GOLD: Pattsituation im Gold an der Unterstützung
Foto: Luftbildfotograf - Fotolia

GOLD Pattsituation im Gold an der Unterstützung

01.07.2015, 09:41  |  1595   |   |   

Der Goldpreis gegenwärtig mit einer Pendelbewegung, einer Pattsituation zwischen Bullen und Bären. Die in den vergangenen Wochen relevante Unterstützungslinie bei ca. 1.178$ sowie das Mai-Tief bei ca. 1.170$ dürfen hierbei als sehr kurzfristige Signalgeber dienen. Am Montag konnte der Goldpreis noch kurzzeitig ansteigen, doch Anschlusskäufe fehlten und ein drohender Grexit brachte keine neuen Goldkäufer an den Markt. Die aktuell etwas schwächere Tendenz mahnt daher zur Vorsicht. Doch die Unterstützung bei ca. 1.170$ wurde in den vergangenen Handelstagen erfolgreich bestätigt, so auch gestern mit einer Lunte in den Tageskerzen. Festgestellt werden darf eine Pattsituation an der Unterstützung und eine Auflösung dieser Chartsituation nach oben – oder unten ergibt sodann ein Richtungssignal. Achten Sie hier auch auf die kurzfristigen Zeitebenen der Stundenkerzen! Für einen langfristigen Anleger hingegen ergibt sich derzeit kein Handlungsbedarf. Die Monatskerzen präsentieren ebenfalls eine Pattsituation, wenn auch mit negativem Vorzeichen.

 

Gold - Monatskerzen

Die Mai-Kerze mit Docht als auch eine kleine schwarze Juni-Kerze eher negativ – insgesamt in den vergangenen vier Monaten eine Phase der Unsicherheit. Das Risiko fallender Kurse ist daher nicht gebannt. Positiv wäre erst ein Ausbruch aus dem Keil per Monatsschlusskurs nach oben sowie folgend ein Break der 1.300$.

 

Gold - Wochenkerzen

Ein Keil in den Wochenkerzen. In der Mitte des Keils eine Range – Signal bei Ausbruch aus der Range sowie bei einem Anstieg über 1.206$ innerhalb der Range mit Ziel 1.220/24$. Kritisch unter 1.162$.

 

Gold - Tageskerzen

Solange der Goldpreis nicht über 1.187$ ansteigt besteht eher das Risiko nach unten.

 

Gold - Stundenkerzen

Der Goldpreis volatil knapp oberhalb relevanter Unterstützungen. Risiko nach unten nimmt jedoch zu. Leicht positiv über 1.180 sowie 1.185$ sowie 1.187$ jeweils per Hourly-Close. Negativ wäre nun ein Fall unter ca. 1.170 und 1.167$ sowie 1.162$ - jeweils per Hourly-Close.

 

Meine jüngsten Gold-Analysen finden Sie hier: Salomon - Gold-Analysen

 

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

 

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

 

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten.Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: guidants.com.



Diesen Artikel teilen

Goldbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
HandelGoldGoldpreis


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Au man, lass doch den quack mit gold. .. in den unsichersten zeiten wie im Moment kommt gold schon nicht hoch ... von wegen +scherer hafen*. was soll denn erst sein, wenn sich alles beruhigt hat .. dann steht gold unter 1000.

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni