checkAd

    Drohender Crash  29301  8 Kommentare Aktien-Blase: Diese 20 Unternehmen sind am stärksten gefährdet

    Mit steigenden Märkten steigt die Gefahr von überkauften Aktien. Bei welchen Unternehmen, die Blase zu platzen droht, hat das Finanznachrichtenportal Barron’s zusammengefasst.

    Finanzprofessoren fanden in der Studie mit dem Titel "The Dynamics of Disagreement" heraus, dass Aktien, die sich nur schwer leerverkaufen lassen, auf eine Überbewertung hindeuten können. Denn Aktien, die bei Shorties auf wenig Interesse stoßen, fehlt das Gleichgewicht am Aktienmarkt. Sie laufen Gefahr, zu stark zu steigen. Die Forscher erstellten eine Datenbank mit Aktien, die solche Eigenschaften mitbringen.  


    Tipp aus der Redaktion: Hohe Gewinne in kürzester Zeit? Die FAST BREAK Trading-Strategie deckt die stärksten Chancen rechtzeitig auf und fackelt nicht lange. Jetzt 30 Prozent Rabatt auf das Jahresabo sichern! Nur für kurze Zeit!


    Das Ergebnis: Zwischen 1980 und Mitte 2020 blieben diese Aktien im Durchschnitt fünf Jahre lang circa 13 Prozent pro Jahr hinter dem Markt zurück.  

    Basierend auf dieser Studie erstellte Barron’s August 2021 ebenfalls eine Liste mit potenziell 131 überkauften Aktien. Die 25 Aktien mit der größten Marktkapitalisierung verloren seither 16,6 Prozent im Durchschnitt an Wert. Im gleichen Zeitraum verzeichnete der S&P 500 gerade mal einen Verlust von 1,2 Prozent.

    Nun stellte das Team von Barron’s eine neue Aktienliste bestehend aus 59 Unternehmen zusammen. Die 20 Aktien mit der größten Marktkapitalisierung sind nachfolgend aufgeführt.

    Anderes gesagt: Das sind die größten "Blasen-Kandidaten":

    Unternehmen Marktkapitalisierung in Mrd. USD
    Southern Copper 54,5
    Penske Automotive Group 10,4
    Bausch + Lomb 6,6
    Leonardo DRS 4,3
    Cvent Holding 4,2
    Life Time Group Holdings 3,9
    Instructure Holdings 3,7
    Fluence Energy 3,2
    Lifestance Health Group 3,2
    Symbotic 2,5
    EverCommerce 2,1
    Hercules Capital 2,1
    IonQ 2,1
    Corsair Gaming 1,9
    FLEX LNG 1,6
    Target Hospitality 1,6
    Vita Coco 1,6
    Tootsie Roll Industries 1,5
    Nano-X Imaging 1,1
    Evolv Technologies 0,9

    Quelle: Hulbert Ratings

    Autor: Nicolas Ebert, wallstreetONLINE Zentralredaktion





    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonNicolas Ebert
    20 im Artikel enthaltene WerteIm Artikel enthaltene Werte
    Drohender Crash Aktien-Blase: Diese 20 Unternehmen sind am stärksten gefährdet Mit steigenden Märkten steigt die Gefahr von überkauften Aktien. Bei welchen Unternehmen, die Blase zu platzen droht, hat das Finanznachrichtenportal Barron’s zusammengefasst.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Kommentare

    Avatar
    31.01.24 22:16:03
    Gibt wohl nur 4x 0.80 $, anstatt der 1$ pro Auschüttung vom letzten Jahr.. Schade
    einer meiner Lieblings Long Aktien
    Avatar
    13.01.24 14:38:58
    Die 20 "Bubble Candidates" in der Rückschau: 20.6.2023 --> 12.1.2024

    Teil 1:

    Bild: 1213_20240113141932_crash1


    Teil 2:

    Bild: 1213_20240113141948_crash2


    => von den 20 genannten Titeln ist bislang nur einer richtig abgestürzt: $NNOX (Nano-X Imaging Ltd.), ein Hersteller von mediz. Bildsystemen aus Israel

    Ein Positiv-Knaller ist aber auch nicht mehr dabei, nachdem $IONQ (Quantum computing) wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkam.

    Ein Wert fällt mir als stabil mit steigender Tendenz auf: $HTGC, Hercules Capital, ausgerechnet ein Non-bank lender to venture capital-backed companies aus Palo Alto, California: :laugh:

    Bild: 1213_20240113143103_HTGC

    Hohe Dividenden-Rendite (> 9%) und erhöht geshortet mit > 4%: https://finance.yahoo.com/quote/HTGC/key-statistics?p=HTGC
    Avatar
    25.07.23 20:50:49
    Kupferaktien steigen.Bin in Southern C., Freeport und Teck Res.sowie in einem Kupfer ETF investiert!
    Avatar
    21.06.23 21:57:23
    ich halte diese Liste von heute für viel besser:

    21.6.
    Überhitzt -- Nicht nur Tesla: Bei diesen Aktien erwartet die Wall Street einen Crash – Sell!
    https://www.wallstreet-online.de/nachricht/17065440-ueberhit…
    Avatar
    21.06.23 12:35:27
    Und was machte nun Barron's bzw der Autor Mark Hulbert daraus?

    Penske and 19 Other Stocks That Look Like They’re in Bubble Territory Right Now
    https://www.marketwatch.com/articles/penske-bausch-lomb-toot…
    Last Updated: June 20, 2023 at 8:38 a.m. ET
    ...

    Bild: 1213_20230621123141_mark

    ...
    While it’s become fashionable in recent days to declare the stock market to be forming a bubble, few have bothered to indicate which individual stocks are most vulnerable to popping.

    That’s a major oversight, since not all stocks will suffer equally if and when the market crashes. When the Internet bubble deflated in 2000, for example, some market sectors—such as so-called small-cap value—actually made money while highflying dot-com stocks were crushed.

    To help identify the bubble stocks most likely to crash, I turned to a study that appears this month in The Review of Financial Studies. Entitled “The Dynamics of Disagreement,” the study was conducted by three finance professors:

    ...


    => Barron's soll mMn lieber gucken, was aus ihren AI-Lieblingen in den nächsten Jahren wird, als das was Bausch + Lomb, Southern Copper und Co. machen werden :D

    Disclaimer