checkAd

     329  0 Kommentare
    Anzeige
    Tocvan findet die Quelle des Goldes auf dem vergrösserten Pilar-Grundstück

    "Unglaubliche Entdeckung" mit hochgradigem Gold (7,3 g/t) und Silber (389 g/t) auf dem Greater Pilar Grundstück

    Vollbild / Der Goldpreis erklimmt neues Rekordhoch

    Während der Goldpreis neue Rekordhochs erreicht hat, haben nun auch Goldaktien mit einem neuen Aufwärtstrend begonnen. Da der Goldpreis auf hohem Niveau notiert und weitere Preisanstiege nicht nur aufgrund der geopolitischen Spannungen im Mittleren Osten und in Europa erwartet werden (siehe unter anderem hier), kann mit einem längerfristigen Anstieg der Goldaktien gerechnet werden. Der folgende Chart zeigt, dass vor allem kleinere (Junior-) Goldaktien vor einem historischen Comeback stehen:


    Vollbild / Goldaktien-Anstieg hat begonnen.

    Dies sind die perfekten Rahmenbedingungen für Goldaktien wie Tocvan Ventures Corp., die heute sehr erfreuliche News veröffentlicht haben. Während das Bohrprogramm auf Pilar bereits begonnen hat (8 Bohrlöcher bereits abgeschlossen) und die Bohrergebnisse der ersten 3 Bohrungen bereits Anfang Mai erwartet werden, konnte Tocvan - wie heute berichtet - die Gold- und Silberquelle auf dem jüngst vergrössertem (Greater) Pilar-Grundstück entdecken, die zu sporadischem Abbau von Gold-Nuggets entlang alter Flussläufe geführt hat (sogenanntes Seifen-Gold; "placer gold").

    Die Ergebnisse sind spektakulär hochgradigBis zu 7,3 g/t Gold und 389 g/t Silber direkt an der Erdoberfläche lassen auf eine große Neuentdeckung schliessen, wo noch nie zuvor exploriert wurde. Wie heute berichtet plant Tocvan nun ein erstes Bohrprogramm, um die Ausmaße dieser Entdeckung zu bestimmen. Die nächsten Wochen werden also mit Spannung erwartet, da ein bedeutender Bohrerfolg die Aktie zusätzlich beflügeln kann. 

    Freie Übersetzung der heutigen Pressemitteilung:

    Tocvan entdeckt Quelle für Seifengold: Erweitert den mineralisierten Fußabdruck des Gold-Silber-Systems Greater Pilar um das Dreifache

    Highlights:
    - 1.500 x 800 m großes Gebiet, das östlich der Main Zone beprobt wurde, ergab hohe Gold- und Silbergehalte
    - 700 x 600 m großes Gebiet steht in direktem Zusammenhang mit dem Seifengoldabbau
    - Keine frühere Exploration in diesem Gebiet; Tocvan hat eine 100%ige Beteiligung an dem neuen Gebiet
    - Placer Source Area hat neuen Straßenzugang
    - Goldgehalte bis zu 7,3 g/t Gold 
    - Silbergehalte bis zu 389 g/t Silber

    Calgary, Alberta - 18. April 2024 - Tocvan Ventures Corp. (das "Unternehmen") (CSE: TOC; OTCQB: TCVNF; FSE: TV3) freut sich, die Ergebnisse der Oberflächengesteinsproben seines zu 100% kontrollierten Greater Pilar Gold-Silber-Projekts im minenfreundlichen mexikanischen Bundesstaat Sonora bekannt zu geben. Ein erstes Programm zur geologischen Kartierung und zur Entnahme von Gesteinsproben an der Oberfläche oberhalb der laufenden umfangreichen Seifenbergbauaktivitäten hat damit begonnen, eine Reihe ausgedehnter mineralisierter Trends in dem kürzlich erworbenen Gebiet zu umreißen. Zu den Highlights der Probenahme gehören 7,3 g/t Gold mit 177 g/t Silber; 5,5 g/t Gold mit 80 g/t Silber; und 1,8 g/t Gold mit 389 g/t Silber.


    Vollbild / Abbildung 1: Zusammenfassende Karte der jüngsten Oberflächenprobenahmen, die den bekannten Fußabdruck der Mineralisierung des Greater Pilar Systems erweitern. Die Probenahmen haben das Ausgangsgestein für den aktiven Seifenbergbau identifiziert. Probenahmen und Kartierungen haben auch ein bedeutendes Gebiet mit Adern und epithermalen Alterationen mit hohen Au-, Ag-, As-, Sb-, Pb- und Zn-Werten umrissen. Das Gebiet wurde bisher noch nicht systematisch erkundet und ist nach Osten und Norden hin weiterhin offen. Die direkte Erweiterung der Zone Pilar Main ist auch durch frühere Probenahmen ersichtlich.

    "Dies ist eine unglaubliche Entdeckung, die einen bedeutenden mineralisierten Fußabdruck in einem Gebiet ohne vorherige Exploration erweitert", kommentierte Brodie Sutherland, CEO. "Die Placer-Aktivitäten haben die konkretesten Beweise für neue mineralisierte Systeme geliefert, und dies ist der erste Schritt, um die potenzielle Größe eines viel größeren Systems bei Pilar vollständig zu verstehen. Die Erfahrung, die wir aus dem Betrieb bei Pilar haben, hat es uns ermöglicht, diese Gebiete rasch zu evaluieren. Dass die ersten Probenahmen diese Ergebnisse erbrachten, ist ein Beweis für das Team und die Gold-Silber-Vorkommen auf dem gesamten Projekt. Dadurch wird unser Ressourcenpotenzial auf dem Greater Pilar Grundstück, an dem wir zu 100% beteiligt sind, beträchtlich ausgeweitet. Während wir die neuen Zielgebiete weiter abgrenzen, werden wir mit der Erstellung eines Plans beginnen, um die Ziele in den südlichen und nördlichen Blöcken des erweiterten Grundstücks durch Bohrungen zu erproben. In der Zwischenzeit wurden in der Main Zone acht Bohrlöcher gebohrt, wobei die Proben für drei der Bohrlöcher bereits an das Labor geschickt wurden. Wir erwarten die ersten Ergebnisse Anfang Mai."

    Diskussion der Ergebnisse

    Entdeckung der Placer-Quelle
    In den letzten drei Jahren haben die lokalen Arbeiter den Seifenabbau im Pilar Gebiet intensiviert, vor allem nördlich von Pilar, wo sich die Abbaustätten nun 3,5 km ein trockenes Bachbett hinauf erstrecken. Die Seifenschürfer haben sich auf loses, nicht verfestigtes Material konzentriert, das mit einem Bagger leicht abgebaut und gesiebt werden kann. Die meisten Betriebe bestehen aus einem Baggerfahrer und drei 20-Tonnen-Lastwagen, die das Material zu einer nahe gelegenen Gesteinswaschanlage ("sluice box") transportieren, um das Gold durch Schwerkraft schnell zu gewinnen. Die Seifenschürfer-Aktivitäten waren ein offensichtliches Instrument, um Gebiete zu finden, die möglicherweise Gold aus größeren Gesteinsschichten freigeben. Durch geologische Kartierungen und Probenahmen oberhalb dieser Seifenaktivitäten war das Unternehmen in der Lage, die Hauptquelle für das Seifengold schnell zu lokalisieren. Ein Gebiet von 800 x 700 Metern wurde als die Quellzone identifiziert, in der die hochgradigsten Proben entnommen wurden, die an die neue Straßenerschließung und die Seifenaktivitäten angrenzen. Die Mineralisierung wird als in Quarzadern, verkieselten hydrothermalen Brekzien und Verwerfungen beherbergt beschrieben, die mit alteriertem Andesit-Grundgestein in Zusammenhang stehen, das dem in der Main Zone kartierten Gestein ähnelt. Zu den Highlights der Proben gehören 5,5 g/t Gold mit 80 g/t Silber, die mit handwerklichen Minenbetrieben und Schächten übereinstimmen. Das Unternehmen ist bestrebt, die Mineralisierung entlang dieser Trends weiter zu evaluieren, wobei die Gebiete im Norden und Osten weiterhin offen für weiteres Gold-Silber-Potenzial sind.

    Erweiterung des mineralisierten Fußabdrucks östlich der Main Zone
    Weiter südlich des neu umrissenen Placer Source Area setzt sich die Mineralisierung mit bedeutenden Gold- und Silbergehalten von bis zu 7,3 g/t Gold und 389 g/t Silber fort. Das gesamte Gebiet, das im ersten Durchgang der Kartierung und Probenahme evaluiert wurde, erstreckt sich über 800 x 800 Meter und ist in Richtung Osten noch über weitere 1.600 Meter offen. Die Mineralisierung steht in erster Linie in Zusammenhang mit Quarzgängen und damit verbundenen Alterationen (Serizit, Kieselerde und Eisenoxide).

    Erweiterung der Main Zone
    Frühere Oberflächenproben der nördlichen Erweiterung der Main Zone auf dem neu erworbenen Erweiterungsgebiet ergaben Goldgehalte von über 10 g/t Gold (in der Vergangenheit wurde keine Übergrenze getestet) und Silbergehalte von bis zu 645 g/t Silber (Probe 617771, gesammelt von Tocvan im Jahr 2021). Diese Proben deuten darauf hin, dass sich mehrere mineralisierte Trends auf dem Erweiterungsgebiet über mindestens weitere 200 bis 300 Meter erstrecken, bevor sie unter das Deckgebirge abtauchen. Diese Trends sind über eine Straße vollständig zugänglich und werden im Rahmen von Explorationsbohrungen, die für später im Jahr 2024 geplant sind, evaluiert werden.


    Vollbild / Abbildung 2: Planview-Karte des Pilar Projekts, die den südlichen Block zeigt, der aus der Main Zone und der neu entdeckten Seifenquelle besteht, mit einer zusätzlichen Gold-Silber-Mineralisierung, die sich in Richtung Süden erstreckt. Innerhalb des nördlichen Blocks hat eine große Alterationszone, die sich über 3,3 x 1,5 km erstreckt (Nord-Alterationszone), bei den ersten Probenahmeprogrammen im neu erworbenen Gebiet hochgradige Gold- und Silbergehalte ergeben. Die erste Phase der Bohrungen im Jahr 2024 wird sich auf die Main Zone konzentrieren, an der Tocvan eine Mehrheitsbeteiligung von 51% hält.


    Vollbild / Tabelle 1: Die besten Ergebnisse des jüngsten Oberflächenprobenahmeprogramms, das die Quelle für den Seifenabbau umreißt und den bekannten mineralisierten Fußabdruck von Pilar erweitert. 28 Proben sind hervorgehoben. 150 Proben wurden während der ersten Phase eines geologischen Kartierungs- und Probenahmeprogramms entnommen. Weitere 67 Proben wurden entlang neuer Straßenabschnitte entnommen, die von lokalen Seifenbergbauern erschlossen wurden. 

    Quelle: https://www.accesswire.com/854360/tocvan-discovers-source-to-placer-gold

    Neues Interview mit Tocvan CEO Brodie Sutherland

     
    Quelle: https://youtu.be/NXKCv4__ijY?si=OnPKnLOg-KTOBbos

    Tocvan Ventures: 2 aussichtsreiche Goldprojekte in Sonora, Mexiko
    Artikel von Peter Epstein, MBA (16. April 2024) Freie Übersetzung aus dem Englischen (Original)

    Was für eine Zeit, um in Gold bei ca. $2.375 investiert zu sein. Am 12. April wurde es bis zu $2.432. gehandelt (ein Allzeithoch). Doch selbst bei >$2.000 sind neue Projekte nicht nur lebensfähig, sondern würden auch florieren. Dies gilt insbesondere für kostengünstige Haufenlaugungsprojekte mit geringem technischem Risiko in gut etablierten, ertragreichen Gebieten.

    Laut der Website TheDiggings gibt es in Sonora, Mexiko, über 70 Goldminen. Dies ist ein bergbaufreundlicher Staat mit ausgezeichneter Infrastruktur (Straßen, Strom, Wasser, qualifizierte Arbeitskräfte, Bergbaudienstleistungen und -ausrüstung).

    Tocvan Ventures (CSE: TOC) / (OTC: TCVNF) hat vor kurzem eine nicht vermittelte Privatplatzierungsfinanzierung (noch offen) mit einem Erstauftrag von einem institutionellen Investor durchgeführt. Das Unternehmen plant eine gleichzeitige Platzierung von $750.000 für eine Gesamtemission von 6.428.571 Einheiten zu $0,35 (jede Einheit beinhaltet einen vollen Optionsschein zu $0,50). Der Bruttoerlös wird $2,25 Mio. betragen.

    In den zwei Monaten vor dieser routinemäßigen Kapitalerhöhung hat der Aktienkurs nicht an einer signifikanten Bewegung der Gold- und Silberpreise teilgenommen, die um satte +18% bzw. +26% gestiegen sind. Während vergleichbare mexikanische Gold-Silber-Unternehmen (sowie Newmont und Agnico Eagle) im Durchschnitt um +33% stiegen, fiel der Kurs von Tocvan um -21%.

    Dies deutet darauf hin, dass Tocvan in der Lage sein könnte, zu seinen Konkurrenten aufzuschließen. Bevor wir uns näher mit den spannenden Projekten des Unternehmens befassen, ein kurzes Wort zu den Fundamentaldaten von Gold und Silber. Es ist erstaunlich, welchen Ansturm Edelmetalle erleben, noch bevor die US-Notenbank die Zinsen gesenkt hat, was eine Flucht in die Sicherheit sowohl aus geopolitischen als auch aus inflationären/monetären Gründen signalisiert.

    Vor einem Monat sprach noch niemand von $2.500 Gold oder $30 Silber, aber die Preise sind fast da! Letzte Woche erwähnte die Bank of America ausdrücklich $3.000 als Preisziel bis 2025. Robuste Zentralbankkäufe sind Berichten zufolge der Grund für den Anstieg des Goldpreises, da China und Russland die BRICS-Staaten bei der Abkehr von USD-Anlagen anführen.

    Da eine Minderheit von Zentralbanken aggressiv kauft, ist es immer wahrscheinlicher, dass andere aufgrund der Angst, etwas zu verpassen ("FOMO"; "fear of missing out"), folgen werden. Einige Währungen, wie die Venezuelas, sind an Gold gebunden, werden sich andere an Gold binden?

    Die physische Verwendung von Silber nimmt stark zu, vor allem bei Solarzellen, Elektrofahrzeugen und Energiespeichern für erneuerbare Energien. Chinas Einsatz von Solarenergie stieg bis 2023 um 148%. China ist auf dem besten Weg, in diesem Jahr ein Siebtel der weltweit geförderten Agrarprodukte zu verbrauchen.

    Wir befinden uns im Jahr Nr. 4 eines Silber-Defizits. Diese Situation erinnert an die chronische Unterversorgung mit Uran, die dazu führte, dass sich der Uranpreis im letzten Jahr verdoppelt hat. Die Leser werden daran erinnert, dass der durchschnittliche Preis für Silber im gesamten Jahr 1980 bei ca. $85 lag (in heutigen Dollar, inflationsbereinigt)!

    Um auf Tocvan zurückzukommen: Wenn man die Attribute eines Minenerschließungsszenarios auswählen könnte, welche wären das? Schnelle Markteinführung, hohe Qualität, Unterstützung durch die Gemeinde, Zugang zu Kapital, ein starkes Managementteam, niedrige Investitionskosten und Betriebskosten im besten Quartil, umfangreiche Infrastruktur, niedrige technische Risiken und Genehmigungsrisiken und ein Potenzial von mehreren Millionen Unzen.

    Tocvan verfügt bei seinem Pilar Gold-Silber-Projekt über fast alle diese Eigenschaften. Ich habe bereits erwähnt, dass es in Sonora, Mexiko, mehr als 70 Goldminen gibt, viele davon sind Haufenlaugungsbetriebe. Es gibt nur wenige bessere Orte auf der Welt für den Haufenlaugungsbergbau. Betriebe mit geringem Risiko und niedrigen Kosten sollten bei den heutigen Preisen von $2.344 sehr begehrt sein.

    Das Unternehmen hat ca. 50 Mio. ausstehende Aktien (pro forma für eine angekündigte Privatplatzierung) und besitzt oder kontrolliert zwei spannende Projekte in Sonora. Das Unternehmen hat eine attraktive Landposition bei seinem Pilar-Projekt konsolidiert, eine 100%ige Beteiligung an ca. 22 Quadratkilometern aussichtsreichem Gebiet und 51% an einem Gebiet von einem Quadratkilometer, das es mit Colibri Resources teilt.

    Bevor Tocvan auf der Bildfläche erschien, wurden zwei historische Explorationsarbeiten durchgeführt. Die erste in den Jahren 1996-97 und die zweite von 2008-2018. Beide umfassten bedeutende Oberflächenexplorationen und einige RC-Bohrungen. Pilar ist über eine Straße vollständig zugänglich, 130 km (2 Stunden Fahrt) südöstlich der Hauptstadt von Sonora, Hermosillo.

    Die Bohrungen bei Pilar, das über eine Straße zugänglich ist, wurden wieder aufgenommen. Das vollständig genehmigte Programm wird mindestens 4.000 m Infill-Bohrungen und 3.000 m Step-Out-Bohrungen umfassen, möglicherweise sogar bis zu 10.000 m. Die Ergebnisse, die für Mai/Juni erwartet werden, werden in eine erste Ressourcenschätzung für die Pilar Main Zone einfließen. Vor dieser Kampagne wurden ca. 23.000 Meter gebohrt.

    Die Bohrungen kommen gut voran, das Bohrgerät befindet sich am Loch Nr. 8 mit einer Tiefe von jeweils 150-200 m. Die Bohrkerne der ersten drei Bohrungen befinden sich bereits im Labor. Das erste Loch folgte auf JES-22-62, das 108,6 m mit 0,8 g/t Gold + 3 g/t Silber ergab. Zu Spotpreisen liegt JES-22-62 bei $63/t Gestein - ein attraktives Szenario für eine große Tonnage. Noch besser sind die 94,6 m mit 1,6 g/t Gold, die aus einem Abschnitt von 2023 stammen, was einem Preis von $121/t Gestein entspricht.

    "... da das vorherige Bohrprogramm neue Mineralisierungsgebiete östlich und südöstlich der Main Zone von Pilar identifiziert hat, wollen wir die Gesamtfläche erweitern, während wir auf eine erste Ressourcenschätzung bei Pilar hinarbeiten."

    Das Management weist darauf hin, dass das Pilar Projekt einige der besten Bohrergebnisse der Region geliefert hat und dass die vorläufigen metallurgischen Testarbeiten ermutigende Gold-Silber--Gewinnungsraten ergeben haben. Pilar wird als "strukturell kontrolliertes, epithermales System mit geringer Sulfidierung" interpretiert.

    Anhand von historischen Oberflächenarbeiten und Bohrungen wurden zunächst drei primäre Mineralisierungszonen identifiziert, die als Main Zone, North Hill und 4-T bezeichnet werden.

    Jeder Trend ist weiterhin nach Südosten und Norden offen. Es wurden auch neue parallele Zonen entdeckt. Die Mineralisierung erstreckt sich entlang eines 1,2 km langen Trends, von dem jedoch nur die Hälfte durch Bohrungen erprobt wurde. Etwa 150 repräsentative Oberflächenproben (keine Schürfproben) befinden sich im Labor; die Ergebnisse werden noch in diesem Monat erwartet.

    Diese Proben wurden unmittelbar östlich der aktuellen Bohrungen entnommen. Das Ziel dieser Proben war es, die Quelle der jüngsten Seifenbergbauaktivitäten zu umreißen und den gesamten bekannten mineralisierten Fußabdruck bei Pilar erheblich zu erweitern.

    Das Unternehmen hat nun sein Interesse an diesem Gebiet durch die Konsolidierung von ca. 22 Quadratkilometern aussichtsreichem Boden in der Nähe der Stellen, an denen es bereits bedeutende Oberflächenentdeckungen gemacht hat, erweitert. Es heißt, dass große und mittelgroße Unternehmen daran interessiert sind, was Tocvan vorhat, und das Management spricht bereits mit Lizenz- und Streaming-Unternehmen.

    Nebenbei bemerkt investierte Franco-Nevada letzte Woche $8,1 Mio. für eine 2%ige Lizenzgebühr auf ein Ressourcenpaket in British Columbia, Kanada, von dem man annimmt, dass es ca. 2 Mio. Unzen Gold enthält (bis jetzt).

    Das Management prüft das Potenzial einer Haufenlaugungsmine, die im Laufe der Zeit auf 50.000 Unzen/Jahr erweitert werden kann, sofern weitere Arbeiten durchgeführt werden. Das Tolle an kleinen Haufenlaugungsbetrieben ist, dass die Investitionskosten im Vorfeld weniger als $20 Mio. betragen können. Bei einem Goldpreis von über $2.300 sollte eine effiziente, gut geplante und betriebene Haufenlaugungsmine Gewinne von über $1.000 pro Unze erzielen.

    Geht man von einer Gewinnspanne von $1.000/Unze bei 50.000 Unzen aus, ergibt sich ein Cashflow von $68 Mio. pro Jahr im Vergleich zu Tocvans Unternehmenswert von $16 Mio. Auf dem Papier sehen nur sehr wenige Unternehmen so überzeugend aus. Natürlich gibt es eine Menge Risiken zwischen jetzt und 50.000 Unzen/Jahr. Wie groß wird die Eigenkapitalverwässerung sein? Wird die erste Produktion im Jahr 2026 erwartet? 2027? 2028?

    Wie lange könnte es dauern, bis die Produktion auf 50.000 Unzen hochgefahren ist? Wie lange und wie teuer ist es, die unvermeidlichen Anlaufprobleme zu bewältigen, die bei Haufenlaugungsminen üblich sind? Werden die Gold-Gewinnungsraten die angegebenen Ziele erreichen? Werden die All-in-Sustaining-Costs ("AISC") Produktionskosten einigermaßen wie geplant eintreffen?

    Tocvan hat ein zweites Gold-Silber-Projekt in Sonora, aber der überwiegende Fokus liegt auf Pilar. Das El Picacho Projekt wird als ein orogenes Gold-System in der Region interpretiert, die für Goldminen wie La Herradura (>10 Mio. Unzen) und San Francisco (>3 Mio. Unzen) bekannt ist. Das Projekt liegt ca. 140 km nördlich von Hermosillo und ist insgesamt 24 km² groß.

    Bis heute wurden fünf primäre Mineralisierungszonen identifiziert, es gibt über sechs km an aussichtsreichen Trends. Bei Oberflächenproben und historischen Arbeiten wurden hochgradige Gold- und Silbergehalte festgestellt. Das Management sieht das Potenzial für die Entdeckung eines Gebiets mit mehreren Millionen Unzen.


    Es kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden, wie vorteilhaft es für Tocvan ist, Goldprojekte mit großen Tonnagen in einem so äußerst produktiven Gebiet zu entwickeln, das von erfolgreichen und sehr profitablen Haufenlaugungsminen umgeben ist, die sich im Besitz von Unternehmen befinden, die es sich leicht leisten könnten, Tocvan für ein Vielfaches seiner aktuellen Bewertung zu übernehmen.

    Obwohl der Goldpreis seit dem 12. Februar um 18% gestiegen ist, ist der Aktienkurs des Unternehmens um 21% gefallen. Dennoch befinden wir uns mitten in einem EPISCHEN Edelmetall-Bullenmarkt. Eine kleine Gruppe von Jungunternehmen wird sehr spektakuläre Ergebnisse erzielen, und viele, viele andere werden das 2- bis 5-fache an Rendite erzielen.

    Tocvan wurde im April 2023 mit $0,77 gehandelt, als der Goldpreis bei $1.995 lag. Der Goldpreis ist seither um 17% gestiegen, der Aktienkurs ist jedoch um 54% gefallen. Ich könnte mich irren, dies ist eine Situation mit hohem Risiko und hoher Rendite, aber meiner Meinung nach bietet Tocvan Ventures (CSE: TOC) / (OTCQB: TCVNF) ein sehr überzeugendes Risiko-Rendite-Verhältnis.

    Disclaimer / Offenlegung: Der Inhalt dieses Artikels dient nur zur Information. Die Leser sind sich darüber im Klaren und erklären sich damit einverstanden, dass nichts in diesem Artikel, der von Peter Epstein von Epstein Research [ER] (zusammen [ER]) über Tocvan Ventures geschrieben wurde, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Kommentare, Meinungen, Ansichten, Annahmen, berichtete Fakten, Berechnungen usw., als implizite oder explizite Anlageberatung zu betrachten ist. Keine der hierin enthaltenen Informationen stellt eine Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. [ER] ist unter keinen Umständen für die vom Leser getroffenen Anlageentscheidungen verantwortlich. [ER] war nie und ist derzeit kein registrierter oder lizenzierter Finanzberater oder Broker/Händler, Anlageberater, Börsenmakler, Händler, Geldverwalter, Compliance- oder Rechtsbeauftragter und führt keine Market-Making-Aktivitäten durch. [ER] ist nicht direkt bei einem Unternehmen, einer Gruppe, Organisation, Partei oder Person beschäftigt. Die Aktien von Tocvan Ventures sind hochspekulativ und nicht für alle Anleger geeignet. Die Leser verstehen und stimmen zu, dass Investitionen in Small-Cap-Aktien zu einem 100%igen Verlust der investierten Mittel führen können. Es wird davon ausgegangen und von den Lesern akzeptiert, dass sie ihre eigenen zugelassenen oder registrierten Finanzberater konsultieren, bevor sie Investitionsentscheidungen treffen. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels war Tocvan Ventures ein Werbeträger auf [ER] und Peter Epstein besaß keine Aktien des Unternehmens. Die Leser verstehen und stimmen zu, dass sie über die Lektüre dieses Artikels hinaus eine Sorgfaltsprüfung durchführen müssen. Obwohl der Autor glaubt, dass er Unternehmen, die aus irgendeinem Grund unattraktive Investitionsmöglichkeiten darstellen, sorgfältig aussortiert, kann er nicht garantieren, dass seine Bemühungen erfolgreich sein werden (oder waren). [ER] ist nicht verantwortlich für vermeintliche oder tatsächliche Fehler, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Kommentare, Meinungen, Ansichten, Annahmen oder berichtete Fakten.

    Quelle: https://epsteinresearch.com/2024/04/16/tocvan-ventures-2-high-potentia ...

    Unternehmensdetails


    Tocvan Ventures Corp.
    Suite 1150 Iveagh House
    707 – 7th Avenue S.W.
    Calgary, Alberta, Kanada T2P 3H6
    Telefon: +1 403 668 7855      
    Email: bsutherland@tocvan.ca (Brodie Sutherland)
    www.tocvan.com

    ISIN: CA88900N1050

    Aktien im Markt: 42.869.828

    Kanada Symbol (CSE): TOC
    Aktueller Kurs: $0,345 CAD (17.04.2024)
    Marktkapitalisierung: $15 Mio. CAD

    Deutschland Symbol / WKN (Tradegate): TV3 / A2PE64 
    Aktueller Kurs: €0,234 EUR (18.04.2024)
    Marktkapitalisierung: €10 Mio. EUR

    Kontakt


    www.rockstone-research.com 

    Tocvan News-Disclaimer: Vorsichtsmaßnahme in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen: Weder die Canadian Securities Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der Canadian Securities Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Informationen", die unter anderem Aussagen zu Aktivitäten, Ereignissen oder Entwicklungen enthalten können, die das Unternehmen in der Zukunft erwartet oder voraussieht. Zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung gehören auch Aussagen über die Verwendung der Erlöse aus der Emission. Solche zukunftsgerichteten Informationen sind oft, aber nicht immer, an der Verwendung von Wörtern und Phrasen wie "plant", "erwartet", "wird erwartet", "budgetiert", "geplant", "schätzt", "prognostiziert", "beabsichtigt", "antizipiert" oder "glaubt" oder Abwandlungen (einschließlich negativer Abwandlungen) solcher Wörter und Phrasen zu erkennen, oder sie besagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden "können", "könnten", "würden", "könnten" oder "werden", auftreten oder erreicht werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen und alle Annahmen, auf denen sie beruhen, werden in gutem Glauben gemacht und spiegeln unsere derzeitige Einschätzung hinsichtlich der Richtung unseres Geschäfts wider. Die Geschäftsleitung ist der Ansicht, dass diese Annahmen angemessen sind. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens erheblich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken im Zusammenhang mit dem spekulativen Charakter des Geschäfts des Unternehmens, dem Entwicklungsstadium des Unternehmens und der finanziellen Lage des Unternehmens. Das Unternehmen lehnt jegliche Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. 

    Rockstone Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF (hier), da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen. Der Autor, Stephan Bogner, hält Aktien von Tocvan Ventures Corp. und wird für die hiesigen Ausführungen und Verbreitung bezahlt. Obwohl der Autor nicht direkt vom Unternehmen beauftragt und bezahlt wird, so findet eine Bezahlung von Dritten statt, sodass insgesamt mehrere Interessenkonflikte vorherrschen. Die hiesigen Ausführungen sollten somit nicht als Kaufempfehlung oder sonst wie als Handlungsempfehlung gewertet werden, sondern als Werbung. Einstige Profite sind keine Garantie für zukünftige Profite. Es wird empfohlen, dass Sie sich bei Investitionen immer der Hilfe von ausgebildeten und rechtlich eingetragenen Finanzberatern bedienen oder sich entsprechend Ihrem persönlichen Finanzhintergrund individuell beraten lassen. Vor einer Investition ist es empfehlenswert, genau festzulegen, welche Finanzziele Sie verfolgen, diese dann nach Relevanz einzuordnen, um dann festzustellen, welches Risiko Sie bereit sind, einzugehen, sodass alsdann ein vollständiger Finanzplan von einem anerkannten Finanzberater erstellt werden kann. Bitte holen Sie sich vor einer Investition zwingend einen solchen Finanzberater zur Seite und lesen Sie den vollständigen Disclaimer auf der Webseite von Rockstone Research.




    Stephan Bogner
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Stephan Bogner (Dipl. Kfm.) ist Rohstoff- und Minenanalyst bei Rockstone Research mit Fokus auf Rohstoffmärkte und börsengelistete Unternehmen. Bogner studierte Wirtschaft mit Spezialisierungen in Finanz- & Asset-Management, Produktion- & Logistik und International Law & Entrepreneurship in Dortmund. Er ist auch Geschäftsführer der Elementum International AG mit Fokus auf physische Edelmetalle.
    Mehr anzeigen

    Verfasst von Stephan Bogner
    Tocvan findet die Quelle des Goldes auf dem vergrösserten Pilar-Grundstück Während der Goldpreis neue Rekordhochs erreicht hat, haben nun auch Goldaktien mit einem neuen Aufwärtstrend begonnen. Da der Goldpreis auf hohem Niveau notiert und weitere Preisanstiege nicht nur aufgrund der geopolitischen Spannungen im Mittleren Osten und in Europa erwartet werden (siehe unter anderem hier), kann mit einem längerfristigen Anstieg der Goldaktien gerechnet werden. Der folgende Chart zeigt, dass vor allem kleinere (Junior-) Goldaktien vor einem historischen Comeback stehen:

    Disclaimer