checkAd
Devisen: Euro gibt zum US-Dollar weiter nach
Foto: Dylan Calluy - unsplash

Devisen Euro gibt zum US-Dollar weiter nach

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat am Montag seine deutlichen Kursgewinne zum US-Dollar aus dem europäischen Handel im US-Geschäft wieder eingebüßt. Zuletzt wurde der Euro mit 1,0338 US-Dollar gehandelt. Zuvor war die europäische Gemeinschaftswährung bis auf fast 1,05 US-Dollar auf den höchsten Stand seit Ende Juni gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,0463 (Freitag: 1,0375) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9557 (0,9638) Euro gekostet.

Aussagen aus der EZB hatten dem Euro zeitweise Auftrieb gegeben. Präsidentin Christine Lagarde hatte angesichts der Rekordinflation in der Eurozone weitere Leitzinserhöhungen in Aussicht gestellt. Die Finanzmarktakteure sind sich derzeit uneins, ob die EZB die Zinsen im Dezember um 0,50 oder erneut um 0,75 Prozentpunkte anheben wird. Steigende Zinsen machen eine Währung für Anleger attraktiver und stützen den Kurs./edh/jsl/jha/

Die Währung EUR/USD wird aktuell mit einem Minus von -0,57 % und einem Kurs von 1,034USD gehandelt.




Nachrichtenagentur: dpa-AFX
 |  296   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Devisen Euro gibt zum US-Dollar weiter nach Der Euro hat am Montag seine deutlichen Kursgewinne zum US-Dollar aus dem europäischen Handel im US-Geschäft wieder eingebüßt. Zuletzt wurde der Euro mit 1,0338 US-Dollar gehandelt. Zuvor war die europäische Gemeinschaftswährung bis auf fast 1,05 …

Nachrichten des Autors

164 Leser
160 Leser
160 Leser
152 Leser
144 Leser
3288 Leser
2420 Leser
1728 Leser
1396 Leser
1260 Leser
11360 Leser
3924 Leser
3288 Leser
2576 Leser
2480 Leser
30424 Leser
25717 Leser
19267 Leser
13405 Leser
11685 Leser
Anzeige