DAX-0,12 % EUR/USD-0,16 % Gold-0,41 % Öl (Brent)0,00 %

Ströbele Ohne mich wäre Merkel wohl nicht Kanzlerin geworden

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
16.08.2017, 14:13  |  3037   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele, der mit Ende dieser Legislaturperiode aus Altersgründen den Bundestag verlässt, ist der Ansicht, dass Angela Merkel (CDU) ohne seine "bescheidene Mitwirkung" 2005 wahrscheinlich nicht Kanzlerin geworden wäre. Das sagte er der Wochenzeitung "Die Zeit". Denn seine Frage, ob Wolfgang Schäuble (CDU) in der Parteispendenaffäre Geld angenommen habe, hätte erst dazu geführt, dass Schäuble den Parteivorsitz räumen musste - was Merkel den Weg an die Spitze gebahnt habe.

Seinen ehemaligen Fraktionskollegen Ludger Volmer bezichtigte Ströbele der Lüge. Volmers Darstellung, wonach acht Bundestagsabgeordnete der Grünen anlässlich der Abstimmung über den Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr 2001 "geknobelt" hätten, wer mit Nein habe abstimmen dürfen, sei "eine bösartige Lüge", sagte Ströbele. "So eine Gewissensentscheidung mit Streichhölzern oder Ähnlichem auszuknobeln, wäre nun wirklich unter unserer Würde!" Volmer hatte in einem Buch behauptet, es sei damals darum gegangen, wer den Kanzler der rot-grünen Koalition, Gerhard Schröder (SPD), hätte retten müssen. Ströbele habe ein Nein erwischt und so seinen "Rebellennimbus" retten können.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

naaa, lasst ihr eurem Hass mal wieder hier freien Lauf?!

komplett alber, diese Repubik hier als linksgrünversifft zu interpretieren. Set Jahren driftet dieses Land ins neoliberale und rechtspopulistische, wo man sich als Demokrat für ganz normale demokartische Aussagen schon von euch anhören muss, deshalb linksradikal zu sein, und ihr faselt was von linksversiffter Republik. Ihr seid ja nicht mehr ernst zu nehmen.

Heutzutage ist man ja schon linksradikal, wenn man liberale, antifaschistische Aussagen macht, die vor 10-20 Jahren noch allgemeiner Konsens in der Mitte waren.
Man muss leider zugestehen, dass der "Marsch durch die Institutionen" der Linken und GrünInnen der 68-er äußerst erfolgreich war.
Hinzu kommt, dass die Politik von einer ehemaligen FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda aus der untergegangenen DDR vollständig dominiert wird.
Das Ergebnis ist, dass Politik und Justiz und die Medien samt und sonders linksgrün versifft sind.
Abweichende Meinungen werden zunehmend gnadenlos verfolgt, auch mit Mitteln der Gewalt.
Eine Gegenbewegung hat es daher sehr schwer, da sie von Politik, Medien und Justiz als rechtsradikal und "voll Nazi" diffamiert wird.
Ich gebe die Hoffnung allerdings nicht auf.
Ob nun Vollmer oder der RAF-Anwalt in der Afghanistan-Sache lügt,
ist irrelevant.
In den Geschichtsbüchern werden alle Grünen als die Zerstörer dieses Staates stehen.
Der Vogel sollte besser mal darüber nachdenken das ohne sein mitwirken Deutschland ein bischen normaler wäre als heute.
Bei der Entstehung der Grünen konnte man noch nicht unbedingt erkennen, dass sich dort ein selbst nährendes bösartiges und gefährliches Geschwür heranbildet und wohl gedeiht. Leider hat dieses Geschwür immens gestreut und auch Teile der CDU und vor allem große Teile der SPD befallen. Für nicht Betroffene sind die Symptome dieses Geschwüres recht leicht zu erkennen:
- Das Geschwür führt zu einer deutlichen Veränderung der Realitätswahrnehmung
- Extremer Selbstüberschätzung ist auch ein Merkmal, kann aber auch andere Ursachen haben
- Die Formulierung ganzer Sätze fällt zunehmend schwerer, deshalb wird unter den Betroffenen die Verwendung von immer gleichen Phrasen empfohlen.
- Auch konkrete Fragen können nur noch mittels standardisierter Phrasen beantwortet werden.
- Wegen der Gefahr der Entdeckung und Aufdeckung wird den Betroffenen empfohlen, ihre Ämter und Funktionen auch bis ins höchste Alter auszuüben.
- Das Übernehmen von Verantwortung und Konsequenzen und bei Entscheidungen an die zukünftigen Generationen zu denken ist bei den Betroffenen absolut unerwünscht und wird nicht toleriert, da dieses Verhalten der Selbstzerstörung entgegen wirkt!

Diese Aufzählung ist natürlich nicht abschließend, da es unzählige weitere Merkmale gibt.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel