checkAd

    Beige Book  3093  0 Kommentare US-Inflation bleibt hartnäckig hoch, zeigt Konjunkturbericht

    Die weltgrößte Volkswirtschaft ist zum Jahresbeginn gewachsen und hat mehr Arbeitsplätze geschaffen. Es gibt allerdings einen großen Wermutstropfen.

    Für Sie zusammengefasst
    • US-Wirtschaft wächst und schafft Arbeitsplätze, aber Inflation bleibt hoch.
    • Beige Book zeigt beschleunigtes Wirtschaftswachstum in den meisten Regionen.
    • Verbraucher widerstandsfähig gegen Preiserhöhungen, Unternehmen kämpfen mit Kosten.
    • Report: Hebeln - aber richtig!

    Die US-Wirtschaft hat im Frühjahr leicht an Fahrt gewonnen und mehr Arbeitsplätze geschaffen, wie aus dem aktuellen Konjunkturbericht der Federal Reserve hervorgeht. Trotz dieser positiven Entwicklungen bleibt die Inflation hartnäckig hoch, was die Fed dazu veranlassen dürfte, eine Senkung der Zinssätze in naher Zukunft auszuschließen.

    Die Ergebnisse der Fed-Umfrage, des sogenannten Beige Books, das die Wirtschaftsaktivitäten der sechs Wochen bis zum 8. April abdeckt, deuten darauf hin, dass zehn der zwölf regionalen Fed-Banken ein beschleunigtes Wirtschaftswachstum verzeichneten. Die verbleibenden zwei Fed-Regionalbanken meldeten keine Veränderung. Dieser Bericht wird als Grundlage für die nächste Sitzung der Fed Ende April dienen.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Dow Jones Industrial Average Excess Return!
    Long
    36.363,49€
    Basispreis
    25,55
    Ask
    × 14,99
    Hebel
    Short
    41.935,92€
    Basispreis
    26,58
    Ask
    × 14,94
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    In dem Bericht heißt es, dass die Verbraucherausgaben zwar gestiegen seien, die hohen Preise jedoch zu einem selektiveren Kaufverhalten geführt haben. Unternehmen zeigten sich vorsichtig optimistisch, was die wirtschaftliche Entwicklung im weiteren Jahresverlauf angeht. Ein bemerkenswertes Detail des Berichts ist der wirtschaftliche Aufschwung, den die jüngste Sonnenfinsternis Hotels und Restaurants im Norden des Bundesstaats New York bescherte.

    Die Inflation bleibt jedoch eine Herausforderung. Besonders spürbar war die Teuerung bei den Kosten für Versicherungen für Hausbesitzer und Unternehmen. Trotz einiger Lieferverzögerungen, verursacht durch Angriffe im Roten Meer und den Einsturz der Key Bridge in Baltimore, blieben die Preisanstiege jedoch moderat und etwa auf dem gleichen Niveau wie im vorherigen Bericht.

    Die Verbraucher zeigen sich zunehmend widerstandsfähig gegenüber höheren Preisen, und die Unternehmen berichten, dass ihre Fähigkeit, zusätzliche Kosten an die Kunden weiterzugeben, "erheblich nachgelassen" hat. Die Fed erwartet, dass die Inflation auf absehbare Zeit moderat bleiben wird, obwohl die jüngsten Daten einen Anstieg der jährlichen Inflationsrate im März auf 3,5 Prozent zeigen.

    Auf dem Arbeitsmarkt gab es leichte Verbesserungen, wobei insbesondere Hersteller und Gesundheitsdienstleister weiterhin Schwierigkeiten haben, qualifizierte Arbeitskräfte zu finden. Die Lohnentwicklung blieb moderat, wobei einige regionale Fed-Banken berichteten, dass die jährlichen Lohnwachstumsraten wieder zu ihren historischen Durchschnittswerten zurückgekehrt sind.

    Lesen Sie auch

    Diese Entwicklungen unterstreichen die komplexe Lage, in der sich die US-Wirtschaft derzeit befindet: Während das Wachstum anhält, bleibt die Inflation ein hartnäckiges Problem, das die Fed vorsichtig agieren lässt.

    Autor: Ingo Kolf, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: ETFs, Fonds und Aktien kann man bei SMARTBROKER+ ab 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alles in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.

    Der Analyst erwartet ein Kursziel von 41048,39Pkt, was eine Steigerung von +5,00% zum aktuellen Kurs entspricht. Mit diesen Produkten können Sie die Kurserwartungen des Analysten übertreffen.
    Übernehmen
    Für Ihre Einstellungen haben wir keine weiteren passenden Produkte gefunden.
    Bitte verändern Sie Kursziel, Zeitraum oder Emittent.
    Alternativ können Sie auch unsere Derivate-Suchen verwenden
    Knock-Out-Suche | Optionsschein-Suche | Zertifikate-Suche
    WerbungDisclaimer


    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonIngo Kolf

    Beige Book US-Inflation bleibt hartnäckig hoch, zeigt Konjunkturbericht Die weltgrößte Volkswirtschaft ist zum Jahresbeginn gewachsen und hat mehr Arbeitsplätze geschaffen. Es gibt allerdings einen großen Wermutstropfen.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer