DAX-0,48 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,04 % Öl (Brent)+0,46 %
GOLD: Oben abgeprallt - Range im Gold
Foto: Luftbildfotograf - Fotolia

GOLD Oben abgeprallt - Range im Gold

08.04.2016, 10:00  |  3573   |   |   

Widerstände verkaufen, Unterstützungen kaufen! So eine „pi-mal-Daumen-Regel“ im Trading. Nach dieser Devise scheinen die Goldhändler derzeit vorzugehen. So wurde gestern der Goldpreis erst bis an die obere Begrenzung einer mehrtägigen Range getrieben – um hier Gewinne mitzunehmen und Shortpositionen zu eröffnen. Aktuell fällt der Goldpreis wieder etwas zurück. Allerdings zeigen die jüngsten Tageskerzen noch die Chance auf einen wiederholten Test einer Widerstandszone im Bereich 1.242/44$ an. So ergibt sich derzeit keine Änderung in der Einschätzung: … erst ein Ausbruch aus der Range der vergangenen Tage mit Break der 1.244/45$ sollte den Goldpreis nach oben bringen. Eher kritisch wäre ein Rückfall unter ca. 1.225$ innerhalb der Range mit Zielen bei ca. 1.219/18$ bis 1.211/07$.

Gold - Tageskerzen

Die jüngsten vier Tageskerzen mit erster Unterstützung im Bereich 1.230$ lassen noch einen nochmaligen Test der 1.242/44$ zu. Ein Fall unter ca. 1.225 würde zu fallenden Kursen bis 1.220 bis 1.211/1.208$ führen. Ein kurzfristiges Signal ergibt sich bei Ausbruch aus der Range und somit bei einem Anstieg über ca. 1.244, 1.250 und 1.263$. Deutlich kritisch wäre ein Fall unter 1.207$ sowie folgend unter ca. 1.200/1.195$ mit Zielen bei 1.180$; 1.160 bis 1.140$.

Gold - Stundenkerzen

Die gestrige lange weiße Stundenkerze stützt den Markt. Leichte Unterstützung bei 1.230 und 1.225$. Leicht positiv wäre ein Wiederanstieg über 1.238$ per Hourly-Close.

Gold in Euro - Wochenkerzen

Der jüngste Abprall an der Widerstandszone findet nun Unterstützung im Bereich 1.067/86 Euro. Grundsätzlich ergibt sich hier die Chance, auf Kaufsignale zu achten. Ein Ausbruch im Goldpreis aus der mehrtägigen Range im US-Dollar nach oben und im Euro notiert über das vorherige Wochenhoch bei ca. 1.102 Euro dürfte den Goldpreis wieder nach oben führen in Richtung 1.120/30 Euro. Ein Fall hingegen unter das vorherige Wochentief dürfte zu einem Test der 1.060 bis 1.050 Euro führen.

Meine jüngsten Gold-Analysen finden Sie hier: Salomon - Gold-Analysen

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: http://www.guidants.com sowie www.tradesignalonline.com.

Diesen Artikel teilen

Goldbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Trade SignalTradeSignalGoldhändlerEuroGold


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors