DAX+0,35 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,24 % Öl (Brent)-0,79 %

Aktien DAX 8000 - die Sieger und Verlierer

09.03.2013, 14:12  |  11237   |   |   

Wer sind die größten Gewinner seit dem der DAX zum letzten Mal die 8000 Punkte geknackt hat? Wir stellen die Aussichten dieser DAX-Heroen vor.

Erstmals seit dem 2. Januar 2008 hat der DAX am 8. März 2013 die Marke von 8000 Punkten geknackt. Eine Durststrecke von über fünf Jahren mit Lehman-Pleite, Euro-Krise und Immobilienblase in den USA und Spanien geht damit zuende. Jedenfalls indiziert das die Stimmung. Weil die Geschäfte vieler Unternehmen aus dem Blue-Chip-Index hervorragend laufen nähert sich das Barometer gleichzeitig dem Rekord vom Juli 2007 bei 8100 Punkten an. Welche Unternehmen glänzen mit dem größten Kursplus seit damals, wer sind die größten Verlierer? Und wie geht es mit dem DAX weiter? 

Mit Vollgas ist der DAX unterwegs: Gegenüber Ende 2012 hat er um 4,5 Prozent zugelegt. Bis zum 2007er-Rekord fehlen damit lediglich noch 1,8 Prozent. Immer mehr Investoren springen auf den Zug auf, aus Sorge ansonsten die nächsten Gewinne zu verpassen.

Beiersdorf mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der Beiersdorf steigt...
Ich erwarte, dass der Beiersdorf fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

 

VW - der Sieger und zwischenzeitlich sogar Meister

Den stärksten Antrieb für den Index lieferte in den vergangenen Jahren die Volkswagen-Aktie. So haben die Vorzüge gegenüber Juli 2007 um 160 Prozent zugelegt. Das macht satte 166,3 DAX-Punkte aus. Der Autobauer hat 2012 den Umsatz um 20,9 Prozent auf 192,7 Mrd. Euro gesteigert. Die Auslieferungen erreichten wegen der starken Nachfrage in den USA und in China den Rekord von 9,3 Mio. Fahrzeugen – das entspricht einem Plus von 12,2 Prozent. Damit nähern sich die Wolfsburger zügig ihrem 2018er-Ziel von zehn Mio. Fahrzeugen. Trotz des schwierigen Marktumfelds in Westeuropa, der Eingliederung der Marken Porsche und MAN und Milliardeninvestitionen in das Baukastensystem erhöhte sich der 2012er-Betriebsgewinn leicht auf 11,5 Mrd. Euro. Aktionäre sollen an der prächtigen Geschäftsentwicklung teilhaben. Die Dividende steigt jeweils um 0,50 Euro auf 3,50 Euro je Stamm- und auf 3,56 Euro je Vorzugsaktie. Vorstandschef Martin Winterkorn sagte zwar: „Auch wir können uns dem harten Wettbewerb und der tiefgreifenden Krise in wichtigen europäischen Märkten nicht ganz entziehen.“ Dennoch sollen 2013 Auslieferungen und Umsatz konzernweit weiter gesteigert werden. Das operative Ergebnis soll das gute Vorjahresniveau erreichen. Mit einem Börsenwert von 75,8 Mrd. Euro liegt Volkswagen hinter SAP auf dem zweiten Platz im DAX. In der Bundesliga war man mit Felix Magath in der Zwischenzeit übrigens ebenfalls auf Rang eins. Doch im Gegensatz zur Aktie hat das Team nun nicht mehr Grafite und Co. dabei, sondern nur noch dürres Mittelmaß zu bieten.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 4
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
MCEFeingoldDax AktienVolaStefan Heidenreich


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer