DAX+0,01 % EUR/USD-0,53 % Gold-0,70 % Öl (Brent)+1,09 %

Seitwärtsrenditen AXA-Aktienanleihe mit 4,75% Kupon und 20% Sicherheitspuffer

Gastautor: Walter Kozubek
27.12.2016, 08:03  |  611   |   |   

Aktienanleihe mit einem Jahr Laufzeit

Mit einer Marktkapitalisierung von 58 Mrd. Euro gehört die französische AXA zu den weltweit führenden Versicherungen und Vermögensverwaltern. Das Geschäft mit Lebensversicherungen macht knapp 60 Prozent des Geschäftsvolumens aus; 31 Prozent entfallen auf Schadens- und Unfallversicherungen. Die besondere Stärke des Konzerns erkennen die Analysten der Société Générale in seiner Stellung auf den asiatischen Märkten: AXA hege hier nicht nur ambitionierte Ziele, sondern verfüge bereits über die wichtigen strategischen Partnerschaften, die das Wachstum in margenstarken Produkten fördern sollten. Gegenüber der Branche sei AXA zudem zu einem günstigeren KGV zu haben und zuletzt spreche auch eine solide Bilanz mit einem der besten Haftkapital-Verhältnisse (Solvency II) der Branche für die Aktie. AXA schafft es damit auf die SG Premium Liste mit einem 12-Monats-Kursziel von 29 Euro – gegenüber dem aktuellen Aktienkurs von 24 Euro ergibt sich ein Kurspotenzial von 20 Prozent.

20 Prozent Sicherheitspuffer – 1 Jahr Laufzeit

Wer sich trotz der optimistischen Prognosen etwas defensiver positionieren möchte, könnte zu einer Aktienanleihe greifen und das Kurspotenzial in einen festen Zinsertrag und einen Sicherheitspuffer umtauschen. Die HypoVereinsbank bietet unter der ISIN DE000HU70QW1 eine klassische Aktienanleihe mit einem Kupon von 4,75 Prozent p.a. an, die noch bis zum 9.1.2017 mit einem Ausgabeaufschlag von 1 Prozent zum Kurs von 101 Prozent gezeichnet werden kann. An diesem Tag wird auch der Basispreis des Produkts definiert und auf 80 Prozent des Schlusskurses der AXA-Aktie festgelegt (geht man von einem aktuellen Kurs von 24 Euro aus, läge er bei 19,20 Euro).

Anleger erhalten bei Fälligkeit am 11.1.2018 unabhängig von der Aktienkursentwicklung den Kupon von 47,50 Euro pro 1.000 Euro Nominalwert. Über die Rückzahlung des Nominalwerts entscheidet hingegen die Wertentwicklung der Aktie: Solange die Aktie am Bewertungstag (4.1.2018) auf oder oberhalb des Basispreises schließt, erhalten Anleger den vollständigen Nominalbetrag zurück und erzielen die Maximalrendite. Bei einem Aktienschlusskurs unterhalb des Basispreises zahlt die Emittentin nicht den Nominalwert zurück. Stattdessen liefert sie 52 AXA-Aktien gemäß Bezugsverhältnis (=1.000 Euro Nominalwert/19,20 Euro Basispreis; Bruchteile in bar). Werden diese Aktien später zu Kursen unter 19,20 Euro verkauft, entstehen Verluste, die erhaltene Zinserträge auch übersteigen können.

ZertifikateReport-Fazit: Eine klassische Aktienanleihe mit attraktiver Zinszahlung und einem komfortablem Sicherheitspuffer für alle grundsätzlich aktienaffinen Anleger, die nicht nur auf steigende Kurse setzen möchten, sondern bereits von einer Seitwärtsbewegung oder auch leicht fallenden Kursen der AXA-Aktie profitieren möchten.

Autor: Thorsten Welgen

Mehr zum Thema
NominalwertAktienEuro


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel