checkAd

    Wer hätte das gedacht...  34918
    Anzeige
    Wochenrückblick KW 37-2022 – Haben sich die Investoren zu früh gefreut?

    Dem Abverkauf der Märkte seit Mitte August folgte zunächst die technische Erholung, welche mit den US-Inflationsdaten jetzt schnell wieder beerdigt wurde.

     

    Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

    das hat wieder mächtig gerappelt, in der vergangenen Handelswoche! Mit einem Minus von „nur“ rund 2,60 % hat sich der DAX gegenüber dem Dow Jones mit rund -4,10 und der Nasdaq 100 mit rund -5,8 % noch gut behauptet! Bleibt jetzt eigentlich nur noch zu hoffen, dass der neu ausgebildete Dreifachboden im DAX in der begonnenen zweiten Septemberhälfte halten wird. Als wichtige Haltelinie im S&P 500 gilt die etwa 3.900 Punkte-Marke. Eine klare Trendwende nach oben ist aufgrund des Gesamtumfeldes derzeit eher unwahrscheinlich.

    Die nicht sinkende Inflation lässt einen weiteren größeren Zinsschritt der Fed befürchten, was den Kupferpreis, das wichtige Barometer der Weltwirtschaft belastete. Dieser sackte im Laufe der Woche auf etwa 7.700,- USD je Tonne ab. Aluminium hingegen profitierte von der Stromrationierung in einigen chinesischen Provinzen, was die Produktionsleistung einiger chinesischer Aluminiumhütten vermutlich belasten und das Angebot schrumpfen lassen wird.

    Bei den Edelmetallen ist der Goldpreis erneut unter die Marke von 1.700,- USD je Feinunze gefallen. Erstaunlicherweise erweist sich das Inflationsumfeld nicht positiv für Gold.

    Fazit:

    Innerhalb der vergangenen Woche gaben die Aktienmärkte ihre Gewinne der Vorwoche zumeist komplett wieder ab. Der Rückgang der Nasdaq um mehr als 5 %, allein am Dienstag, im Anschluss an die US-Inflationszahlen, lässt eine deutliche Risikoaversion erkennen. Hinzu kommt noch, dass Chinas Wachstum noch nicht wieder richtig an Fahrt aufnimmt und Europa noch immer tief in seiner Energiekrise steckt. Bis mindestens zur nächsten Fed-Sitzung in dieser Woche ist weiterhin mit Nervosität an den Märkten zu rechnen. Für Edelmetallinvestments könnte jedoch die derzeitige Lage eine hervorragende Einstiegschane sein.

    Vizsla Silver / Sierra Madre Gold and Silver

    Mut zum Silberinvestment

    Silber hat sich preislich wieder etwas erholt, ist aber leider nur für Mutige eine Anlagemöglichkeit.

    Lesen Sie mehr

     

    Massives Jackpot-Potenzial!

    Analysten bleiben positiv für den Goldpreis gestimmt!

    Auch wenn Gold derzeit bei den Anlegern etwas an Attraktivität verloren hat, bleiben die Aussichten nach wie vor gut, weshalb Analysten steigende Preise erwarten!

    Lesen Sie mehr

     

    Aurania Resources / Aztec Minerals

    Auf Gold und Kupfer setzen macht Sinn

    Der Gold- und der Kupferpreis entwickelten sich vor längerer Zeit meist gegenläufig. Anders war es in den letzten Jahren.

    Lesen Sie mehr

     

    Torq Resources / Hannan Metals

    Kupfer, das elektrische Metall

    Das rote Metall ist seit ewigen Zeiten mit der menschlichen Entwicklung verbunden. Anleger sollten Kupfer nicht vergessen.

    Lesen Sie mehr

     

    Osisko Gold Royalties / Trillium Gold Mines

    Rohstoffreichtum in Grünsteingürteln

    Benannt nach dem charakteristischen Grünton beherbergen diese Gürtel Gold, Silber, Kupfer oder Zink und andere Rohstoffe.

    Lesen Sie mehr

     

    Uranium Energy / Labrador Uranium

    Uranpreis auf dem Weg nach oben

    Die Angebotslücke bei Uran wächst. Auch wenn aktuell der Preis für Uran gefallen ist, könnte sich die Preisentwicklung bald umkehren.

    Lesen Sie mehr

     

    High-Tech Metall Zinn

    Nachhaltiges Zinn für eine nachhaltige Zukunft aus erneuerbaren Energien!

    Tech-Boom beflügelt den Zinnmarkt! Davon profitiert diese Firma mit ihren hochwertigen Assets, die mit nur geringem Kapitalaufwand für einen sofortigen Erfolg sorgen!

    Lesen Sie mehr

     

    Maple Gold Mines / OceanaGold

    Zentralbanken und Gold

    Für Zentralbanken ist Gold ein unverzichtbarer Vermögenswert. Sie besitzen etwa ein Fünftel des jemals geförderten Goldes.

    Lesen Sie mehr

     

    So geht Mining...

    Goldproduzenten auch in Sachen Umweltschutz TOP!

    Das führende Beratungsunternehmen Metals Focus hat sich die CO2-Bilanzen von Goldgesellschaften vorgenommen. Dabei kam erstaunliches heraus!

    Lesen Sie mehr

     

    Bereits 27 Mio. Unzen Gold Eq!

    Ein starkes Bohrergebnis nach dem anderen! Übernahmefantasie definitiv vorhanden! KAUFALARM PLUS GRATISAKTIEN!

    Auch im August und September wurden drei Pressemeldungen mit sensationellen Bohrergebnissen veröffentlicht. Nutzen Sie die aktuelle Kursschwäche im Sektor - vor allem diese Top Goldaktie ist viel zu günstig bewertet!

    Lesen Sie mehr

     

    Alpha Lithium / Cypress Development

    Lithium-Stromspeicher und woher Lithium kommt

    Photovoltaikanlagen boomen, auch im privaten Bereich. Mithilfe von Lithium kann Strom gespeichert werden.

    Lesen Sie mehr

     

    First Tin / Tin One Resources

    Zinn – damals und heute wichtig

    Auch wenn der Zinnpreis volatil ist und in den letzten Monaten ziemlich zurückgekommen ist, hat das Metall doch beste Zukunftsaussichten.

    Lesen Sie mehr

     

    Osisko Development / Tudor Gold

    Die Queen und das Gold

    Die meistgeprägte Monarchin der Welt ziert seit 1952 Millionen von Münzen in Gold, Silber, Platin und Palladium.

    Lesen Sie mehr

     

    Lassen Sie sich nicht beirren!

    Zwischenkorrektur im Silberpreis konsequent nutzen! Nach der Konsolidierung geht es in Richtung 21,- USD!

    Nach dem Zugewinn der vergangenen Handelstage von deutlich mehr als 7 % ging es gestern, im Zuge eines sehr schwachen Gesamtmarktes, auch für den Silberpreis wieder etwas zurück. Chance nutzen!

    Lesen Sie mehr

     

    Calibre Mining / GoldMining

    Goldproduzenten sind auf einem guten Weg

    Metals Focus, ein führendes Beratungsunternehmen für Edelmetalle, hat die CO2-Emissionen von Goldgesellschaften unter die Lupe genommen.

    Lesen Sie mehr

     

    Viele Grüße

    Ihr

    Jörg Schulte

      

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

     

    Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.jsresearch.de/disclaimer-agb/

    Jörg Schulte
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Jörg Schulte beschäftigt sich seit 1999 nebenberuflich mit Börse und Trading. Seit 2005 richtet er sein Augenmerk auf Explorations- und Bergbauunternehmen und analysiert täglich die Märkte. Seit Januar 2006 ist Jörg Schulte als Community-Mitglied auf wallstreet:online aktiv.
    Mehr anzeigen

    Verfasst von Jörg Schulte
    20 im Artikel enthaltene WerteIm Artikel enthaltene Werte
    Wer hätte das gedacht... Wochenrückblick KW 37-2022 – Haben sich die Investoren zu früh gefreut? Dem Abverkauf der Märkte seit Mitte August folgte zunächst die technische Erholung, welche mit den US-Inflationsdaten jetzt schnell wieder beerdigt wurde.