checkAd

JPMORGAN stuft Glencore auf 'Overweight'

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Glencore von 640 auf 690 Pence angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Die Aussichten für den Eisenerz-Abbau in diesem und dem kommenden Jahr seien gedämpft, schrieb Analyst Dominic O'Kane in einer am Montag vorliegenden Studie. Er reduzierte seine Preisannahmen für das Rohmetall, das aber im Portfolio von Glencore keine Rolle spiele. Der Minenkonzern bleibt wegen seiner Fokussierung auf Kohle oder andere Industriemetalle sein "Top Pick" im Sektor./tih/zb

Veröffentlichung der Original-Studie: 23.09.2022 / 19:12 / BST
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 25.09.2022 / 20:01 / BST

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Die Glencore Aktie wird aktuell mit einem Minus von -3,36 % und einem Kurs von 5,026EUR gehandelt.


Analysierendes Institut: JPMORGAN
Analyst: Dominic O'Kane
Analysiertes Unternehmen: Glencore
Aktieneinstufung neu: positiv
Kursziel neu: 6,9
Kursziel alt: 6,4
Währung: GBP
Zeitrahmen: 12m


Der Analyst erwartet ein Kursziel von 6,90£, was eine Steigerung von +25,77% zum aktuellen Kurs entspricht. Mit diesen Produkten können Sie die Kurserwartungen des Analysten übertreffen.
Übernehmen
Für Ihre Einstellungen haben wir keine weiteren passenden Produkte gefunden.
Bitte verändern Sie Kursziel, Zeitraum oder Emittent.
Alternativ können Sie auch unsere Derivate-Suchen verwenden
Knock-Out-Suche | Optionsschein-Suche | Zertifikate-Suche
WerbungDisclaimer
Nachrichtenagentur: dpa-AFX Analysen
 |  181   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

JPMORGAN stuft Glencore auf 'Overweight' Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Glencore von 640 auf 690 Pence angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Die Aussichten für den Eisenerz-Abbau in diesem und dem kommenden Jahr seien gedämpft, schrieb Analyst Dominic O'Kane in …

Nachrichten des Autors

286 Leser
140 Leser
131 Leser
118 Leser
100 Leser
100 Leser
97 Leser
86 Leser
83 Leser
81 Leser
374 Leser
364 Leser
313 Leser
303 Leser
286 Leser
269 Leser
263 Leser
201 Leser
189 Leser
188 Leser
1762 Leser
571 Leser
518 Leser
444 Leser
374 Leser
364 Leser
336 Leser
334 Leser
324 Leser
315 Leser
1785 Leser
1762 Leser
1716 Leser
1688 Leser
1687 Leser
1669 Leser
1567 Leser
1547 Leser
1529 Leser
1529 Leser