DAX-0,06 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,46 % Öl (Brent)0,00 %
GOLD: Shooting Star im Gold – Chance aber vorhanden
Foto: Luftbildfotograf - Fotolia

GOLD Shooting Star im Gold – Chance aber vorhanden

21.08.2017, 08:16  |  2390   |   |   

Zu Beginn der vergangenen Woche setzten im Goldpreis Gewinnmitnahmen ein. Die Ängste der Börsianer hinsichtlich der Nordkorea-Krise verflüchtigten sich. Doch Mitte letzter Woche konnte der Goldpreis seine jüngste Aufwärtsbewegung wieder aufnehmen und am Freitag ein neues Hoch knapp über der runden 1.300$ erreichen. Hier setzten jedoch zum Wochenschluss wiederum Gewinnmitnahmen ein. So bildete sich am Freitag in den Tageskerzen eine kleine schwarze Kerze mit langem Docht, ein Shooting Star, ein potenzielles Trendwendemuster. Allerdings ist es nicht ungewöhnlich, dass am Freitag Gewinne mitgenommen werden, zumal an einem relevanten Widerstandsniveau. Erst ein Fall unter das jüngste Wochentief und sodann unter 1.250$ würde die Stimmung wieder gänzlich kippen lassen. Relevant sind vielmehr die Wochenkerzen, die eine freundliche Stimmung anzeigen. Die jüngsten Wochenkerzen weisen auf ein Übergewicht der Bullen hin. Ein Anstieg daher über das Hoch vom Freitag per Daily- oder spekulativer per Hourly-Close sollte zu deutlicheren Kursgewinnen in Richtung 1.325; 1.337 bis ca. 1.350/60$ führen können.

 

Gold Monatskerzen

Die übergeordnete Sicht der Monatskerzen zeigt Unsicherheit an – die Juli-Kerze ist allerdings leicht positiv mit weißem Kerzenkörper und Lunte. Ein Ausbruch aus der Range der letzten vier vollendeten Monatskerzen per Weekly- oder Monthly-Close würde ein starkes Richtungssignal offerieren. Die bislang aber noch intakte Pattsituation zwischen Bullen und Bären lässt schnelle Richtungswechsel innerhalb der Range weiterhin zu. Ein Break der 1.293 und folgend der 1.300$ auch in den kurzfristigeren Zeitebenen sollte zu einem Break-Versuch des Abwärtstrends in den Monatskerzen mit Ziel 1.337 bis 1.350$ führen – kritisch indes unter 1.195/94$.

 

Gold - Wochenkerzen

Unsicherheit spiegelt zwar die jüngste Wochenkerze wider – doch die vorherigen weißen Wochenkerzen lassen einen Ausbruchsversuch aus der Range zu. Mangels Impulse dürfte jedoch der Goldpreis zum Wochenstart noch auf der Stelle treten. Kritisch hingegen wider Erwarten unter 1.250$.

 

Gold – Tageskerzen

Am Freitag ein Shooting Star, der die Widerstandszone im Bereich 1.288/1.302$ bestätigt. Ein Break der 1.302$ wäre somit positiv – Rücksetzer bis ca. 1.270$ dürften aufgefangen werden. Eher kritisch unter ca. 1.267 und vor allem unter 1.250$.

 

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

 

Die interaktiven Charts zum Goldpreis finden Sie hier: Experten-Desktop Stefan Salomon

 

Die wichtigsten Zahlen:

http://www.wallstreet-online.de/wirtschaftskalender

 

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.guidants.com

Wertpapier
Gold


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer