

Commerzbank Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de


Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Commerzbank und Co.: Immobilie verkaufen ohne Vorfälligkeitsentschädigung Die Vorfälligkeit sparen, nachdem eine Immobilie verkauft wird: In vielen Fällen ist das möglich. Besonders gut sind die Chancen bei der Commerzbank.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel