DAX-0,39 % EUR/USD+0,69 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+0,81 %

DAX 206 Prozent p.a. in 4 Wochen

13.02.2018, 09:07  |  531   |   |   

Bei 13.597 Punkten erklomm der DAX am 23. Januar sein aktuelles Allzeithoch. Danach aber war es erst einmal vorbei mit der Herrlichkeit – der deutsche Leitindex korrigierte in der Spitze fast bis auf die runde Marke von 12.000 Zählern. Ein Grund für die jüngste Kurs-Korrektur am deutschen Aktienmarkt könnte eine aufkommende Zinsangst sein. Auf der jüngsten Sitzung Ende Januar hat die US-amerikanische Notenbank laut der Nachrichtenagentur Reuters die Tür für eine weitere Zins-Erhöhung im März weit aufgestoßen. Manche Experten würden nun erwarten, dass danach noch drei weitere Schritte nach oben in diesem Jahr folgen könnten. Nach dem jüngsten Kursverfall könnte sich der DAX nun vor dem Hintergrund eines überverkauften Zustands etwas erholen – so interpretieren wir auch den gestrigen Tagesgewinn von 1,45 Prozent. Eine volatile Seitwärtsbewegung scheint in den kommenden Wochen denkbar.


Zum Chart. Das eingangs erwähnte Allzeithoch stellt bei 13.597 Punkten einen Widerstand dar. Die 200-Tage-Linie, welche aktuell bei 12.751 Punkten verläuft, könnte sich ebenfalls als Hürde auf dem Weg nach oben erweisen. Nach unten hin stellen das Mehrmonatstief von August bei 11.869 Punkten sowie das Kurstief von 2017 bei 11.415 Zählern Unterstützungsmarken dar. Die untere Begrenzung des seit etwa zwei Jahren bestehenden Aufwärtstrendkanals, welche aktuell bei etwa 11.450 Punkten verläuft, könnte den Kurs zudem nach unten absichern.

Strategie

Mit einem Inline-Optionsschein auf den DAX (WKN SC5D28) können risikofreudige Anleger in etwa vier Wochen eine maximale Rendite von 21 Prozent oder 206 Prozent p.a. erzielen, wenn sich der DAX bis einschließlich 16.03.2018 durchgehend zwischen den beiden Knockout-Schwellen von 11.200 und 14.000 Punkten bewegt. Nach unten haben die Notierungen aktuell einen Abstand von 9 Prozent. Nach oben sind es 14 Prozent. Wenn der DAX unter das Kurstief von 2017 bei 11.415 Punkten fällt oder das aktuelle Allzeithoch bei 13.597 Zählern überwinden kann, sollte zur Vermeidung eines Knockouts der vorzeitige wie auch rasche Ausstieg aus der spekulativen Position erwogen werden.

BASF (in Euro)

Tendenz:
Chart Aktien Merck

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 98,80 Euro // 95,27 Euro
Unterstützungen: 78,97 Euro // 81,46 Euro

Inline-Optionsschein auf BASF (Stand: 06.02.2018, 10.30 Uhr)

Strategie für seitwärts gerichtete Kurse
WKN: SC7BDB Typ: Inline-Optionsschein
akt. Kurs: 8,44/8,54 Euro Emittent: Société Générale
untere KO-Schwelle: 78,00 Euro Basiswert: BASF
obere KO-Schwelle: 102,00 Euro akt. Kurs Basiswert: 88,32 Euro
Laufzeit: 16.03.2018 Kursziel: 10,00 Euro
Kurschance: + 17,1% (142% p.a.)
Order über Börse Stuttgart / Euwax

Exotic-Trader-Update: Adidas

Mit 27 Prozent im Plus

Nach einem monatelangen Höhenflug ist die Aktie von Adidas in eine Seitwärtsbewegung übergegangen. Aus fundamentaler Hinsicht ist das im DAX notierte Papier mit einem für 2019 geschätzten Gewinnvielfachen von 18,8 auch beileibe kein Schnäppchen mehr. Der von uns im November vorgestellte Inline-Optionsschein auf Adidas (WKN SC65FY) notiert aktuell mit 27 Prozent im Plus. Laufzeitende ist am 16. März 2018.

Adidas (in Euro)

Tendenz:
Chart Aktien Vonovia

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 199,25 Euro // 202,10 Euro
Unterstützungen: 163,45 Euro // 142,60 Euro

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel