DAX-0,22 % EUR/USD-0,15 % Gold+0,90 % Öl (Brent)+0,53 %

DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse Gold (USD) Gold & die Geometrie

03.11.2017, 14:25  |  1420   |   |   
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
das Gold (in US-Dollar) kommt weiterhin nicht so recht von der Stelle.
 
Bei knapp unter 1.200 USD verläuft die obere Trendlinie des 2011´er Abwärtstrends.
Dieser Abwärtsmodus wurde seit Anfang Mai 2017 wiederholt erfolgreich getestet.
 
Trotzdem lässt der von vielen erhoffte nachhaltige Ausbruch nach oben weiterhin auf sich warten.
Das Gold verharrt weiterhin in einer sich zuspitzenden charttechnischen Dreiecks-Formation.
 
Nichts wirklich Neues... Sozusagen weiterhin klassisches Niemandsland.
 
Selbst die anhaltende Niedrigzinspolitik - seitens der EZB aber auch zuletzt seitens der US-Notenbank verursachen keinerlei signifikante Bewegung nach oben.
Die Wahrscheinlichkeit einer Zinsanhebung im Dezember ist laut FedWatch-Tool der Terminbörse CME zuletzt auf über 80 Prozent gestiegen.
 
Die markttechnischen Indikatoren zeigen sich ebenfalls überwiegend neutral.
Der Trendfolgeindikator MACD lässt auf eine noch weiter andauernde Seitwärtsbewegung schließen.
 
Die Barriere bei 1.307 bis 1.326 USD erweist sich weiterhin als starker Bremsklotz.
Selbst beim Bruch dieser wäre bei 1.358 USD das kurzfristige Maximal-Potenzial ausgeschöpft.
 
Nach unten hin ist aber auch kein „Worst-Case“-Szenario auszumachen.
Der langfristige 2011´er Abwärtskanal wäre erst bei 1.191 USD wieder ein akutes Thema.
 
Das „Goldene Dreieck bleibt vorerst intakt. Der Seitwärts-Move ebenso.
Sozusagen weiterhin klassisches Niemandsland...
 
Fazit:
 
  • Mittelfristige Seitwärtstendenz setzt sich fort
  • Deckelung bei 1.326 – 1.307 USD
 
Besuchen Sie uns auch auf der DONNER & REUSCHEL Homepage: https://www.donner-reuschel.de/unsere-angebote/asset-management/techni ...

 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel