DAX+1,42 % EUR/USD+0,38 % Gold+0,27 % Öl (Brent)+0,41 %

dpa-AFX Überblick Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 24.11.2017

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
24.11.2017, 21:35  |  523   |   |   

Merrill Lynch hebt Thyssenkrupp auf 'Buy' - Kursziel auf 30 Euro

NEW YORK - Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat Thyssenkrupp nach Jahreszahlen von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 29 auf 30 Euro erhöht. Der Kurs des Industriekonzerns habe zuletzt um 15 Prozent nachgegeben und biete nun entsprechend Aufwärtspotenzial, schrieb Analyst Cedar Ekblom in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er begründet das höhere Kursziel und die Kaufempfehlung auch mit höheren Gewinnprognosen für 2017/18 sowie mit einer höheren Bewertung der Aufzugssparte. Wichtig dürfte zudem der Kapitalmarkttag Anfang Dezember werden. Er könnte zum Kurstreiber werden.

Baader Bank hebt Osram auf 'Buy' - Ziel hoch auf 78 Euro

MÜNCHEN - Die Baader Bank hat die Aktie des Lichttechnikkonzerns Osram von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 65 auf 78 Euro angehoben. Analyst Günther Hollfelder sieht in der strategischen Überarbeitung des verlustreichen Sparte Lighting Solutions & Systems (LSS) einen möglichen Kurstreiber. Dies schrieb er in einer am Freitag vorliegenden Studie.

Warburg Research hebt Hugo Boss auf 'Buy' - Ziel runter

HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat Hugo Boss von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 78 auf 76 Euro gesenkt. Seit der Abstufung der Aktie auf "Hold" im August habe sich das Verhältnis von Chancen und Risiken erheblich verbessert, schrieb Analyst Jörg Frey in einer am Freitag vorliegenden Studie. Nicht nur habe sich der Aktienkurs zuletzt erholt, auch die ausgesprochen optmistische Erwartung einer raschen Gewinnerholung des Modekonzerns sei Realität geworden.

Equinet startet Vapiano mit 'Buy' - Ziel 26,50 Euro

FRANKFURT - Die Investmentbank Equinet hat Vapiano mit "Buy" und einem Kursziel von 26,50 Euro in die Bewertung aufgenommen. Mit vor den Gästen frisch zubereiteter italienischer Küche habe das Unternehmen das Rezept für internationalen Erfolg gefunden, schrieb Analyst Christian Bruns in einer am Freitag vorliegenden Studie. Das Management treibe die Expansion voran und versuche gleichzeitig, mit Initiativen auch das Konzept frisch zu halten.

Hauck & Aufhäuser startet Voltabox mit 'Buy' - Ziel 31 Euro

HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Aktie des Batterieherstellers und Börsenneulings Voltabox mit "Buy" und einem Kursziel von 31 Euro in die Bewertung aufgenommen. Das Unternehmen sei gut positioniert, um aus dem starken strukturellen Trend hin zur Elektromobilität und dem Wandel in Richtung Lithium-Ionen-Technologie deutlich Kapital zu schlagen, schrieb Analyst Torben Teichler in einer am Freitag vorliegenden Studie.

DZ Bank hebt fairen Wert für BMW auf 105 Euro - 'Kaufen'

FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert für BMW nach Zahlen zum dritten Quartal von 99 auf 105 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Er mache bei den Münchenern leichte Wettbewerbsvorteile bei der E-Mobilität und der Nachhaltigkeit aus, schrieb Analyst Michael Punzet in einer am Freitag vorliegenden Studie. Mit den Ergebnissen habe BMW die Markterwartungen nicht ganz erfüllt. Das gelte für den operativen Gewinn (Ebit) und für die Marge im Automobilgeschäft. Beim Nettogewinn habe der Autobauer von einer niedrigeren Steuerquote profitiert. BMW sollte in den kommenden Quartalen die Modelloffensive zugute kommen.

JPMorgan hebt Ziel für Vonovia auf 45 Euro - 'Neutral'

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Vonovia von 41 auf 45 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Dass der Immobilienkonzern jüngst ein weiteres Jahr niedriger Zinsen in Aussicht gestellt habe, habe ihn und den Markt in gewisser Weise positiv überrascht, schrieb Analyst Neil Green in einer am Freitag vorliegenden Studie. Allerdings fühle er sich derzeit nicht wohl damit, ein solches Szenario in sein Bewertungsmodell einzuarbeiten, denn je niedriger die Zinsen seien, umso anfälliger seien sie für Schocks am Anleihenmarkt.

UBS hebt Ziel für Leoni auf 47 Euro - 'Sell'

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Leoni von 39 auf 47 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Sell" belassen. Der Automobilzulieferer habe im dritten Quartal eine der branchenweit besten Wachstumsraten gezeigt, schrieb Analyst Julian Radlinger in einer am Freitag vorliegenden Studie. Auch das Schlussquartal dürfte solide ausfallen. Mit seiner höheren Gewinnschätzung je Aktie liege er nun auf Augenhöhe mit der Konsensprognose. Dennoch bleibe er entgegen der Auffassung am Markt bei seiner Ansicht, dass Leoni kein reiner Nutznießer des Elektrifizierungstrends in der Autoindustrie ist. Somit sei der Bewertungsaufschlag nicht gerechtfertigt.

Goldman hebt Centrica auf 'Neutral' - Ziel sinkt auf 149 Pence

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Centrica aus Bewertungsgründen von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft, das Kursziel aber von 163 auf 149 Pence gesenkt. Angesichts der schwachen Kursentwicklung seit Jahresbeginn werde die Aktie des britischen Versorgers auf Basis seiner neuen Schätzungen mit einem achtprozentigen Abschlag zur Konkurrenz gehandelt, schrieb Analyst Ajay Patel in einer am Freitag vorliegenden Studie. Sie spiegele damit den zu erwartenden Gewinnrückgang im Gasgeschäft bereits wider. Allein am Vortag waren die Centrica-Titel nach einem enttäuschenden Ergebnisausblick um fast 16 Prozent eingebrochen.

RBC Capital senkt Ziel für Societe Generale - 'Sector Perform'

NEW YORK - Das Analysehaus RBC Capital hat das Kursziel für Societe Generale von 50 auf 46 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sector Perform" belassen. Das Papier des französischen Kreditinstituts habe sich verglichen mit dem Sektor jüngst deutlich schwächer entwickelt und könnte sich nun wieder etwas erholen, aber für eine deutliche Neubewertung seien höhere Erträge erforderlich, schrieb Analystin Anke Reingen in einer am Freitag vorliegenden Studie. Das Chance-Risiko-Verhältnis rechtfertige lediglich ein "Sector Perform"-Votum. Die Expertin senkte ihre Gewinnerwartungen für 2017 und 2018 und verwies dabei auf das Investmentbanking.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

/he

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel