DAX+0,18 % EUR/USD-0,33 % Gold-0,23 % Öl (Brent)0,00 %

savedroid ICO: Marke von drei Milliarden SVD Token geknackt!

Gastautor: Roland Klaus
14.02.2018, 10:47  |  3627   |   |   

Die Nachfrage nach den Token im ICO des Frankfurter Fintech savedroid bleibt weiter stark. Nach nur wenigen Tagen wurden drei Milliarden Token verkauft - und damit die Hälfte der zur Verfügung stehenden Einheiten. Damit entwickelt sich hier eines der erfolgreichsten deutschen ICO überhaupt. Doch was wird man mit den Token machen können?

Anders als viele Unternehmen, die derzeit ihr ICO durchführen, besteht savedroid nicht nur aus einer Idee oder einem Konzept. Das Frankfurter Fintech ist bereits seit 2015 auf dem Markt und hat eine Spar-App entwickelt, die mehr als 200.000-mal heruntergeladen wurde und über die Millionen von Spartransaktionen durchgeführt wurden. Das nun laufende ICO dient zum Aufbau eines neuartigen Angebots für Kryptosparen. Hier könnt Ihr Euch über den Token-Verkauf informieren.

Eine Schlüsselfrage, die sich jeder Anleger stellen sollte, bevor er in ein ICO investiert, lautet: Was kann ich mit meinen Token anstellen? Im Fall von savedroid wird der Token zum Dreh- und Angelpunkt im neuen Krypto-Angebot des Unternehmens. Deswegen stehen die Chancen auf eine positive Wertentwicklung gut, wenn savedroids Krypto-Vereinfachungsstrategie Erfolg hat. 

Der savedroid Token ist ein sogenannter "Utility Token". Das bedeutet, dass er im Gegensatz zu einem "Equity Token" keinen Anteil am Unternehmen oder am Unternehmensgewinn verbrieft. Stattdessen ist er eine Art Gutschein, der für Dienstleistungen in der savedroid-App eingesetzt werden kann. Konkret heißt das: Nutzer des neuen savedroid-Angebots, das den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen radikal vereinfachen wird, müssen die Gebühren mit savedroid Token bezahlen. Der savedroid Token trägt die Kurzform SVD und ist nach dem sogenannten ERC 20 Standard in der Ethereum-Blockchain konzipiert.

Besonders interessant für alle, die den savedroid Token im ICO erwerben: Er hat einen eingebauten Deflationsmechanismus, so wie ihn Ethereum-Gründer Vitalik Buterin vorgeschlagen hat. Das bedeutet: Jedes Mal, wenn ein Token für einen Einkauf im savedroid-Ökosystem verwendet wird, wird ein gewisser Prozentsatz davon vernichtet. Da nach Ende des ICO keine neuen Token mehr geschaffen werden, sinkt auf diese Weise die Zahl der im Umlauf befindlichen Token kontinuierlich. Dieser Mechanismus unterstützt die Wertentwicklung der Token.

Als erster Anbieter überhaupt bietet savedroid dem Massenmarkt einen einfachen Zugang zu Kryptowährungen ohne größere technische Hürden. In savedroids einzigartigem Ökosystem, das mit künstlicher Intelligenz arbeitet, werden Nutzer die Möglichkeit haben, einfach und bequem Krypto-Sparpläne in Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash und anderen Kryptowährungen aufzusetzen. Zudem können Sie von einzigartigen Krypto-Investmentmöglichkeiten profitieren, zum Beispiel Portfolios, Derivate und ICOs. Savedroid schafft eine intelligente Benutzerführung, die Ersparnisse der Nutzer automatisch in Kryptowährungen umwandelt, diese sicher aufbewahrt, und sie einfach zugänglich und handelbar macht.

Für all diese Services werden die User eine Gebühr bezahlen, die in SVD zu entrichten ist. Sie müssen daher die token entweder an einer Krypto-Börse oder in der savedroid App erwerben. Jedes Mal, wenn ein Nutzer mit SVD bezahlt, wird automatisch ein Bruchteil dieser Token aus dem Verkehr gezogen. Je mehr das Krypto-Angebot von savedroid also genutzt wird, desto weniger Token stehen zur Verfügung.

Eine große Nachfrage nach dem savedroid-Angebot würde bedeuten, dass Token stark nachgefragt werden, während gleichzeitig das Angebot immer mehr sinkt. Die Wertentwicklung von SVD würde dadurch positiv beeinflusst. Das zeigt, dass der zukünftige Wert der Token maßgeblich vom Erfolg der savedroid App abhängt.

Ein Interessent kann den SVD Token im Rahmen des savedroid ICO kaufen. Danach kann er den Token einsetzen, um einer der ersten Krypto-Nutzer von savedroid zu werden und damit beispielsweise die Gebühr für einen super-einfachen Bitcoin-Kauf zu bezahlen. Er kann den Token aber auch behalten und ihn zu einem späteren Zeitpunkt an einer Krypto-Börse verkaufen.

Jemand, der nicht am savedroid ICO teilgenommen hat, kann SVD auf zwei Arten erwerben. Entweder kauft er den Token an einer Krypto Börse oder - bequemer - direkt in der savedroid App. Er kann dann den Token in einer wallet aufbewahren und jederzeit für die Krypto-Services von savedroid damit bezahlen. Am Ende wird der Preis des Token also immer von Angebot und Nachfrage an den Krypto-Börsen abhängen und schwanken. Deswegen werden wir die Preise für die savedroid Services auch an den Kurs der Token anpassen. Die gleiche Dienstleistung kann also beispielsweise einmal einen SVD kosten und zu einem späteren Zeitpunkt - wenn der Kurs des Token gestiegen ist - nur noch einen halben SVD. Damit sorgen wir dafür, dass alle Nutzer die Krypto-Services in der savedroid App zu einem attraktiven Preis erwerben können.

Das savedroid ICO läuft – hier könnt Ihr Euch informieren und teilnehmen.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel