DAX-0,34 % EUR/USD+0,26 % Gold-0,27 % Öl (Brent)+3,88 %
Marktkommentar: Yves Longchamp, Guido Barthels (Ethenea): Die spinnen, die Briten...
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar Yves Longchamp, Guido Barthels (Ethenea): Die spinnen, die Briten...

Nachrichtenquelle: Asset Standard
07.07.2016, 11:06  |  627   |   |   

... würde derzeit vermutlich Obelix sagen. Während sich die globalisierte Welt weiter vernetzt, besinnen sich die Briten auf ihren Inselstatus. Und am Ende hat es offenbar doch keiner so richtig gewollt. Welche Konsequenzen hat dies für die Märkte?

Es gibt so ein paar Datenpunkte, die brennen sich Einem ins Gedächtnis - einige nur als Eselsbrücken, wie 753: Rom schlüpft aus dem Ei oder 333: bei Issos Keilerei, andere aus der Literatur, wie 1066: Schlacht bei Hastings. Und dann gibt es solche, die Einen persönlich berühren, wie 9/11 und nun auch der 23.6.2016. Der unwahrscheinliche Fall eines Brexits ist nun eingetreten: Die Engländer wollen allen Ernstes die Europä- ische Union verlassen. Mit knapp 52 Prozent der Stimmen haben sie für den Austritt aus der EU votiert.

Die Kommentare aus England im Anschluss an das Referendum lassen jedoch mittlerweile den Verdacht aufkommen, dass, mit Ausnahme der UKIP-Wähler3 , viele der BrexitBefürworter weder ernsthaft den Austritt anstrebten, noch damit gerechnet haben, sich durchsetzen zu können. Offenbar wollten viele nur die eigene Frustration über die scheinbar allmächtigen, nicht demokratisch legitimierten Eurokraten in Brüssel zum Ausdruck bringen. So ist das leider oft mit Volksabstimmungen. Unsere Kollegen in der Schweiz sind in dieser Hinsicht leidgeprüft. In vielen Fällen wird tatsächlich über Fragen abgestimmt, die gar nicht gestellt wurden. Es gibt allem Anschein nach gute Gründe, warum die allermeisten Staaten repräsentative Demokratien sind und die Hürden für basisdemokratische Entscheidungen sehr hoch liegen. Allerdings scheint sich David Cameron, als er das Referendum 2013 ankündigte, um den rechten Flügel seiner Tories zu beschwichtigen, derartigen Detailfragen nicht gewidmet zu haben. Jetzt haben lediglich 37 Prozent4 der Wahlberechtigten ein so fundamental wichtiges Thema wie die Mitgliedschaft in einem Staatenbund für sich entschieden, möglicherweise sogar auf der Basis von Fehlinformationen.

Zum vollständigen Marktkommentar:

http://www.multimanagergmbh.de/as_documents/PP_doc/Ethenea/DieSpinnenDieBriten.pdf

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Aus der Redaktion
Montags-Briefing

Vier Tageshighlights

Dienstags-Briefing

Vier Tageshighlights

Mittwochs-Briefing

Vier Tageshighlights

Donnerstags-Briefing

Fünf Tageshighlights

Freitags-Briefing

Fünf Tageshighlights