DAX-0,47 % EUR/USD+0,41 % Gold+0,14 % Öl (Brent)+1,36 %

Gazprom Zwei Milliarden Dollar an die Ukraine!

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
10.03.2018, 09:45  |  1066   |   

Liebe Leser,

nach einem Streit zwischen dem ukrainischen Unternehmen Naftogaz und Gazprom will man nun seitens Gazprom den Gaslieferungsvertrag vorzeitig auflösen. Ein internationales Schiedsgericht in Stockholm hatte entschieden, dass Gazprom 2 Milliarden Dollar an die Ukrainer zahlen muss, da der russische Erdgasriese zu wenig Gas geliefert hat.

Aktuelle Einschätzungen zur Aktie: Ist ein Investment attraktiv?

Derzeit ist der Aktienkurs von Gazprom weit von seinem Allzeithoch entfernt. Auch die internationalen Beziehungen der Russen sowie der Einfluss der Regierung macht ein langfristiges Investment in den russischen Energiekonzern ob der Unsicherheit eher unattraktiv.

Charttechnische Analyse der Aktie: Kaufsignal in Sicht?

Aus kurzfristiger Sicht könnte ein Investment in Gazprom-Papiere möglicherweise schon eher interessant sein. Die Stochastik liefert uns ein Kaufsignal, welches jedoch leider nicht sehr deutlich ausfällt. Der Kurs befindet sich noch klar innerhalb des Bollinger Bandes und auch die 200-Tage-Linie ist noch ein ganzes Stück entfernt. Von daher ist ein wirklicher Kursanstieg in den nächsten Handelstagen wohl eher nicht zu erwarten.

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern.

Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden

Ein Beitrag von Johannes Weber.

Diskussion: GAZPROM - Russland Rohstoffperle

Diskussion: Gazprom (903276)
Wertpapier
GAZPROM


Disclaimer