DAX+0,37 % EUR/USD+0,12 % Gold-0,23 % Öl (Brent)+0,59 %

Fertig konsolidiert? Gold besteht Feuertaufe. Kommt nun der finale Befreiungsschlag?

16.02.2017, 11:45  |  6315   |   |   

Starke US-Konjunkturdaten und auch noch die Nachwirkungen der Yellen-Rede vom Dienstag übten gestern im Tagesverlauf massiv Druck auf Gold aus. Das Edelmetall tauchte noch einmal in Richtung 1.220er Marke ab und unterschritt diese eminent wichtige Marke sogar temporär. Doch, wer nun dachte, dass es das wieder einmal gewesen sei für Gold, sah sich erneut getäuscht. Und wenn es noch eines Beweises zur Nachhaltigkeit der Aufwärtsbewegung bei Gold bedurfte, der gestrige Tag lieferte diesen...

Wir bleiben im Kurzfrist-Bereich: Der Test der 1.220er Marke im gestrigen Tagesverlauf könnte das Ende der Konsolidierung einläuten. Gold konsolidierte ja in den letzten Tagen, nachdem es in der Vorwoche am massiven Widerstand bei 1.250er Marke gescheitert war. Das temporäre Unterschreiten der 1.220er Marke am Mittwoch ist offenkundig mit einer Marktbereinigung einhergegangen. Gold bestand die Feuertaufe und startete daraufhin ein eindrucksvolles Comeback, in dessen Verlauf auch der untergeordnete Widerstand bei 1.235 US-Dollar wieder zurückerobert werden konnte. Damit ist der Weg in Richtung 1.250 US-Dollar frei.

Schauen wir uns nun den 6-Monats-Chart an, um Kursziele für den Fall abzuleiten, dass es Gold gelingt, die 1.250 US-Dollar zu überwinden.

Gold bewegt sich noch immer innerhalb eines Aufwärtstrends. Insofern stehen die Ampeln aus charttechnischer Sicht unverändert auf Grün! Dennoch kommt dem anstehenden Test der 1.250er Marke eine große Bedeutung zu. Zum einen ist es die Relevanz der Marke selbst, zum anderen gilt es aber für Gold, ein Doppel-Top zu vermeiden. Kurzum: Ein Ausbruch über die 1.250 US-Dollar wäre als Befreiungsschlag zu werten. Kommt dieser, steht die Tür in Richtung 1.300 / 1.315 US-Dollar weit auf. Es gilt unverändert, die 1.220er Marke im Auge zu behalten. Weitere wichtige Unterstützungen befinden sich bei 1.200 und 1.180 US-Dollar.

Wir bleiben bei unserer Einschätzung und erwarten die Fortsetzung der im Dezember gestarteten Erholung! 

 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Mehr zm Thema
DollarGoldKursziele


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel