checkAd

    Aktie vor Kaufsignal  16125  0 Kommentare Enttäuschung verdaut? PayPal nimmt Kurs auf 60 US-Dollar!

    Die Aktie des Zahlungsdienstleisters nimmt Kurs auf einen wichtigen Widerstand. Gelingt es PayPal, diesen zu überwinden, könnte sogar ein prozyklisches Kaufsignal in Vorbereitung sein!

    Für Sie zusammengefasst
    • Aktie nimmt Kurs auf wichtigen Widerstand
    • Enttäuschung verdaut, Konsolidierung konstruktiv
    • Übergeordnetes Kaufsignal in Vorbereitung

    Aktie nimmt Kurs auf wichtigen Widerstand

    Um die Aktie von PayPal ist es in den vergangenen Tagen still geworden. Das lag zum einen an den von Konkurrent Block vorgelegten, hervorragenden Quartalszahlen, die jene von PayPal in den Schatten stellten. Zum anderen galt es, eine ganze Reihe von Enttäuschungen zu verdauen, wovon der vergleichsweise schwache Ausblick auf 2024 nur die jüngste war.

    Nichtsdestotrotz hat sich das Papier in einem unverändert freundlichen Gesamtmarktumfeld erholen und Kurs auf die wichtige Widerstandsmarke von 60 US-Dollar nehmen können. Sogar ein prozyklisches Kaufsignal ist in Sicht. Ist die Aktie damit ein Kauf?

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu PayPal Holdings!
    Long
    61,09€
    Basispreis
    0,38
    Ask
    × 14,11
    Hebel
    Short
    68,07€
    Basispreis
    0,38
    Ask
    × 14,07
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    PYPL_daily_27022024.png

    //assets.wallstreet-online.de/_media/22033/2024/02/27/pypl-daily-27022024.png

    Enttäuschung verdaut, Konsolidierung konstruktiv

    Nach dem enttäuschenden Quartalsbericht brachen die Papiere zweistellig ein, trafen aber in der Unterstützungszone zwischen 55 und 57,50 US-Dollar auf Kaufinteresse und konnten eine erste Gegenreaktion einleiten. Die jedoch traf in den vergangenen Tagen bei 60 US-Dollar auf erbitterten Widerstand der Verkäufer.

    Nun nähert sich PayPal erneut der Marke von 60 US-Dollar – und profitiert für seinen nächsten Ausbruchsversuch von einer verbesserten technischen Indikation. Im Trendstärkeindikator MACD nämlich deutet sich ein Sprung über die Signallinie an, was eine Entspannung des Abwärtsdrucks bedeuten würde und in der Vergangenheit häufig mit mehrwöchigen Erholungsrallyes einherging.

    Zugleich notiert der Relative-Stärke-Index aktuell neutral. Eine weitere Konsolidierung wäre vor dem nächsten Versuch, die Marke von 60 US-Dollar zu überwinden, daher nicht nötig. Ein direkter Anlauf ist nach den Kursgewinnen der vergangenen Tage wahrscheinlich.

    Übergeordnetes Kaufsignal in Vorbereitung

    Sollte es PayPal tatsächlich gelingen, diesen Widerstand aus dem Weg zu räumen winken gleich mehrere positive Optionen für den weiteren Kursverlauf. Erstens dürfte die Aktie Kurs auf 65 US-Dollar nehmen. Hier liegt nicht nur der nächste größere Widerstand, sondern es gilt auch, die hier gerissene Abwärtslücke noch zu schließen.

    Außerdem könnte sich die Aktie wieder im nach den Zahlen verlassenen Aufwärtstrendkanal etablieren. Die Rückeroberung der 60-Dollar-Marke sowie des Aufwärtstrendkanals würde eine weitere positive Folge nach sich ziehen: Der kurzfristige 50-Tages-Durchschnitt würde die 200-Tage-Linie von unten kreuzen.

    Es läge mit einem sogenannten Golden Cross ein prozyklisches Kaufsignal vor – aus einer mehrwöchigen könnte so ein mehrmonatige Erholungsbewegung werden. Auch bei etwa 73,50 US-Dollar gilt es beispielsweise noch eine Kurslücke zu schließen.

    Fazit: Hier braut sich etwas zusammen!

    Viel war in den vergangenen Tagen von PayPal nicht zu hören. Der Aktie hat es offenbar nicht geschadet, die konnte die Enttäuschung der vergangenen Wochen verdauen und sich erneut an die Widerstandsmarke von 60 US-Dollar heranpirschen.

    Aufgrund von Verbesserungen in der technischen Indikation stehen die Chancen aktuell gut, dass es der Aktie gelingt, diesen Widerstand zu überwinden und mit einem Golden Cross schon in den kommenden Tagen für ein übergeordnetes Kaufsignal sorgen zu können.

    Wer hier als Anleger mitmischen, sich aber gegen Abwärtsrisiken absichern möchte, sollte anstatt eines Investments in die Aktie direkt auch ein Engagement mithilfe eines Discount-Zertifikates in Erwägung ziehen.

    Autor: Max Gross, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Diese Aktie kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alle in einer brandneuen App. Jetzt zu S+ wechseln! 

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.



    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonMax Gross

    Aktie vor Kaufsignal Enttäuschung verdaut? PayPal nimmt Kurs auf 60 US-Dollar! Die Aktie des Zahlungsdienstleisters nimmt Kurs auf einen wichtigen Widerstand. Gelingt es PayPal, diesen zu überwinden, könnte sogar ein prozyklisches Kaufsignal in Vorbereitung sein!