checkAd
URAN-Nachfrage wird steigen: Global Atomic: Nächste Phase: DASA-Projektplanung beginnt

URAN-Nachfrage wird steigen Global Atomic: Nächste Phase: DASA-Projektplanung beginnt

Anzeige

Nach beeindruckender erster Machbarkeitsstudie für DASA im Niger, dem ersten Abnahmevertrag und dem Bilden eines Finanzierungs-Syndikates hat Global nun einen Minen-Ingenieur beauftragt. Produktion geplant ab 2025.


Mit der Beauftragung der indischen Development Consultants Private Limited zur Erstellung einer grundlegenden und detaillierten Planung für die Dasa-Produktionsanlage hat Global Atomic Corp. (TSX: GLO, FSE: G12) die nächste Phase auf dem Weg zur Uranproduktion eingeläutet. In den kommenden Monaten werden die Inder daher sowohl den Fragen des Beschaffungsmanagements der Anlage wie auch allen Aspekten zu ihrem laufenden Betrieb nachgehen.

Die Aufgabe klingt einfach, hat aber ihre Tücken, denn Global Atomic steht nicht nur vor der Herausforderung, alle für die geplante Verarbeitungsanlage notwendigen Maschinen und Einzelteile zu beschaffen, sondern diese müssen anschließend auch vor Ort im Niger zusammengebaut werden und anschließend reibungslos funktionieren.
 

Allgemeine Informationen, Chart und Videos über Global Atomic und anderen Rohstoff-/Technologieunternehmen unter:

▶️ axinocapital.de/global       oder              ▶️ axinocapital.de


Abonnieren Sie bitte unseren YouTube Kanal
 ▶️ Hier


Gesichert hat sich Global Atomic mit der Beauftragung von Development Consultants einen Spezialisten, der nicht nur über ein sehr umfangreiches Fachwissen beim Aufbau von Uranaufbereitungsanlagen besitzt, sondern zu dessen Expertise es auch gehört, große Industrieanlagen im westlichen Afrika aufzubauen.
 

Global Atomic erreicht den nächsten Meilenstein

Die Spezialisten von Development Consultants kennen somit beides, die Schwierigkeiten und Kinderkrankheiten mit denen beim Aufbau von Uranaufbereitungsanlagen zu rechnen ist und auch die politischen und organisatorischen Herausforderungen, die beim Aufbau einer solchen Anlage im Niger zu meistern sind.

Zunächst wird sich Development Consultants auf die Planung der Verarbeitungsanlage konzentrieren. Hier gilt es, sowohl grundlegende Fragen wie auch spezielle Detailfragen zu klären. Für diese Aufgabe ist Development Consultants bestens geeignet, denn das Unternehmen hat mehrere Uranrückgewinnungs- und -verarbeitungsanlagen entworfen und gebaut und ist derzeit das führende Ingenieurbüro in Indien, das den Atom- und Uransektor des Landes entwickelt.
 


Rohstoff der Begierde: Hochgradiges Uran-Oxid (Yellow Cake)

Die erste Phase dieser Konzeption ist bereits angelaufen. Bei seinen Arbeiten wird Development Consultants unterstützt von Lycopodium, einer Firma, die bereits aktiv an 60 Bergbauprojekten in ganz Westafrika beteiligt war und deshalb über umfangreiche und aktuelle praktische Erfahrungen bei der Durchführung von Projekten in der Region verfügt.

Für die investierten Aktionäre sind das gute Nachrichten, denn sie machen deutlich, dass die weitere Entwicklung des Dasa-Projekts zügig und im vorgegebenen Zeitplan voranschreitet. Gleichzeitig sichert sich Global Atomic erfahrene Partner, die das Unternehmen beim Aufbau der Mine tatkräftig unterstützen werden.
 

Global Atomic Corporation


 

Risikohinweis
Die AXINO Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.axinocapital.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzen sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der AXINO Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der AXINO Media GmbH und ihren Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und §48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die AXINO Media GmbH und/oder deren Mitarbeiter, verbundene Unternehmen, Partner oder Auftraggeber, Aktien der Global Atomic Corporation halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ein weiterer Interessenkonflikt besteht darin, dass zwischen der AXINO Media GmbH und der Global Atomic Corporation ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag besteht. Demnach wird die AXINO Media GmbH entgeltlich für ihre Berichterstattung entlohnt. Die AXINO Media GmbH und deren verbundenen Unternehmen behalten sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen.



Gastautor: axinocapital.de
 |  140   |   

Disclaimer

URAN-Nachfrage wird steigen Global Atomic: Nächste Phase: DASA-Projektplanung beginnt Mit der Beauftragung der indischen Development Consultants Private Limited zur Erstellung einer grundlegenden und detaillierten Planung für die Dasa-Produktionsanlage hat Global Atomic Corp. die nächste Phase auf dem Weg zur Uranproduktion eingeläutet. In den kommenden Monaten werden die Inder daher sowohl den Fragen des Beschaffungsmanagements der Anlage wie auch allen Aspekten zu ihrem laufenden Betrieb nachgehen.

Nachrichten des Autors

184 Leser
161 Leser
151 Leser
151 Leser
131 Leser
125 Leser
108 Leser
780 Leser
615 Leser
327 Leser
301 Leser
276 Leser
255 Leser
248 Leser
206 Leser
184 Leser
183 Leser
6953 Leser
3036 Leser
2674 Leser
1723 Leser
1542 Leser
1453 Leser
1348 Leser
1307 Leser
1101 Leser
952 Leser